Käsekuchen ohne Boden – mit Mandarinen und Vanille

Früher habe ich mich an Käsekuchen nie herangetraut. Ich weiß gar nicht, wieso eigentlich. Ich hatte aus unerfindlichen Gründen einen riesigen Respekt davor, zuhause Käsekuchen zu backen. Also gab es Käsekuchen nur vom Bäcker oder im Café. Irgendwann traute ich mich an eine finnische Käsekuchen-Variante mit Blaubeeren heran (das Rezept ist hier). Es folgten viele weitere Experimente mit Käsekuchen. Das Tolle: Man kann Käsekuchen so wunderbar variieren! Mit Kirschen und Grieß zum Beispiel. Der Klassiker unter den Kuchen mit Quark ist und bleibt aber Käsekuchen mit Mandarinen, finde ich. Hier habe ich ein kinderleichtes Rezept für diesen Klassiker – da er ohne Boden gebacken wird, ist er ganz schnell angerührt und in den Ofen geschoben. Versprochen! Der beste Kuchen für Käsekuchen-Anfänger, mit Geling-Garantie (das einzige, was passieren kann, ist, dass ihr in zu früh anschneidet und er auseinanderfällt, diese Geduld ist das einzig schwere am Kuchen!). Weiterlesen

Käsekuchen mit Kirschen – Rezept für einen bodenlosen Käsekuchen

Ich probiere gerne verschiedene Backrezepte aus – und in diesen Tagen bin ich besonders gefordert. Da muss ich mit dem klarkommen, was der Vorratsschrank und der Kühlschrank parat halten, denn es sind nicht die Zeiten, wo man wegen einer vergessenen Butter in den Supermarkt eilt. Und so kommen dann immer mal wieder Zutaten an unsere Kuchen, die ich sonst nicht verwenden würde – wie beimPolenta-Apfelkuchen von vergangener Woche. Letzte Woche wollte ich Käsekuchen backen, hatte dann aber nur Quark und keinen Frischkäse im Haus. Und vom Quark noch nicht mal besonders viel. Das Mehl ist grad eh knapp, dafür hatte ich noch Weizengrieß über. Die Kinder wünschten sich Mandarinen, doch es waren nur Kirschen da. Herauskam am Ende ein saftiger Käsekuchen ohne Boden und mit Kirschen. Lecker, saftig und überraschend schnell gebacken! Weiterlesen