Marmorkuchen – ein Klassiker zum Kindergeburtstag, abgewandelt mit Nussnougatcreme

Wir haben vorgestern den siebten Geburtstag meines Großen nachgefeiert. Mit Schatzsuche, lustigen Spielen, Luftschlangen und natürlich einem Geburtstagskuchen. Er hat sich einen Marmorkuchen gewünscht – natürlich verziert mit Smarties und Gummibärchen, das darf bei keinem Kindergeburtstag fehlen! Ich bin ja ein Fan von einfachen, schnellen Kuchenrezepten – und Kinder mögen diese Klassiker eh am liebsten. Damit der Marmorkuchen aber besonders saftig schmeckt, habe ich das Rezept für den Rührteig etwas abgewandelt und zusätzlich zum Kakaopulver kommt noch etwas Nussnougatcreme hinzu. Das macht den Kuchen saftiger und gibt noch einmal einen stärkeren schokoladigen Geschmack. Die Kinder haben es geliebt!

Weiterlesen

Minestrone – die italienische Gemüsesuppe schmeckt auch Kindern

Es gibt Rezepte, die passen nur zum Winter. Grünkohl, Rotkohl, braune Soße. Und es gibt reine Sommerrezepte. Ofengemüse. Knackige Salate. Und dann gibt es Frühlingsrezepte wie Spargel oder Herbstrezepte wie Pfifferlinge. Und es gibt Rezepte, die schmecken das ganze Jahr über. Auch meinen Kindern übrigens. So wie eine gute Minestrone: Diese italienische Gemüsesuppe wärmt im Herbst und Winter. Und schmeckt so wunderbar nach Sonne, Italien und Mittelmeer, dass sie ebenfalls bestens zum Frühling und Sommer passt. Deshalb gibt es diese Minestrone bei uns auch das ganze Jahr über. So eine ähnliche Gemüsesuppe hatte ich vor vielen Jahren bei meinem Auslandssemester in Florenz gegessen, dort lebte ich während meines Studiums für einige Monate und habe neben der italienischen Sprache auch das italienischen Kochen gelernt – drei süditalienischen Mitbewohnerinnen sei Dank!  Weiterlesen

Einen Vulkan basteln – ganz einfach mit Backpulver und Essig

Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass meine Jungs Experimente lieben. Je mehr sie dabei herumkleckern können, desto besser. Am liebsten mögen sie es, wenn es blubbert und zischt wie im Chemieunterricht. An einem langen Regennachmittag wollten sie mal wieder ein Experiment wagen und schickten sich an, das Esszimmer zu verwüsten. Am liebsten wollten sie einen Vulkan bauen, einen echten. Als der Große mich nach Streichhölzern fragte, griff ich lieber ein und erinnerte mich an einen Versuch aus dem Chemieunterricht vor langer langer Zeit. Wir bauten einen Vulkan – ganz einfach mit Dingen, die wir in der Küche hatten. Das Ergebnis war ein großer Spaß, den wir mehrmals wiederholten. Und so bastelt Ihr diesen blubbernden und zischenden Vulkan -es geht ganz leicht!

Weiterlesen

Kladdkaka-Muffins: Unglaublich schokoladige Schokomuffins aus Schweden

Wenn es bei uns Schokokuchen gibt, gibt es natürlich die schwedische Variante: den Kladdkaka, das Rezept habe ich Euch ja bereits einmal vorgestellt. Der Kladdkaka kommt ohne Backpulver aus, ist in 15 Minuten fertig gebacken und innen noch richtig schön matschig und weich.  Nix anderes bedeutet Kladdkaka nämlich – Matschekuchen! Es gibt in Schweden eigentlich kaum ein Café, dass ohne Kladdkaka auskommt, er gehört so wie die Zimtschnecken einfach zur schwedischen Kaffeekultur dazu. Letztes Wochenende wollten meine Jungs aber unbedingt Muffins. Und zwar Kladdkaka-Muffins, also keine normalen Rührteigmuffins. Da musste ich ein bisschen experimentieren und habe das Kladdkaka-Rezept etwas umgestellt. Das Ergebnis: supersaftige, schokoladige und nach Schweden schmeckende Schokomuffins!

Weiterlesen

Toscakaka: Rezept für einen schwedischen Klassiker-Kuchen

Als ich letztes Wochenende in den Instagram Stories unseren Toscakaka zeigte, fragten einigen nach dem Rezept – und das will ich Euch nicht vorenthalten! Pünktlich zum Wochenende kommt hier ein erneuter Kuchenklassiker aus Schweden: Der Toscakaka. So ein bisschen wie ein Butterkuchen, nur viel besser – der Teig schmeckt einfach leckerer. Klassischerweise wird der Toscakaka mit gehackten Mandeln bestreut (und nicht wie der deutsche Butterkuchen mit Mandelblättchen), aber man kann auch eine gemischte Nussmischung nehmen. In Schweden habe ich den Toscakaka mal mit gehackten Haselnüssen und Pistazien gegessen – hmm superlecker. So, damit Ihr dieses Wochenende wisst, was Ihr backen müsst, kommt hier das versprochene Rezept!

Weiterlesen

Keine Lust, lang am Herd zu stehen? Elf 10-Minuten-Gerichte

Vor allem an den Wochenenden koche ich gerne etwas aufwändiger. Ich habe schon immer gerne gekocht – in meiner Studentenzeit habe ich meine Mitbewohner im Studentenwohnheim immer gerne bekocht. Der Favorit damals: meine Gemüselasagne. Die gab es irgendwann schon fast wie eine Tradition zu Semesteranfang bevor wir dann alle gemeinsam zur Semesteranfangs-Party gegangen sind. Das waren Zeiten… Die Lasagne ist heute auch bei meinen Kindern ziemlich angesagt. Aber nicht jeden Abend habe ich Zeit, lange Gemüse zu schnibbeln, Soßen anzusetzen oder Fisch auf den Punkt anzubraten. Denn bei uns gibt es Abends immer warm – so war es übrigens bei mir als Kind schon. Mittags sind alle außer Haus und für mich allein kochen, macht keinen Spaß. Deshalb ist das Abendessen unsere gemeinsame Mahlzeit, bei der wir lange zusammensitzen und von unserem Tag erzählen. Aber Ihr wisst ja selbst, wie das ist im Alltag mit Kindern: Abends fehlt oft die Zeit und Muße, noch etwas Aufwändiges zu kochen. Da muss es dann ein schnelles Gericht sein. Einige Ideen für schnelle Mahlzeiten möchte ich Euch mal vorstellen… Weiterlesen

Zitronenkuchen aus Schweden: Schnelles Kuchenrezept zum Wochenende

Wollt Ihr Euch ein wenig Frühling und Sommer ins Haus holen? Zumindest kulinarisch? Dann probiert doch diesen schwedischen Zitronenkuchen, den ich einmal in einem dieser traumhaften Sommercafés in Südschweden gegessen habe. Er ist ganz schnell mit einem Rührteig gebacken und schmeckt herrlich nach Sommer in Schweden. Nach einem gemütlichen Picknick am See, bei dem man diesen Kuchen aus dem Korb packt, dazu Kaffee aus der Thermoskanne trinkt und frische, selbstgemachte Limonade. Nun, natürlich schmeckt dieser leichte, frische Zitronenkuchen auch einfach an einem Wochenende im März, das weder richtig Frühling noch richtig Winter ist. Man kann ja beim Essen die Augen schließen und vom Sommer träumen. Und schon allein dieser Duft nach Zitronen macht gute Laune!

Weiterlesen

Bastelanleitung für lustige Bienen Handpuppen zu Kinostart von „Die Biene Maja – Honigspiele“

*Werbung und Verlosung

„Und diese Biene, die ich meine, nennt sich Maja“ – ich kann nicht anders. Seit ich gehört habe, dass es einen neuen Biene Maja Film „Die Biene Maja – Honigspiele“ im Kino gibt, summe ich dieses Lied vor mich hin. Nein, ich summe nicht nur. Ich singe es lauthals. Beim dritten „MAJA“ schauen mich meine Jungs irritiert an. Dass ich laut singe, kennen sie schon. Aber so laut – das ist dann doch komisch. Achso! Sie kennen Biene Maja noch gar nicht! Bevor ich erzähle, worum es in dem neuen Kinofilm geht, muss ich meine Jungs erst einmal in Majas Welt einführen. Und während ich von ihr und Willi und all den anderen lustigen Gesellen aus „Biene Maja“ erzähle, basteln wir zur Einstimmung ein paar Bienen. Wie das geht, verrate ich Euch – und es gibt auch noch ein Biene Maja Paket zu gewinnen!

Weiterlesen

Rezept für Spiegelei-Muffins: Diese Aprikosen-Muffins schmecken nicht nur zu Ostern

In einem Monat ist Ostern! Und dann ja auch hoffentlich Frühling. Ewig kann dieser Winter ja wohl nicht mehr dauern. Um uns auf Ostern einzustimmen, habe ich schon mal fruchtige Frühlingsmuffins gebacken. Mit Aprikosen und weißer Schokolade. Und die Aprikosen kommen nicht einfach in den Teig, sondern obendrauf – Spiegelei-Muffins! Das sieht nicht nur lustig aus, sondern schmeckt auch noch saftig und lecker. Und zwar nicht nur in der Osterzeit.

Weiterlesen

Schnelle Pasta Aglio Olio mit Chili und frischer Petersilie

Wenn es bei uns abends mal schnell gehen soll, mache ich gerne Pasta Aglio Olio – mit viel Knoblauch! Damit auch etwas Frisches dabei ist, schneide ich noch viel frische glatte Petersilie drüber. So habe ich es vor Jahren mal in Mexiko in einem Hostel gegessen. Bei 30 Grad Lufttemperatur in einem kleinen Ort am Pazifik inmitten von Mücken. Und es war unglaublich lecker. Und diese schnelle Pasta in zehn Minuten auf dem Tisch!

Weiterlesen