Buchtipp zum Vorlesen und Selberlesen: Esmeralda Ahoi!

*Buchrezension*

Als ich klein war gab es zwei Arten von „Häusern“, in denen ich unbedingt wohnen wollte: entweder im Leuchtturm oder im Hausboot. Und ich konnte so gar nicht verstehen, wieso meine Eltern meine Begeisterung nicht teilten und wir in einem langweiligen Haus mit Garten wohnten. Als ich das Kinderbuch „Esmeralda Ahoi – Schwamm drüber und hui!“ in der Hand hielt, war da sofort wieder meine kindliche Begeisterung für ein Hausboot. Denn das Buch aus dem Lübecker Kilian Andersen Verlag spielt auf einem Hausboot namens Esmeralda, das gemütlich vor Anker liegt, aber auf große Fahrt gehen soll. Auf ganz große Fahrt: Denn wenn schon denn schon, es soll in die Antarktis gehen! Weiterlesen

Nicht nur für die Kleinen: Wimmelbuch vom Pettersson & Findus-Autor Sven Nordqvist

(Werbung/Buchrezension)

Als Schwedenfans lieben meine Kinder und ich den schrulligen Pettersson und seinen Kater Findus. Schon allein diese Bilder, diese roten Holzhäuser, die Birken, die Felsen, diese schwedische Landschaft, das weckt bei mir sofort Fernweh. Ehrlich gesagt, will ich dann jedes Mal am liebsten sofort ins Auto steigen und nach Schweden fahren. Aber es sind ja nicht nur die Landschaften, die an den Bilderbüchern von Sven Nordqvist Spaß bringen, sondern auch diese vielen kleinen Details, die man entdecken kann. Auch ohne den Text erzählen die Bücher Geschichten. Ganz klar: Der Autor hat eben so viel Spaß am Zeichnen wie am Schreiben. Und deshalb hat Sven Nordqvist nun ein Bilderbuch ganz ohne Text herausgebracht. Nur mit Bildern – und was für welchen! „Spaziergang mit Hund“ heißt es. Ich weiß nicht, was für einen Hund Sven Nordqvist hat, aber ihm müssen bei seinen Spaziergängen ja ganz erstaunliche Sachen begegnet sein… Weiterlesen

Ein Kinderbuch zum Thema Wachkoma und Sterben: Interview und Lesetipp vom Herzen

*Werbung, Interview und Buchtipp*

Es gibt Themen, die man nicht unbedingt sofort mit einem Kinderbuch in Verbindung bringt. Das ist das Thema Tod, das aber so präsent in unserem Leben ist, dass es einfach auch in Kinderbüchern behandelt werden sollte. Um das Thema kindgerecht aufzubereiten, denn Geschichten können beim Erklären helfen, wo uns Erwachsenen manchmal die richtigen Worte fehlen. Aber das Thema Wachkoma, dieser Zustand, der sich dem Begreifbaren entzieht, das hätte ich mit einem Kinderbuch nicht wirklich in Verbindung gebracht. Jedenfalls nicht für jüngere Kinder – eher in einem Buch für Jugendliche. Aber das Buch „Als mein Bruder ein Wal wurde“ von Nina Weger hat mir gezeigt: Es kommt nur auf die richtige Herangehensweise, die richtige Geschichte an, um auch solche eher schwierigen Themen kindgerecht aufzubereiten. Ohne den Kindern Angst zu machen. Nina Weger ist ein trotz des schwierigen Themas hoffnungsvolles, ja, sogar stellenweise humorvolles Buch gelungen, zu dem sie mir einige Fragen beantwortet hat – auch zu dem generellen Thema „Kinder und der Umgang mit Tod“. Weiterlesen

Die Kunst, sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren: Mütter, Ihr dürft egoistisch sein!

Ich gebe es zu: Ich bin irgendwie ein hoffnungsloser Fall. Ich weiß es ja eigentlich besser. Aber trotzdem ist es immer dasselbe. Die Familie tut sich reihum auf beim Essen, alle sitzen mit ihren vollen Tellern da. Und ich? Schnippel das Essen für das Baby klein, während mein Essen kalt wird. Mama denkt zuletzt an sich. Es ist ja leider symptomatisch. Ein Beispiel für ein Verhalten, das sich durchs ganze Mamaleben zieht. Wir Mütter neigen dazu, zuletzt an uns selbst zu denken. Wir flitzen durch unser Leben, haben alles im Kopf von den Schließtagen der Kita bis hin zur aktuellen Windelgröße des Babys, nur uns selbst vergessen wir viel zu oft. Wir verkneifen es uns auf die Toilette zu gehen, weil das Baby auf dem Arm eingeschlafen ist, wir verzichten auf unsere Lieblingsserie, weil das Kind nicht einschlafen will und kuscheln eine Extrarunde im Bett. Wir pellen uns bibbernderweise im Schwimmbad als letzte aus den nassen Badesachen, weil wir erst einmal alle Kinder abtrocknen und umziehen. Und so geht es munter weiter: Unsere eigenen Bedürfnisse setzen wir an letzter Stelle. Hauptsache, die Familie ist glücklich, dann ist auch die Mama glücklich?! Weiterlesen

Buchtipp für Grundschüler: Die Miss Braitwhistle-Reihe

*Werbung und Buchrezension*

Es  geht nichts über Kinderbuch-Serien! Denn dann weiß man, was man bekommt. Und man kann immer weiterlesen und sich auf den nächsten Band freuen. Schon als Kind habe ich Serien geliebt – besonders diese warme Gefühl, wenn man einen neuen Band aufschlug, so als ob man nach Hause kommt in eine vertraute Welt. Wir haben eine neue Serie entdeckt, die meinen Jungs auf Anhieb gefiel: die Miss Braitwhistle-Reihe aus dem Dressler Verlag. Worum es dabei geht? Um eine englische Lehrerin, die sich um die gefürchteste Chaosklasse der Schule kümmern soll – und dabei die merkwürdigsten Ideen hat und auch noch zaubern kann. Eine zaubernde Lehrerin ist genau das Richtige, findet mein Zweitklässler, der den neuen Band „Klassenreise mit Miss Braitwhistle“ sofort an einem Tag verschlang. Weiterlesen

Das neue Einschwein-Buch ist da: Unsere Lieblings-Kinderbuchreihe

*Werbung und Buchtipp*

Es gibt Kinderbuchhelden, die sich sofort im Herzen einnisten. So ein Kinderbuchheld ist Einschwein, das unsere Herzen sofort im Sturm eroberte. Ihr kennt Einschwein nicht?  Dann wird es Zeit, dass Ihr es kennenlernt! Seit wir den ersten Band von Anne Böhms Kinderbuchserie in der Hand hielten, waren wir verliebt. In dieses charmanten, süße tollpatschige Schwein mit Horn und die spannenden Geschichten. Zwei Bände gibt es schon – ich habe sie Euch hier vorgestellt. Nun kam der heiß ersehnte dritte Band im Oetinger Verlag heraus. Und wieder ist ein spannendes, lustiges und liebenswertes Buch herausgekommen. Weiterlesen

One Pot Gerichte für Kinder: Interview und Buchtipp

*Buchrezension*

Ich habe schon immer gerne gekocht, auch ruhig mal aufwändiger. Aber seid ich Kinder habe, muss es zumindest unter der Woche schneller gehen. Da der Große in der Schule kein warmes Essen bekommt und ich mir mittags auch meistens nur ein Müsli mixe, gibt es bei uns kein klassisches Abendbrot, sondern immer eine warme Mahlzeit (meine Kinder Brot tatsächlich auch nicht so gern). Bei der Suche nach neuen, schnellen Kochideen bin ich über das Buch „One Pot Gerichte für kleine Kinder“ (Affiliate Link) von Steffi Sinzenich gestolpert. Ein liebe Bloggerkollegin, die ihr Buch wie ich im Trias Verlag veröffentlicht hat. Was das Besondere an ihrem Buch ist, worum es in dem nächsten One Pot-Kochbuch geht, das Anfang Februar erscheint und auf was man bei One Pot Gerichten achten muss, hat sie mir im Interview verraten. Weiterlesen

Meine Bücher auch als Hörbücher – mit Verlosung!

*Verlosung und Werbung in eigener Sache*

Während ich die letzten Seiten meines nächsten Buches schreibe, gibt es heute eine kleine Premiere zu feiern: Meine Bücher „Willkommen Geschwisterchen“ und „Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein. Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter“ erscheinen heute als Hörbuch! Ich wurde schon mehrmals gefragt, ob es die Bücher nicht als Hörbuch gibt – und der Trias Verlag hat Euer Bitten erhört. Und voila: Die Printversion gibt es nun also auch zum Hören! Ich bin superstolz, auch wenn ich sie nicht selbst eingelesen habe (dazu hätte ich in den letzten Monaten leider nicht die Zeit gehabt). Diese beiden Bücher sind seit ihrem Erscheinen immer wieder Bestseller bei Amazon gewesen, teilweise monatelang am Stück und ich habe so viele unglaublich liebe Emails bekommen, in denen Ihr mir geschildert habt, wie Euch meine Bücher weitergeholfen oder auf Eurem Weg bestärkt haben. Das tut einfach unglaublich gut zu hören!

Weiterlesen

Last Minute Geschenktipps: Bücher für die Freundin oder sich selbst

*Verlosung/ Buchrezensionen und Werbung wegen Affiliate Links*

Habt Ihr schon an ein Geschenk für eine gute Freundin, Eure Mutter oder Euch selbst gedacht? Ich beschenke mich zum Beispiel auch immer gerne selbst an Weihnachten – ich finde, man sollte nicht nur an andere sondern auch mal an sich selbst denken! Wir Mütter neigen ja dazu, uns selbst gern auch mal aus den Augen zu verlieren, vor allem im Weihnachtsstress. Also – gönnt Euch doch selbst mal etwas Gutes! Zum Beispiel ein Buch, mit dem Ihr Euch selbst gut tut. Ich habe eine Reihe von Ratgebern, mit denen Ihr Euch oder einer Freundin wirklich etwas Gutes tut. Darunter ein Yogabuch, ein Ratgeber zum Thema „Energiefresser erkennen“, ein Buch darüber, wie man Kraft aus sich selbst schöpft und ein Buch mit Tipps, wie man eine positivere Ausstrahlung erreicht. Und nicht zuletzt mein eigenes Buch „Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein„, in dem ich Tipps für Mütter gebe, wie man sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse nicht aus den Augen verliert. Außerdem verlose ich fünf mal das Buch „Energiegeladen statt dauermüde“!   Weiterlesen

Buchempfehlung von Herzen: Die Einschwein-Bücher

*Werbung und Buchrezension*

Es gibt Bücher, die nehmen einen von der ersten Seite an gefangen. Die liest man einfach selbst gerne, bei denen bringt das Vorlesen doppelt Spaß. Weil die Sprache witzig ist, die Handlung Spaß bringt und originell ist. Und genau solche Kinderbücher sind die „Einschwein“-Bücher von Anna Böhm aus dem Oetinger Verlag. Bisher gibt es zwei Bände – und ich hoffe ganz stark auf Fortsetzungen. Wieso uns „Emmi und Einschwein. Einhorn kann jeder!“ und der zweite Band „Emmi und Einschwein: Im Herzen ein Held!(beides Affiliate Links)“ so gefallen haben? Wo soll ich anfangen: Beim liebenswürdigen Einschwein-Protagonisten? Dem Wortwitz? Der originellen Idee, die Geschichten in einer Stadt spielen zu lassen, wo jeder zum zehnten Geburtstag ein Fabelwesen bekommt, das ihn ein Leben lang begleitet? Bei der spannenden Handlung, die aber durch den Wortwitz so aufgelockert wird, dass es nie zu spannend wird?  Weiterlesen