Schneller Erdbeerkuchen mit Kokos – das perfekte Sommerrezept

Solange es noch Erdbeeren gibt, kommen sie bei uns täglich auf den Tisch! Gerne einfach nur mit Joghurt – aber auch als Kuchen oder Erdbeerdessert. Jetzt ist gerade Erdbeer-Hochsaison, die leckersten und süßesten Sorten sind nämlich genau jetzt reif. Und deshalb solltet Ihr unbedingt noch einen Erdbeerkuchen backen, bevor diese viel zu kurze Saison wieder vorbei ist! Hier habe ich ein echtes Sommerrezept für Euch: Erdbeerkuchen  mit Kokos und etwas Kardamom verfeinert (falls Ihr den nicht zur Hand habt oder der Geschmack nicht so Euers ist, könnt Ihr den Kardamom ohne Probleme weglassen, ich finde allerdings, dass der Geschmack perfekt passt). Ein einfacher Rührkuchenteig, in den Kokosraspeln kommen, garniert mit frischen Erdbeeren und etwas Erdbeerglasur. Dazu frische Sahne – besser geht es kaum! Ich finde ja, dass Erdbeeren und Sahne einfach zusammengehören…

Diese Zutaten braucht Ihr für einen Erdbeeerkuchen

  • 250 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL gemahlener Kardamom (könnt Ihr, wie gesagt, auch einfach weglassen, aber ich sage Euch: Der Versuch lohnt sich!)
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 3 große Eier
  •  1 kleine Tasse, also ca 100 ml Kokosraspel
  • frische Erdbeeren, etwa 300-500 Gramm
  •  Puderzucker
  • wenn Ihr rosa Zuckerguss wollt, dann noch etwas Erdbeersaft

Und so backt Ihr diesen Erdbeer-Kokos-Kuchen

  1. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Springform (etwa 24 cm Durchmesser) einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Mehl, Backpulver, Kokos und Kardamom vermischen.
  2. Butter mit Zucker richtig schön schaumig mixen. Eier einzeln hinzugeben, unterrühren. Mehl-Backpulver-Kardamom-Mischung kurz unterrühren.
  3. Den Teig in die runde Kuchenform geben, glatt rühren, die Hälfte der Erdbeeren gestückelt auf den Teig geben, etwas eindrücken. Etwa 20 Minuten backen lassen, bis die Oberfläche leicht goldbraun ist. Stäbchenprobe! Die genaue Backzeit hängt wie immer vom Ofentyp und dem Durchmesser der Springform ab, deshalb testet schon nach 15 Minuten, ob der Kuchen gar ist.
  4. Mit Erdbeersaft und Puderzucker einen Zuckerguss anrühren (natürlich geht auch Zitronensaft und Puderzucker), auf dem Kuchen verteilen, den Rest der Erdbeeren gestückelt darüber geben. Wer es mag, kann noch Kokosraspel drüberstreuen.

Lasst es Euch schmecken! Dieser Erdbeerkuchen ist richtig schön saftig und schmeckt so richtig nach Sommer. Der Kokosgeschmack ist dezent und passt perfekt zu den Erdbeeren. Das I-Tüpfelchen ist der ganz feine Kardamomgeschmack. Richtig lecker!

Weitere Erdbeerrezepte findet Ihr hier:

Kennt Ihr eigentlich schon mein Kochbuch? „Das Familienkochbuch für nicht perfekte Mütter“ – dort findet Ihr viele weitere Rezepte – unkompliziert nachzukochen und zu backen!

Kennt Ihr auch  meine anderen Bücher?

 „Afterwork Familie: Wie du mit wenig Zeit dich und deine Familie glücklich machst.“

Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder.“

Und mein Kinderbuch: Der Blaubeerwichtel

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest– ich freue mich auf Euch!

Ein Kommentar zu “Schneller Erdbeerkuchen mit Kokos – das perfekte Sommerrezept

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.