Verlosung: 50 Euro Überraschungspaket von Babauba gewinnen

*Werbung und Gewinnspiel

Kennt Ihr schon die farbenfrohe Kindermode von Babauba? Ich habe sie gerade erst kennengelernt – und finde die bunten, süßen, aber nicht zu verkitschten Sachen richtig toll! Ich mag es ja, wenn Kindermode bunt ist – und ganz ohne Comicmotive à la Spiderman und Bello und Elsa auskommt. Das Beste: Ihr könnt ein 50 Euro Überraschungspaket von Babauba gewinnen!

Babauba Kinderkleidung

Weiterlesen

Buchtipp und Interview: Zeit für eine jungengerechte Erziehung?

Gender, Gleichberechtigung, Chancengleichheit: Die Worte beherrschen die aktuellen Diskussionen – besonders in der Bildungspolitik. Jahrelang ging es darum, Mädchen zu fördern. Nun haben die Mädchen die Jungs in Sachen Noten und Abschlüsse überholt. Und was sagen die neuesten Studien: Jungs sind die Bildungsverlierer! Aber wieso? Weil die Schule nicht jungengerecht ist? Gibt es überhaupt Unterschiede zwischen Juns und Mädchen? Ein vieldiskutiertes, spannendes Thema – für mich als Jungsmama ganz besonders. Deshalb habe ich mich gefreut, das Buch Artgerechte Haltung: Es ist Zeit für eine jungengerechte Erziehung zu lesen und dazu die Autorin Birgit Gegier Steiner zu interviewen, wie denn ihrer Meinung nach so eine jungengerechte Erziehung und Schule aussieht und was sich im Unterricht ändern muss.

SONY DSC

Weiterlesen

Man kommt zu nichts, wenn man Kinder hat…(außer zu den wirklich wichtigen Dingen – wie Kuscheln)

Wo geht die Zeit nur hin? Sie rast vorbei und immer wieder fragt man sich: Wo ist sie denn geblieben? Schon wieder ein Jahr vergangen und das Fotobuch vom letzten Urlaub ist immernoch nicht fertig? Ach, das vom vorletzten ja auch nicht. Und vom vorvorletzten. Schon wieder ist der Sommer vorbei und die Gartenmöbel sind immer noch nicht blau gestrichen, wie wir es uns im letzten Sommer vorgenommen haben. Oder war es im vorletzten Sommer? Seit ich Kinder habe, ist das Gefühl „man kommt zu nichts“ noch extremer geworden. Kennt Ihr das auch? Bei uns gibt es so einige typische Beispiele von Dingen, zu denen wir einfach nicht kommen:

SONY DSC

Upps, immer noch nicht fertig?! Man kommt zu nix!

Weiterlesen

Pflaumenkuchen mit Rührteig: Einfaches Rezept, unglaublich lecker!

Es ist Pflaumenzeit! Oder Zwetschgenzeit. Je nachdem, was Euch besser schmeckt. Falls Ihr am Wochenende noch einen Kuchen backen wollt, kauft doch mal schnell ein Kilo Pflaumen/alternativ Zwetschgen und probiert dieses unglaublich leckere und kinderleichte Kuchenrezept. Mit einem leichten, saftigen Rührteig, den ich viel lieber mag als Hefeteig. Und nun ran an den Mixer und einen Pflaumenkuchen zaubern!

Pflaumenkuchen mit Rührteig

Pflaumenkuchen esse ich am liebsten mit diesem saftigen Rührteig. Viel besser als Hefeteig und vor allem: viel schneller fertig!

Weiterlesen

Kinder spielend auf die Zukunft vorbereiten: Kinder lernen am besten durchs Spielen

Heute Geige, morgen Englisch und übermorgen Ausdruckstanz? Machen meine Kinder nicht. Ich finde, dass Kinder am besten lernen, wenn sie spielen. Zuhause, auf dem Spielplatz, in der Natur, mit anderen Kindern. Deshalb versuche ich die Zahl von Nachmittagskursen so klein wie möglich zu halten. Bei zwei Kindern wäre man sonst auch nur noch dabei, von Kurs zu Kurs zu eilen. Jetzt haben auch Wissenschaftler bestätigt: Durch das freie Spielen lernen Kindern am besten die Fähigkeiten, die sie auf die Zukunft vorbereiten.

Chaos im Haushalt, Höhlebauen, Aufräumen

Kaum aufgestanden, fangen meine Kinder an zu spielen, das Esszimmer wird dann ruckzuck zur Autowerkstatt.

Weiterlesen

Home Office mit Kind – die ungeschminkte Wahrheit

Sommerferien! Im Urlaub waren wir schon. Der Herr Gatte ist wieder bei der Arbeit. Und ich bin auch bei der Arbeit – im Home Office. Wo mir jetzt noch ein paar Tage lang meine beiden Jungs Gesellschaft leisten. Es hilft alles nichts, einige Artikel müssen geschrieben werden und die Drucktermine von Zeitungen kennen kein Pardon. Eigentlich können meine Kinder sich ja auch großartig selbst beschäftigen… eigentlich. Da sollte doch son‘ Homeoffice kein Problem sein. Mal schnell einen Text tippen, während die Kinder die Eisenbahn aufbauen. Tja, denkste. Denn jetzt geht der Spaß erst so richtig los.

Foto 2(5)

Arbeiten im Home Office mit Kind: Nicht ganz so unkompliziert, wie es auf den ersten Blick scheint!

Weiterlesen

Buchtipp und Verlosung: Olchi-Paket zu gewinnen!

Ihr kennt bestimmt die Olchis? Diese kleinen, grünen Knubbelnasen, die auf der Müllhalde wohnen und ständig stinkendes Zeugs essen und vor sich hinfluchen? Und trotzdem irgendwie total liebenswert sind? Meine Jungs lieben sie. Genauso wie das neueste Olchi-Buch Die Olchis. Gefangen auf der Pirateninsel aus dem Oetinger-Verlag. Zwei Exemplare von diesem neuen Buch darf ich an Euch verlosen. Und zwar nicht nur die Bücher, sondern zwei Olchi-Pakete, bestehend aus dem Buch, einem Spiel, einem Um-die-Ecke-Guck-Fernrohr, einer echten Olchi-Piratenaugenklappe und Olchi-Zungentattoos🙂 Eure Kinder werden das lieben, glaubt mir, meine tun’s jedenfalls.

Foto 2(4)

Damit macht man kleine Olchi-Fans bestimmt glücklich!

Weiterlesen

Schnelle Pasta mit Avocado, Limette und Tomaten: Leichtes Sommer-Rezept

Gerade jetzt im Sommer mag ich es abends gerne schnell und leicht. Pasta geht eigentlich immer und dieses sommerliche Nudelrezept mit Avocado ist nicht nur um Nu auf den Tisch gezaubert sondern kommt auch noch fast ganz ohne Kochen aus. Also die Pasta muss kochen, klar, die Soße aber nicht. Ich habe dieses Rezept für Nudeln mit Avocado, Tomaten, Limette, Petersilie und Knoblauch in Skandinavien entdeckt und ein bisschen verfeinert – und da ich gefragt wurde, ob ich nicht häufiger kinderleichte, leckere Rezepte auf dem Blog vorstelle, mache ich das gleich mal für Euch!

Avocadopasta, Nudeln mit Avocado, Rezept

Einfache Zutaten, schnell gezaubert: Pasta mit Avocado-Sauce, verfeinert mit Limette. Leckeres und leichtes Sommer-Rezept.

Weiterlesen

Wie lernen Kinder, sich allein zu beschäftigen?

Können Eure Kinder sich gut selbst beschäftigen? Also die kleinen Kinder, die unter fünf, sechs Jahren? Mein Kleiner kann sich mit seinen zweineinhalb Jahren erstaunlich gut allein beschäftigen – meistens jedenfalls. Nur gerade dann, wenn man dann mal WIRKLICH etwas Dringendes machen muss, wie mit dem Finanzamt telefonieren oder schnell mal eine wichtige Email beantworten, genau in solchen Momenten hat er es auf einmal verlernt. Und sein großer Bruder weiß auch urplötzlich nicht mehr, wie man sich allein beschäftigt. Stattdessen stehen die eben noch so versunken spielenden Kinder neben mir und fordern lautstark Mamas Animation ein.

Foto 1

Den Flow erreichen die Kinder nur, wenn man sie mal sich in Ruhe selbst beschäftigen lässt.

Weiterlesen

Verlosung: Gewinne eine faltbare Lampe von Outwell (#Werbung)

*Werbung

Campingzubehör kann ganz schön fantasielos sein, das Praktische überwiegt oft das Schöne. Wir hatten beim Campen in Schweden eine stylerische Variante dabei: Campinggeschirr aus Bambus von der dänischen Firma Outwell und eine zusammenfaltbare, sehr stylische Campinglampe, die man sich auch ohne Weiteres einfach auf den Balkon hängen kann. Diese Lampe in der knalligen Farbe Grün könnt Ihr übrigens gewinnen!

Foto 3(1)

Diese Lampe lässt sich zusammenfalten!

Weiterlesen

Schwedische Blaubeermuffins – kinderleicht mit Beeren backen

Endlich Beerenzeit! Ich liebe Beeren jeder Art. Für mich sind die der Inbegriff des Sommers! Und mit Beeren zu backen finde ich ebenso superlecker. Mein Kleiner hatte ja Abschied von der Tagesmutter und für seine kleinen Freunde habe ich schwedische Blaubeermuffins gebacken – die man statt mit Blaubeeren natürlich auch mit Himbeeren oder Johannisbeeren backen kann. Das Rezept ist sehr einfach und kommt mit wenig Zucker aus – und die Kinder lieben die Muffins trotzdem!

Blaubeermuffins, schwedische Muffins, Beerenmuffins

Frische Blaubeermuffins nach einem schwedischen Rezept: Superlecker, kinderleicht!

Weiterlesen

Letzter Tag bei der Tagesmutter: Mein Kleiner ist groß!

Heute geht ein weiterer Abschnitt beim Großwerden der Kinder zu Ende: Mein Kleiner hat seinen letzten Tag bei der Tagesmutter. Schon mein Großer war dort und hatte wie sein Bruder einen wunderbar behüteten Start in die Fremdbetreuung. Vier Jahre habe ich dort jeden Morgen meine Kinder mit einem guten Gefühl hingebracht. Und dieser Abschnitt ist nun zu Ende – ein neuer Lebensabschnitt beginnt! Und wie immer bei solchen Abschnitten wird mir noch klarer als sonst schon: Meine Kinder werden groß! Und es geht so schnell.

War es nicht erst vor einem Wimpernschlag, dass ich diesen kleinen Babyfuß in der Hand hielt?! Und jetzt ist er groß!

War es nicht erst vor einem Wimpernschlag, dass ich diesen kleinen Babyfuß in der Hand hielt?! Und jetzt ist er groß!

Weiterlesen

Hatten es unsere Mütter einfacher?

Geschirrspüler waren rar und Internet gab es noch nicht mal in Science Fiction Filmen. Als wir klein waren und unsere Mütter vor denselben Fragen standen wie wir heute, war die Welt eine andere als heute. Sie kamen schwieriger an Informationen, hatten weniger Wahlmöglichkeiten – aber vielleicht hatten es unsere Mütter gerade deswegen einfacher als wir Mütter heutzutage?

SONY DSC

Ein Kuss an Mama ist die beste Belohnung für all den Stress, den man sich heutzutage als Mutter so macht. Bei allen Unterschieden: DAS war bei unseren Müttern genauso!

Weiterlesen

Die Welt im Umbruch: Was ist nur los?!

Wenn man in diesen Tagen die Nachrichten hört, die sich überschlagen, wo die nächste erschütternde Nachricht einschlägt, ehe die andere verdaut wurde, dann fragt man sich, fast täglich: Was ist nur los in unserer Welt? Wo wird sich das alles hin entwickeln? Und was bedeutet das für mich, für meine Kinder, für unsere und ihre Zukunft? Und wann ist diese Welt eigentlich so aus den Angeln geraten? Und wie können wir sie für unsere Kinder ein wenig besser machen?

 

Foto(2)

Dunkle Wolken am Horizont. Und es werden immer mehr. Das macht mir Angst.

Weiterlesen

Buchtipp und Verlosung: Liebevolles Sachbuch für Kleinkindeltern

Gerade in den ersten drei Jahren hat man als Mama ja unglaublich viele Fragen. Weil alles so schnell passiert, weil das Kind so viel lernt, weil alles neu ist. Genau diese Meilensteine der Entwicklung des Babys beschreibt das Buch Was Lotta alles kann: Das Baby-Entwicklungsbuch von 0 bis 3 Jahre aus dem Trias Verlag, das ich Euch einmal vorstellen möchte. Ein undogmatischer, leicht zu lesender, kompakter Begleiter für die ersten drei Lebensjahre. Und gewinnen könnt Ihr genau dieses Buch auch!

Weiterlesen