Die schnellste Knoblauchbutter überhaupt: Leckeres Rezept zum Grillen

Seit wir vor einigen Jahren einen Gasgrill angeschafft haben, grillen wir im Sommer viel häufiger und spontaner als früher. Da ich kein Fleisch esse, gibt es bei mir meistens viel gegrilltes Gemüse in allen Variationen und eine ordentliche Portion Salat dazu. Richtig gerne mag ich frisches Brot dazu – zum Dippen oder auch einfach nur mit Knoblauchbutter oder Kräuterbutter. Diese schmeckt übrigens selbstgemacht um Längen besser, als fertig aus dem Supermarkt gekauft!  Und so eine Knoblauchbutter ist zudem superschnell selbst gemacht, so dass es eigentlich gar nicht nötig ist, zu einem Fertigprodukt zu greifen. Abgesehen davon, dass man bei selbstgemachter Knoblauchbutter oder Kräuterbutter weiß, was drin ist! Das Geheimnis dieses einfachen  Grillbutter-Rezeptes: Viel frischer Knoblauch und gutes Olivenöl, denn das macht, dass die Knobibutter auch gekühlt gut streichfähig bleibt! Weiterlesen

Meine 16 liebsten Sommerkuchen: Beeren, Beeren, Beeren, ich will Beerenkuchen!

Es ist Sommer! Es ist Beerenzeit! Das leckerste Obst! Ich liebe Beeren aller Art, egal ob Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren und natürlich Erdbeeren, auch wenn letztere ja streng genommen keine Beeren sind. Am liebsten die wilden, selbsgepflückten Früchte. Entweder pur aus der Hand, einfach nur in Naturjoghurt, im sommerlichen Obstsalat oder auf einem frisch gebackenen Kuchen. Egal, ob Blechkuchen, Gugelhupf oder ein Beerenkuchen aus der Springform: Beeren sind für mich die perfekte Zutat für einen Sommerkuchen. Und wenn nicht gerade Sommer ist und es keine frischen heimischen Beeren gibt, dann greife ich einfach zu TK-Beeren, die sich genauso gut zum Backen eignen. Ich habe das ganze Jahr über immer tiefgekühlte Beeren im Schrank, nicht nur für Kuchen, auch für Smoothies. Wie praktisch, dass Beere auch noch unglaublich gesund sind, echte Superfoods, voll mit Antioxidantien und Vitaminen. Sind Beeren für Euch auch das absolute Sommerobst? Dann schaut mal hier – ich habe Euch einmal eine Übersicht mit den besten Beerenkuchen-Rezepten, die ich hier auf dem Blog habe, zusammengestellt. Viele von diesen sommerlichen Kuchen sind übrigens aus Schweden- und eines haben alle Sommerrezepte gemeinsam: Sie sind unkompliziert und schnell nach zu backen! Weiterlesen

Schneller Erdbeerkuchen mit Kokos – das perfekte Sommerrezept

Solange es noch Erdbeeren gibt, kommen sie bei uns täglich auf den Tisch! Gerne einfach nur mit Joghurt – aber auch als Kuchen oder Erdbeerdessert. Jetzt ist gerade Erdbeer-Hochsaison, die leckersten und süßesten Sorten sind nämlich genau jetzt reif. Und deshalb solltet Ihr unbedingt noch einen Erdbeerkuchen backen, bevor diese viel zu kurze Saison wieder vorbei ist! Hier habe ich ein echtes Sommerrezept für Euch: Erdbeerkuchen  mit Kokos und etwas Kardamom verfeinert (falls Ihr den nicht zur Hand habt oder der Geschmack nicht so Euers ist, könnt Ihr den Kardamom ohne Probleme weglassen, ich finde allerdings, dass der Geschmack perfekt passt). Ein einfacher Rührkuchenteig, in den Kokosraspeln kommen, garniert mit frischen Erdbeeren und etwas Erdbeerglasur. Dazu frische Sahne – besser geht es kaum! Ich finde ja, dass Erdbeeren und Sahne einfach zusammengehören… Weiterlesen

Buchtipps für die Sommerferien Teil 1: Urlaubslektüre für Grundschulkinder

Der Sommer ist da und zumindest hier bei uns in Schleswig-Holstein nähern sich die Sommerferien in großen Schritten! Weil für mich Lesen und Urlaub einfach zusammengehören, decken wir uns vor den Sommerferien immer mit reichlich Urlaubslektüre ein, egal, ob wir wegfahren oder zuhause bleiben. Ich versuche, im Urlaub häufiger in ein gutes Buch als auf mein Handy zu starren – und mein Großer liebt es glücklicherweise genau wie ich, den halben Tag lesend zu verbringen. Und auch das abendliche Vorlesen im Bett gehen wir lockerer an, wenn am nächsten Morgen kein Wecker auf uns wartet und aus zwei oder drei Kapiteln wird dann schnell ein halbes Buch, das ich vorm Schlafengehen vorlese. Damit Ihr Euren Büchervorrat ebenfalls rechtzeitig zum Ferienbeginn aufstocken könnt, werde ich Euch in den nächsten Wochen immer mal wieder ein paar Buchtipps für die Sommerferien geben – mal für die Kleinen, mal für Grundschulkinder und auch mal Romane für uns Große oder Sachbücher, die mir  besonders gut gefallen haben. Den Start der Sommerferien-Buchtipps machen heute 5 Kinderbücher für Grundschulkinder zwischen 6 und 10 Jahren. Dabei sind ganz unterschiedliche Bücher: Abenteuerbücher, ein Fußballbuch, ein Buch mit Survivaltipps im Wald und ein Reiseführer, der gleichzeitig eine Abenteuergeschichte ist. So wird niemanden in den Sommerferien langweilig! Weiterlesen

Schnelles Himbeereis ohne Zucker (vegan und in 5 Minuten auf dem Tisch!)

Ich habe eine Sammelleidenschaft: Kochbücher und Kochzeitschriften. Vor allem von meinen Reisen aus Schweden und Finnland bringe ich regelmäßig Berge von Zeitschriften und Büchern mit. Aber auch hierzulande kann ich an Kochbüchern einfach nicht vorbeigehen. Meistens benutze ich sie zur Inspiration, ich liebe es, durch die Seiten zu blättern und mir Anregungen für den Speiseplan zu holen. Ganz praktisch für den Alltag kommt mein neuester Kochbuchregal-Zugang daher: „Die einfachsten Familiengerichte aller Zeiten“ heißt es und der Titel hält, was er verspricht. Steffi Sinzenich vom famosen Foodblog „Gaumenfreundin“ hat 50 unkomplizierte und einfache Rezepte für die Familienküche aufgeschrieben, die alle mit maximal 6 Zutaten auskommen. Abwechslungsreich, lecker und für jeden Geschmack etwas dabei. Ein Rezept habe ich sofort ausprobiert und zum neusten Lieblingseis erkoren: Ein schnelles, zuckerfreies Himbeereis, das in 5 Minuten auf dem Tisch steht. Kein Warten, kein Einfrieren und eine Eismaschine wird auch nicht benötigt! Unglaublich lecker und cremig und dazu auch noch richtig gesund. Klingt perfekt? Ist es auch? Meine Kinder hatten die erste Portion von diesem Himbeereis so schnell verputzt, dass für mich nichts mehr überblieb und forderten lautstark Nachschub. Ein Glück konnte ich schnellstens Nachschub produzieren :-) Hier kommt ganz exklusiv für Euch unser Lieblingsrezept aus Steffis „Die einfachsten Familiengerichte aller Zeiten“. Weiterlesen

Endlich Ferien! Was fast 4 Monate Corona mit uns gemacht haben

Endlich. Ferien. Darauf habe ich in den letzten Wochen echt hingearbeitet. Dabei haben wir doch seit Mitte März fast so etwas wie Ferien, sollte man meinen. Schlafen seit Mitte März jeden Tag aus, machen fast jeden Nachmittag einen Ausflug in die Natur. Am Anfang war es auch ein bisschen so. Endlich viel Zeit zusammen, keine Termine, ausschlafen, gemütlich frühstücken und lange Spaziergänge im Wald. Selbst die Hausaufgaben beim Homeschooling packten wir recht entspannt und der Spagat zwischen Home Office und Kinderbetreuung fühlte sich noch nicht so schmerzhaft an. Schließlich kamen zwei Wochen nach dem Lockdown eh erst mal drei Wochen Osterferien, die wir hier zuhause an der Ostsee verbrachten statt wie geplant in Frankreich. Doch dann wurde der Spagat schmerzhafter, die Belastung größer und das Fragezeichen nach „Wann bekommen wir unser normales Leben zurück?“ wuchs ins Unermessliche. Lange war nicht klar, wann Schule und Kindergarten wieder losgingen. Und selbst als beides wieder losging, änderte sich für uns nichts, da mein Mann zur Risikogruppe zählt und wir deshalb die Kinder zuhause ließen. Der Spagat ging also weiter – und war eigentlich kaum noch machbar. Weiterlesen

Rezeptübersicht: Diese Rezepte erwarten Euch im „Familienkochbuch für nicht perfekte Mütter“

Welche Rezepte gibt es eigentlich in meinem „Familienkochbuch für nicht perfekte Mütter„? Viele. Mehr als 80. Rechnet man die Blitzrezepte und Ideen für „Kochen ohne Kochen“ noch hinzu, sind es sogar mehr als 100. Eines haben alle Rezepte gemeinsam: Sie sind unkompliziert. Man kann Zutaten ganz leicht austauschen und an den Vorratsschrank und Geschmack. Man braucht keine Spezialzutaten, für die man erst einmal in fünf verschiedene Delikatessengeschäfte muss. Und: Diese Rezepte schmecken der ganzen Familie und sind ausdrücklich keine Kleinkindrezepte, sondern Familienrezepte. Somit ist das Familienkochbuch ganz eindeutig nicht nur für nicht perfekte Mütter, sondern für alle Eltern, Großeltern und Kinderlose, die gerne frisch essen, lecker essen und Inspiration für den Kochtopf suchen. Welche Rezepte Euch konkret erwarten? Hier kommt eine Übersicht! Weiterlesen

Reisen mit Kindern: Die besten Tipps (plus Buchtipp)

Die Urlaubszeit naht und auch wenn das Reisen in Zeiten von Corona anders aussieht als sonst, finde ich gute Reiseliteratur immer unglaublich inspirierend! Gabriela von Mami-bloggt.de hat ein neues Buch mit dem famosen Titel „Wenn ich groß bin, werd ich auch ein Machu Picchu“ geschrieben, das nicht nur Lust aufs Reisen macht, sondern auch voller praktischer Tipps für das Reisen mit Kindern und auch mit dem Baby ist. Wenn es eine Expertin fürs Reisen mit Kind gibt, dann ist es Gabriela – denn sie reist ungefähr die Hälfe des Jahres alleine mit ihrem Sohn durch die Welt. Ich habe sie nach ihren besten Tipps für das Reisen mit Kindern  gefragt, danach, was man beachten muss, was die größten Fallen sind, wie man den Hintern hochbekommt und die eigenen Zweifel überwindet – und was im Gepäck nicht fehlen darf und wie man Kinder auf langen Flügen, Bahnfahrten oder Autofahrten beschäftigt. Weiterlesen

Gastbeitrag: „Nun sitzen wir hier und atmen tief durch um den Kloß in unserem Magen kleiner werden zu lassen“

Corona hat uns Eltern das Leben schwer gemacht – folgenlos blieben die vergangenen Monate wohl bei kaum jemanden von uns. Um zu zeigen, wie es Eltern in dieser Zeit geht, lasse ich auf dem Blog immer wieder gerne andere Mütter zu Wort kommen. Letzte Woche hatte ich ein Interview mit Sarah, die ihre Selbständigkeit aufgeben musste. Diese Woche habe ich Vera interviewt, die von der Corona-Krise ebenfalls vor große Herausforderungen gestellt wurde. Gemeinsam mit Lisa veranstaltet sie seit sechs Jahren die Märkte „Zwergenkram“ und „Deernskram“ in Schleswig-Holstein: „Unsere Märkte sind Plattformen für Secondhand, Handmade & Regionales, uns geht es insbesondere um den Nachhaltigkeitsaspekt sowie die Vermarktung/Unterstützung von regionalen Labels. Feste Locations finden sich in Lübeck, hier leben und arbeiten wir im Homeoffice, sowie in Kiel, Flensburg und Rendsburg.“ Der Corona-Lockdown hat ihre Selbständigkeit von einem Tag auf den anderen auf 0 heruntergefahren – und wann es wieder weitergeht, ist nicht in Sicht. Weiterlesen

Blaubeerschnecken: Einfaches Rezept für schwedische Blaubeerbullar

Zimtschnecken, auf schwedisch Kanelbullar, kennt mittlerweile wohl jeder! Selbstgemacht schmecken sie übrigens viel besser als fertig im schwedischen Möbelhaus gekauft – ein Rezept dafür findet Ihr auch hier! Noch lieber als Zimtschnecken mag ich allerdings Kardamombullar, die einfach unvergleich nach Sommer in Schweden schmecken. Auch das Rezept habe ich hier für Euch. Wenn Ihr es aber auch gerne mal fruchtig und nicht so süß mögt, dann habe ich heute ein unglaublich leckeres schwedisches Rezept für Blaubeerschnecken für Euch! Diese Blaubeerbullar werden auch mit Hefeteig gebacken – und am besten mit wilden, selbstgepflückten Blaubeeren. Denn die färben nicht nur alles so herrlich blau, sondern haben auch noch einen unvergleichlich intensiven Blaubeergeschmack. Alternativ könnt  Ihr auch zu tiefgefrorenen Blaubeeren greifen, die ebenfalls sehr intensiv schmecken und alles blau färben  – so könnt Ihr diese Blaubeerschnecken das ganze Jahr über backen! Aber natürlich geht dieses Blaubeerbullar-Rezept auch mit Kulturheidelbeeren! Das Rezept für diese Hefeteigschnecken geht ganz einfach, am längsten dauert das Gehenlassen des Hefeteigs! Weiterlesen