Origami-Herbstblätter falten: Einfache Herbstdeko basteln

Wir haben unsere Fenster mit Herbstblättern dekoriert. Allerdings nicht irgendwelche. Sondern mit selbstgefalteten Origami-Blättern. Diese Herbstbastelei sieht schwieriger aus als sie ist! Mein Sechsjähriger hat das Blätterfalten super alleine hinbekommen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich! Eine stilvolle, filigrane Herbstdeko, Herbstblätter mal anders interpretiert. Weiterlesen

Mal schnell Brot backen: Sesambrot zum Frühstück

Ihr wisst, ich mag einfache Rezepte. Und Ihr könnt Euch sicher sein: Hier auf dem Blog gibt es nur einfache Rezepte, die man ohne zu fluchen auch schnell selbst mixen kann. Auf dreistöckige Torten mit Einhorn müsst Ihr hier auf dem Blog verzichten, aber dafür stelle ich Euch Rezepte vor, die man auch im Alltag mit Kindern ganz schnell nachbacken kann  – und deren Zutaten man entweder eh im Haus hat oder schnell im Supermarkt ohne lange Suche besorgen kann. So wie dieses Rezept für ein französisches Landbrot mit Sesam. Dieses Weizenbrot mit Hefeteig ist schnell gebacken und schmeckt super zum Frühstück.

Weiterlesen

Schwedischer Apple Crumble: Apfelkuchen mit Krümelteig wie bei Astrid Lindgren

Ich mag diese einfachen, schwedischen Kuchenrezepte, für die man die Zutaten eigentlich immer im Haus hat. Wie dieser schwedische Krümelkuchen – ein Apple Crumble, der ganz schnell gezaubert ist, wenn sich spontan Gäste ankündigen. Oder auch so, wenn man einfach mal spontan Appetit auf einen schnellen Apfelkuchen mit Knusperkrümeln hat. Diesen Apfel-Krümel-Kuchen habe ich im Restaurant bei der Astrid Lindgren Näs, dem Elternhaus der großartigen Schriftstellerin in Vimmerby, gegessen und zuhause ein wenig abgerundet und nachgebacken. Dieser Apfelkuchen ist ein richtig klassischer schwedischer Apfelkuchen!

Weiterlesen

Basteln mit Kindern: Fesselballon als Mobile (mit einfacher Origami-Schachtel als Gondel)

Herbstzeit ist Bastelzeit! Das Wetter wird ungemütlicher, die Tage kürzer – und auf dem Spielplatz wird es uns langsam zu ungemütlich… ich habe ja bekanntermaßen zwei linke Hände, weshalb für uns nur einfache Bastelanleitungen in Frage kommen (wobei meine Jungs mittlerweile fast schon geschickter sind als ich). Eine dieser einfachen Bastelanleitungen stammt noch aus meiner Grundschulzeit – sie ist also uralt und dennoch lustig anzusehen und ganz einfach umzusetzen: Ein Fesselballon aus Pappe mit einer Faltschachtel als Korb. Diese Schachtel wird mit einer leichten Origamitechnik gefaltet und der Rest des Ballons ist auch schnell gebastelt und macht sich aufgehängt am Fenster oder als Mobile von der Decke richtig gut! Wie Ihr diesen Fesselballon samt Faltschachtel nachbasteln könnt? Schaut mal her, das geht wirklich kinderleicht!

Weiterlesen

Ruckzuck-Apfelkuchen – ein leckerer Herbstkuchen

Zu keiner Jahreszeit schmecken die Äpfel besser als jetzt direkt vom Baum geerntet. Ich liebe vor allem die säuerlichen Apfelsorten, die es jetzt ganz frisch vom Baum gibt, und Ihr? So frisch und knackig schmecken diese Äpfel eigentlich nur im September und Oktober. Wir hatten uns letztes Wochenende mit einem Riesensack Äpfel auf dem Wochenmarkt eingedeckt und als ich so in der Küche stand und sah, dass wir noch ein paar Eier im Haus hatten, hatte ich riesigen Appetit auf einen Apfelkuchen. Den machte ich nach einem alten Apfelkuchen-Rezept, was ich hier schon seit Ewigkeiten liegen habe und in grauer Vorzeit mal aus irgendeiner Frauenzeitschrift ausgerissen hatte… zu so einer Vorzeit, als man die Rezepte noch nicht einfach mit dem Smartphone abfotografierte. Also wirklich graue Vorzeit. Dieses leckere Apfelkuchen-Rezept geht ruckzuck und schmeckt superlecker. Weiterlesen

Herbst-Basteln mit Kastanien: Lustige Spinnen (auch für Halloween!)

Ihr wisst, dass ich in Sachen Basteln zwei linke Hände habe. Also wirklich zwei linke Hände. Ich klebe mich gerne selbst fest und am Ende klebt alles, nur nicht das, was zusammenkleben soll. Gerade Linien schneiden können meine Söhne besser als ich. Und mit Malen kann man mich gleich jagen, denn da bin ich irgendwie auch auf dem Stand eines Grundschülers stehengeblieben (auf dem Gymnasium malte mein Vater manchmal meine Kunstbilder für mich zu Ende…). Also müssen bei uns einfache Bastelideen her! Die im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht sind. Ich liebe ja Kastanien und wir haben schon fleißig gesammelt, denn dafür lieben wir den Herbst. Und nun auch unser erstes Herbstbasteln mit Kastanien gestartet: Heraus kamen die lustigen kleinen Spinnen, die sich übrigens auch großartig als Halloween-Deko eignen!

Weiterlesen

Lieblingsrezept für Groß und Klein: Quark-Grieß-Auflauf mit Beeren

Dieses  Rezept hatte ich einfach mal ausprobiert, weil ich plötzlich Appetit drauf hatte. Es war einer der letzten Sommertage, ich hatte Himbeeren im Haus und Quark, der eigentlich für Kräuterquark gedacht  war. Aber mir war mittags nach was Warmen, Süßen. Und so kramte ich noch etwas Grieß (aus Babybreizeiten) hervor und es gab zum Mittag für mich und die Jungs, die noch Sommerferien hatten: Quark-Grieß-Auflauf mit Himbeeren. Und zu meiner großen Überraschung schmeckte es sogar meinen Jungs, die bei neuen Dingen auf dem Tisch sonst eher skeptisch sind. Mein Kleiner platzte während des Essens plötzlich raus: „Da hattest du aber eine gute Idee, Mama.“ Gibt es ein schöneres Kompliment?!  Weiterlesen

Spätsommer-Rezept: Pflaumenmarmelade mit Apfel und einer Prise Zimt

Neuerdings freue ich mich schon abends beim Schlafengehen auf das Frühstück. Und das liegt nicht nur am leckeren Cappuccino, den mein Mann mir serviert. Sondern auch an der leckeren Marmelade, die ich mir morgens dick aufs Brot schmiere. An der verdammt leckeren Pflaumenmarmelade. Ich würde fast sagen, der besten Marmelade der Welt. Klar ist das subjektiv. Aber probiert es doch selbst aus und sagt mir: Schmeckt diese Pflaumenmarmelade nicht unglaublich gut??? Weil Ihr es seid, will ich Euch heute dieses Marmeladenrezept verraten. Ein wunderbares Spätsommer-Rezept: Pflaumenmarmelade mit Apfel und einer Prise Zimt.

Weiterlesen

Rezept: Kladdkaka, der Schokoladenkuchen aus Schweden

Ein typisch schwedisches Rezept? Neben Köttbullar fallen den meisten wahrscheinlich sofort die schwedischen Zimtschnecken, die Kanelbullar, ein. Die sind auch superlecker und gerade jetzt im Sommer liebe ich sie! Aber es gibt noch ein Rezept, das sowas von typisch Schweden ist: der Kladdkaka. Das ist ein ganz weicher, innen noch ein wenig matschiger, also kladdiger, Schokoladenkuchen, der ohne Backpulver gebacken wird. Der schmeckt so richtig schokoladig und weil er innen noch ein bisschen matschig ist, kann man ihn auch noch zwei Tagen noch lecker essen (es bleibt nur normalerweise nichts davon so lange über…). Das Tolle am Kladdkaka: Er ist ganz leicht zu backen und geht superschnell! Denn er muss nur 15 Minuten in den Ofen. Und… Kinder lieben ihn!

Weiterlesen

15-Minuten-Rezept: Nudeln mit Erbsen und Tomaten

Ich koche gerne. Aber nicht immer. Und nicht immer lange und ausgiebig. Ganz abgesehen davon, dass man mit zwei, fast drei, Kindern nicht mehr so häufig ausgiebige Kochsessions machen kann. Und oft bin ich abends auch einfach zu kaputt, um lange am Herd zu stehen. Da ich mittags (aufgrund der fehlenden Zeit im Home Office) meistens nur ein Müsli esse, gibt es abends was Warmes. Aber das kann auch ruhig etwas Schnelles sein. Wenn es so schnell ist wie die Nudeln mit Erbsen und Tomaten, umso besser. In 15 Minuten steht dieses Pastarezept auf dem Tisch. Und lecker ist es auch! Und noch ein Pluspunkt: Kinder mögen diese Nudeln mit Erbsen auch! Und… die Zutaten hat man eigentlich immer im Haus.

Weiterlesen