Gastbeitrag: „Bis einer weint! Kein Tag ohne Geschwisterstreit“

Ich freue mich immer, wenn ich auf diesem Blog auch ein paar andere Stimmen unterbringe – umso mehr Vielfalt, umso besser, finde ich. Denn wir Mütter sind verschieden, unsere Kinder sind verschieden, unsere Familien und natürlich auch unsere Meinungen und Wege, die wir beschreiten. Ich finde Gastbeiträge sind so etwas wie die Würze auf einem Blog, denn sie runden das große ganze Blog-Gericht erst so richtig ab! Und deshalb freue ich mich riesig, dass ich heute wieder einen Gastbeitrag für Euch habe – diesmal hat für mich die liebe Verena von dem Blog Vrenitutkund einen Text über Geschwisterstreit von der Seele gebloggt! Sie ist wie ich Dreifachmutter und ich mag ihre Texte sehr ! Aber lest selbst – hier kommt Verenas Gastbeitrag: Weiterlesen

Gastbeitrag: „Mein Mann ist immer der good Guy und überlässt mir die unangenehmen Dinge wie Erziehen und Verbieten“

Good Guy, Bad Guy? Kennt man aus dem Fernsehen. Die Kommissare, die sich beim Verhör aufteilen. Der eine macht einen auf einfühlsam, der andere mimt den harten Kerl. So ähnlich sei es auch bei ihr und ihrem Mann, schrieb mir eine Leserin, die mich fragte, ob sie sich in einem Gastbeitrag einmal Luft verschaffen und die Meinung von anderen Leserinnen hören kann. Ihr Mann übernehme immer nur die angenehmen Dinge im Familienleben – toben, Ausflüge, Schwimmen gehen – während an ihr die ganze Erziehungsarbeit und damit Verbieten, Meckern, Lernen für die Schule und so weiter hängen blieben. Das nerve, denn sie sei damit zwangsläufig immer die Meckermama, sagt die Leserin. Eine spannende Frage, fand ich und bat sie um den Gastbeitrag! Weiterlesen

„Die Kinder von heute dürfen fast alles und zu jeder Zeit. Kommt nur mir das so vor?“ – ein Gastbeitrag

Ich freue mich immer, wenn ich Leserbriefe bekomme. Denn drum blogge ich ja – um mich auszutauschen. Sonst könnte ich ja auch im stillen Kämmerchen ein Tagebuch führen! Eure Kommentare und Mails, die machen mir Freude und zeigen mir, dass ich nicht einfach mit einer Wand spreche, sondern echte lebendige Leser habe! Umso mehr freue ich mich, wenn ich diese Nachrichten auch mit Euch teilen darf, wir also die Gelegenheit bekommen, alle zusammen zu diskutieren. Denn das sollte mein Blog von Anfang an sein – ein Austausch und keine Einbahnstraße. Heute bekam ich eine liebe Email von einer Leserin, die zwei Kinder hat – allerdings 2 große, Mitte 20. Sie ist Anfang 50 und liest gerne meinen Blog – was mich riesig freut! Aber heute hatte sie ein Anliegen. Es geht um die Frage, ob und wieso viele Eltern ihren Kindern keine Rücksichtnahme mehr beibringen und wieso Kinder heute scheinbar alles dürfen. Auch um 22 Uhr abends auf dem Trampolin hüpfen oder lärmend ab früh morgens durch die Nachbarschaft toben. Ich hatte ja mal geschrieben, wieso ich meinen Kindern gewisse Regeln beibringe und wieso sie zwar sehr viele Freiheiten haben – aber ich diese einschränke, wenn sie die Freiheiten der anderen berühren. Denn gegenseitige Rücksichtnahme ist für mich ein Schlüssel für ein gutes Miteinanderleben. Aber anscheinend sehen es manche Eltern anders. Lest selbst, was meine Leserin mir geschrieben hat: Weiterlesen

„Ich habe, seitdem ich Mutter bin, immer unterbewusst Ängste“ – ein Leserbrief

Ich freue mich immer sehr, wenn mein Blog und auch meine Bücher anderen Müttern weiterhelfen – wenn sie zeigen „Ihr seid nicht alleine“. Denn fällt einem nicht alles gleich viel leichter, wenn man weiß, dass es anderen auch so geht? Letzte Woche habe ich wieder eine liebe Email von einer Mutter bekommen, die mich sehr berührte. Sehr gerne veröffentliche ich ihren Leserbrief nach Absprache mit ihr anonym hier auf dem Blog – vielleicht habt Ihr ein paar liebe Worte und Ratschläge für sie? Und könnt Ihr Mut machen? Denn das wollte ich von Anfang mit meinem Blog: mich mit anderen austauschen und Mut machen. Hier kommt ihr Leserbrief:   Weiterlesen

Die Einsamkeit der Babymutter – ein Leserbrief

Wer mir schon länger folgt, weiß, dass ich kein Fan von übermäßigen Förderangeboten für Kinder bin und stattdessen immer wieder fürs freie Spielen plädiere. Auch in meinem Buch „Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“ schreibe ich darüber, dass wir häufiger Fünfe grade sein lassen sollten – und konsequent überflüssige Veranstaltungen streichen sollten, um mehr Zeit zu gewinnen. Für uns, für die Kinder. Nun bekam ich letztens eine Email von einer Mutter, die meine Gedanken schön und gut fand – aber auch deutlich machte, dass sie mit ihrem Baby nicht zum Pekip und zum Baby-Musikgarten geht, um es zu fördern, sondern um der Einsamkeit zuhause zu entfliehen. Ich erinnerte mich an mein erstes Kind und verstand, was sie meinte. So ein Tag mit Baby kann manchmal ganz schön lang sein. Und gerade, wenn man im Freundeskreis zu den ersten mit Kind gehört, wird es manchmal ganz schön einsam. Da ich es wichtig finde, auch darüber einmal zu schreiben, bat ich darum, die Email auf dem Blog zu veröffentlichen. Und freue mich, dass ich es darf – anonym, aber ehrlich.

Weiterlesen

Vorkindvorsätze und was daraus geworden ist: Ein Gastbeitrag

Bevor ich Mutter wurde, habe ich mir so einiges vorgenommen. Was ich über Mütter dachte, bevor ich selbst eine wurde, hatte ich hier auf dem Blog ja bereits einmal aufgeschrieben. Doch nicht nur die Ansichten übers Muttersein ändern sich, wenn man selbst Mutter wird – auch die guten Vorsätze, die man sich in der Prä-Kind-Ära macht, lösen sich ziemlich schnell in Luft auf, sobald sie auf die Realität treffen. Bei mir war es ja der Vorsatz, nicht zu schimpfen und auch noch mit Baby das absolute Unverständnis, wie Eltern mit ihren Kindern schimpfen können. Nun, sobald mein erstes Kind größer wurde, konnte ich das mit dem Schimpfen vollkommen nachvollziehen! Ähnliche Vorkindvorsätze hat Tanja in einem Gastbeitrag beleuchtet, aber lest selbst: Weiterlesen

Kambodscha mit Kind – Interview und Reisetipp

Ihr wisst, ich bin urlaubreif! Mich hat das Fernweh gepackt – und ich verspreche Euch, wenn Ihr dieses Interview gelesen habt, habt Ihr es auch, das Fernweh! Denn ich habe Gabriela vom schönen Blog Mami bloggt zu ihrem Urlaub in Kambodscha mit Kind befragt. Sie ist im Dezember mit ihrem Eineinhalbjährigen Sohn durch Kambodscha und Sri Lanka gereist und ich habe sie einmal befragt, wie sich Kambodscha mit Kind bereisen lässt und welche Reisetipps sie für einen Kambodscha-Urlaub hat. Neben vielen tollen Tipps hat Gabriela auch noch wunderbare Fotos aus Asien mitgebracht:

Weiterlesen

Gastbeitrag: Wochenbettdepression – wenn das Glücksgefühl ausbleibt

Letzte Woche erreichte mich eine Email einer Leserin, die mich sehr berührte. Und weil ich das Thema so wichtig finde und mit meinem Blog zeigen möchte „Niemand ist allein!“, habe ich sie gefragt, ob sie nicht einen anonymen Gastbeitrag schreiben möchte. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie „ja“ gesagt hat: „Vielleicht macht es jemandem Mut. Ich habe mich damals ganz alleine gefühlt.“ Es geht es um das wichtige Thema Wochenbettdepression und regrettingmotherhood. Wusstet Ihr, dass jedes Jahr 100 000 Mütter nach der Geburt psychisch erkranken? Meine Gastautorin stellte nach der Geburt ihrer Zwillinge fest, dass das große Glücksgefühl ausblieb und sie es bereute, Mutter geworden zu sein. Heute genießt sie das Muttersein – aber lest selbst, wie die erste Zeit nach der Geburt für sie war und wie sie es schaffte, sich Hilfe zu holen.

Weiterlesen

Gastbeitrag: Sommerliches Wrap-Rezept für Kinder

Im Sommer bin ich oft zu faul zum Kochen. Ewig am Herd stehen und rumschnippeln? Stattdessen genießen wir lieber das schöne Wetter, setzen uns auf die Terrasse und machen ein leichtes, schnelles Abendessen. Wie  Ihr wisst, mag ich es gerne kinderleicht – und freue mich deshalb sehr, dass ich heute einen schönen, sommerlichen Gastbeitrag für Euch habe: Julia vom Blog MyHealthyKid stellt Euch eines ihrer Lieblingssommerrezepte vor: Selbst Gefüllte Wraps. Mit selbstgemachten Fladen. Der geht einfacher als ich dachte, bisher habe ich mich an so einen Wrap-Fladen-Teig nicht rangetraut… aber jetzt mit diesem Wrap-Rezept hole ich das nach! Schaut mal, was Julia für süße Wraps und herzhafte Wraps zusammengestellt hat. Ganz leicht nachzumachen!

Wraps

Wraps sind lecker und leicht gemacht. Foto MyHealthyKid

Weiterlesen