Ruckzuck-Apfelkuchen – ein leckerer Herbstkuchen

Zu keiner Jahreszeit schmecken die Äpfel besser als jetzt direkt vom Baum geerntet. Ich liebe vor allem die säuerlichen Apfelsorten, die es jetzt ganz frisch vom Baum gibt, und Ihr? So frisch und knackig schmecken diese Äpfel eigentlich nur im September und Oktober. Wir hatten uns letztes Wochenende mit einem Riesensack Äpfel auf dem Wochenmarkt eingedeckt und als ich so in der Küche stand und sah, dass wir noch ein paar Eier im Haus hatten, hatte ich riesigen Appetit auf einen Apfelkuchen. Den machte ich nach einem alten Apfelkuchen-Rezept, was ich hier schon seit Ewigkeiten liegen habe und in grauer Vorzeit mal aus irgendeiner Frauenzeitschrift ausgerissen hatte… zu so einer Vorzeit, als man die Rezepte noch nicht einfach mit dem Smartphone abfotografierte. Also wirklich graue Vorzeit. Dieses leckere Apfelkuchen-Rezept geht ruckzuck und schmeckt superlecker.

Kinderleichtes Rezept für versunkenen Apfelkuchen: Ganz leicht zu backen, supersaftig und lecker. #apfelkuchen #kuchen #backen

Was Ihr für diesen leckeren Apfelkuchen braucht, habt Ihr bestimmt auch im Haus:

200 gr weiche Butter
125 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 große Eier
150 gr Mehl ‚
50 gr Speisestärke (alternativ etwa insgesamt 175 gr Mehl)
2 TL Backpulver
nach Belieben säuerliche Äpfel – ich hatte ungefähr 750 Gramm genommen, je mehr, umso saftiger wird der Kuchen
etwas Puderzucker zum Bestäuben, je nach Geschmack noch etwas Zimt dazu

Rezept für versunkenen Apfelkuchen - kinderleicht zu backener Kuchen mit Äpfeln #backen

Hm, frische Äpfel vom Markt und ein saftiger Teig ergeben diesen leckeren Apfelkuchen.

Rezept für versunkenen Apfelkuchen

Weiche Butter und Zucker und Vanillezucker schön schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver und Speisestärke gut vermischen und kurz drunter rühren. Der Trick hierbei ist, nicht zu lange zu rühren, damit der Teig für den versunkenen Apfelkuchen schön locker bleibt. Teig in eine gefettete runde Springform füllen.

Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden. Dann auf den Teig, je nach Menge schön eng aneinander, und dann in den Teig eindrücken – denn dann wird es ein versunkener Apfelkuchen!

Den Backofen  auf 160 Grad Umluft vorheizen und den Apfelkuchen in die Mitte schieben. Etwa 35 Minuten backen – Stäbchenprobe! Den Apfelkuchen je nach Geschmack mit Puderzucker und Zimt bestreuen.

Rezept für versunkenen Apfelkuchen - kinderleicht zu backener Kuchen mit Äpfeln #backen

Und jetzt noch einen Klecks Sahne obendrauf – ofenwarm schmeckt der versunkene Apfelkuchen am besten!

Mir schmeckt dieser Apfelkuchen am besten lauwarm und mit einem dicken Kleks Sahne! Er bleibt tatsächlich noch zwei Tage frisch und saftig – wenn denn überhaupt was überbleibt, denn dieser versunkene Apfelkuchen ist superlecker! Habt Ihr auch noch Pflaumen oder Zwetschgen über? Dann probiert mal dieses Pflaumenkuchen-Rezept.

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

 

4 Kommentare zu “Ruckzuck-Apfelkuchen – ein leckerer Herbstkuchen

  1. Pingback: WiB September/Oktober 17: Viele Rätsel, ein fieser Mord und der Duft von Apfelkuchen | Sandkuchen-Geschichten

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s