Marmorkuchen – ein Klassiker zum Kindergeburtstag, abgewandelt mit Nussnougatcreme

Wir haben vorgestern den siebten Geburtstag meines Großen nachgefeiert. Mit Schatzsuche, lustigen Spielen, Luftschlangen und natürlich einem Geburtstagskuchen. Er hat sich einen Marmorkuchen gewünscht – natürlich verziert mit Smarties und Gummibärchen, das darf bei keinem Kindergeburtstag fehlen! Ich bin ja ein Fan von einfachen, schnellen Kuchenrezepten – und Kinder mögen diese Klassiker eh am liebsten. Damit der Marmorkuchen aber besonders saftig schmeckt, habe ich das Rezept für den Rührteig etwas abgewandelt und zusätzlich zum Kakaopulver kommt noch etwas Nussnougatcreme hinzu. Das macht den Kuchen saftiger und gibt noch einmal einen stärkeren schokoladigen Geschmack. Die Kinder haben es geliebt!

Weiterlesen

Toscakaka: Rezept für einen schwedischen Klassiker-Kuchen

Als ich letztes Wochenende in den Instagram Stories unseren Toscakaka zeigte, fragten einigen nach dem Rezept – und das will ich Euch nicht vorenthalten! Pünktlich zum Wochenende kommt hier ein erneuter Kuchenklassiker aus Schweden: Der Toscakaka. So ein bisschen wie ein Butterkuchen, nur viel besser – der Teig schmeckt einfach leckerer. Klassischerweise wird der Toscakaka mit gehackten Mandeln bestreut (und nicht wie der deutsche Butterkuchen mit Mandelblättchen), aber man kann auch eine gemischte Nussmischung nehmen. In Schweden habe ich den Toscakaka mal mit gehackten Haselnüssen und Pistazien gegessen – hmm superlecker. So, damit Ihr dieses Wochenende wisst, was Ihr backen müsst, kommt hier das versprochene Rezept!

Weiterlesen

Zitronenkuchen aus Schweden: Schnelles Kuchenrezept zum Wochenende

Wollt Ihr Euch ein wenig Frühling und Sommer ins Haus holen? Zumindest kulinarisch? Dann probiert doch diesen schwedischen Zitronenkuchen, den ich einmal in einem dieser traumhaften Sommercafés in Südschweden gegessen habe. Er ist ganz schnell mit einem Rührteig gebacken und schmeckt herrlich nach Sommer in Schweden. Nach einem gemütlichen Picknick am See, bei dem man diesen Kuchen aus dem Korb packt, dazu Kaffee aus der Thermoskanne trinkt und frische, selbstgemachte Limonade. Nun, natürlich schmeckt dieser leichte, frische Zitronenkuchen auch einfach an einem Wochenende im März, das weder richtig Frühling noch richtig Winter ist. Man kann ja beim Essen die Augen schließen und vom Sommer träumen. Und schon allein dieser Duft nach Zitronen macht gute Laune!

Weiterlesen

Rezept für Spiegelei-Muffins: Diese Aprikosen-Muffins schmecken nicht nur zu Ostern

In einem Monat ist Ostern! Und dann ja auch hoffentlich Frühling. Ewig kann dieser Winter ja wohl nicht mehr dauern. Um uns auf Ostern einzustimmen, habe ich schon mal fruchtige Frühlingsmuffins gebacken. Mit Aprikosen und weißer Schokolade. Und die Aprikosen kommen nicht einfach in den Teig, sondern obendrauf – Spiegelei-Muffins! Das sieht nicht nur lustig aus, sondern schmeckt auch noch saftig und lecker. Und zwar nicht nur in der Osterzeit.

Weiterlesen

Schwedischer Sockerkaka mit Safran – Rezept für leckeren Rührkuchen aus Schweden

Wie Ihr wisst, mag ich einfache Kuchenrezepte. Es muss bei uns nicht immer kompliziert sein – es ist ja eh so, dass die Kinder die einfachsten Rezepte am liebsten mögen, oder?! So wie den Kladdkaka, der schwedische Kuchenklassiker schlechthin. Genauso einfach und typisch schwedisch ist dieser Sockerkaka mit Safran – ein Kuchen, der aus einem einfachen Rührteig besteht und blitzschnell zusammengerührt ist. Ich habe diesen Rührkuchen noch mit etwas Safran verfeinert. Safran wird in Schweden besonders gerne in der Weihnachtszeit benutzt, aber ich finde: Safran geht das ganze Jahr über. In diesem Sockerkaka (zu deutsch „Zuckerkuchen“) kommt auch nur ein Hauch Safran. Das gibt eine schöne gelbe Farbe und ein ganz feines Aroma.

Weiterlesen

Rezept für Mandelkuchen ohne Mehl – dafür mit Frischkäse

Ich bin ein großer Mandelfan – ich mag diesen feinen Geschmack und deshalb eigentlich alles, was aus Mandeln hergestellt wird. Marzipan und so. Und Mandelkuchen! Das Tolle an Mandeln: Im gemahlenen Zustand können sie bei einem Kuchen das Mehl ersetzen. Wenn man seinen Weißmehlkonsum einschränken möchte und dabei nicht auf Kuchen verzichten möchte, ist das eine feine Sache. Aber auch ansonsten schmeckt dieser Mandelkuchen mit Frischkäse einfach superlecker und ist ruckzuck gemacht!

Weiterlesen

Schwedischer Apple Crumble: Apfelkuchen mit Krümelteig wie bei Astrid Lindgren

Ich mag diese einfachen, schwedischen Kuchenrezepte, für die man die Zutaten eigentlich immer im Haus hat. Wie dieser schwedische Krümelkuchen – ein Apple Crumble, der ganz schnell gezaubert ist, wenn sich spontan Gäste ankündigen. Oder auch so, wenn man einfach mal spontan Appetit auf einen schnellen Apfelkuchen mit Knusperkrümeln hat. Diesen Apfel-Krümel-Kuchen habe ich im Restaurant bei der Astrid Lindgren Näs, dem Elternhaus der großartigen Schriftstellerin in Vimmerby, gegessen und zuhause ein wenig abgerundet und nachgebacken. Dieser Apfelkuchen ist ein richtig klassischer schwedischer Apfelkuchen!

Weiterlesen

Ruckzuck-Apfelkuchen – ein leckerer Herbstkuchen

Zu keiner Jahreszeit schmecken die Äpfel besser als jetzt direkt vom Baum geerntet. Ich liebe vor allem die säuerlichen Apfelsorten, die es jetzt ganz frisch vom Baum gibt, und Ihr? So frisch und knackig schmecken diese Äpfel eigentlich nur im September und Oktober. Wir hatten uns letztes Wochenende mit einem Riesensack Äpfel auf dem Wochenmarkt eingedeckt und als ich so in der Küche stand und sah, dass wir noch ein paar Eier im Haus hatten, hatte ich riesigen Appetit auf einen Apfelkuchen. Den machte ich nach einem alten Apfelkuchen-Rezept, was ich hier schon seit Ewigkeiten liegen habe und in grauer Vorzeit mal aus irgendeiner Frauenzeitschrift ausgerissen hatte… zu so einer Vorzeit, als man die Rezepte noch nicht einfach mit dem Smartphone abfotografierte. Also wirklich graue Vorzeit. Dieses leckere Apfelkuchen-Rezept geht ruckzuck und schmeckt superlecker. Weiterlesen

Rezept: Kladdkaka, der Schokoladenkuchen aus Schweden

Ein typisch schwedisches Rezept? Neben Köttbullar fallen den meisten wahrscheinlich sofort die schwedischen Zimtschnecken, die Kanelbullar, ein. Die sind auch superlecker und gerade jetzt im Sommer liebe ich sie! Aber es gibt noch ein Rezept, das sowas von typisch Schweden ist: der Kladdkaka. Das ist ein ganz weicher, innen noch ein wenig matschiger, also kladdiger, Schokoladenkuchen, der ohne Backpulver gebacken wird. Der schmeckt so richtig schokoladig und weil er innen noch ein bisschen matschig ist, kann man ihn auch noch zwei Tagen noch lecker essen (es bleibt nur normalerweise nichts davon so lange über…). Das Tolle am Kladdkaka: Er ist ganz leicht zu backen und geht superschnell! Denn er muss nur 15 Minuten in den Ofen. Und… Kinder lieben ihn!

Weiterlesen

Beerenkuchen mit Mandeln – schnelles easypeasy Rezept

Ich habe eigentlich immer tiefgekühlte Beeren im Haus. Ich werfe sie gerne in meinen Smoothie oder in meinen Joghurt. Aber man kann sie auch ganz einfach in Kuchen werfen. Zum Beispiel in die leckeren Himbeermuffins von letzter Woche. Oder gleich in einen ganzen Kuchen! Die Beeren machen den Kuchen nämlich unglaublich saftig. Wie wäre es also mit einem leckeren Beerenkuchen mit Mandeln? Die kommen gemahlen in den Teig und ersetzen einen Teil des Mehls. Schmeckt richtig lecker! Im Sommer nehme ich natürlich frische Beeren.

Weiterlesen