Tuschen mit Kindern: Ideen für Wasserfarben

Meine Kinder lieben es, zu tuschen. Mit dem Pinsel wild in Wasserfarben herumzuwischen und in Serienfertigung bunte Tuschebilder zu produzieren. Okay, nach etwa zehn Bildern gibt es fast nur noch Brauntöne, weil sie vor lauter Begeisterung alle Farben miteinander vermischen – aber der Spaß ist groß. Letztens haben wir einen Nachmittag lang mal ausprobiert, was man mit Tusche und Wasserfarben sonst noch Kreatives anstellen kann und mir fielen viele lustige Arten zu malen aus meiner Kindheit ein. Was man mit Wasserfarben alles anstellen kann, habe ich mal für Euch zusammengetragen – vielleicht habt Ihr ja auch noch mehr kreative Ideen? Dann lasst uns in den Kommentaren eine Ideensammlung starten!

Wasserfarben sind einfach toll. Für Kinder, weil  man unglaublich viel damit malen kann, für uns Mamas, weil sie nicht so eine Sauerei sind wie Fingerfarben und man das Kind nicht nach dem Malen in die Badewanne stecken muss. Einzige Gefahr: Die ständig umkippenden Wasserbecher 🙂 Aber man kann nicht alles haben und Tuschwasser ist harmloser als auf dem Teppich verteilte quietschpinke Fingerfarbe. Und seit ich so einen verschließbaren Pinselbecher mit Loch nur für den Pinsel entdeckt habe (Affiliate Link, nur ein Beispiel, gibt es von vielen Marken von günstig bis teuer), habe ich auch das Risiko minimiert.

Kreative Ideen für das Tuschen mit Wasserfarbe

Tuschen mit Kindern: Mit Wasserfarben kann man unglaublich viele Bilder malen- auf unglaublich viele Arten und Weisen!

Kreativ mit Wasserfarben: Kinderleichte Ideen

Natürlich haben meine Jungs auch riesigen Spaß dabei, einfach nur mit Pinsel und Farben auf den Bildern zu tuschen und dabei Farben zu mixen und tubenweise Deckweiß zu verbrauchen. Aber man kann ja noch viel mehr Kreatives mit Wasserfarben malen. Einen ersten Wow-Effekt hat man, wenn man das Papier sehr sehr nass macht. Und dann Strich für Strich die Farbe aufbringt und den Aquarelleffekt beobachtet. Wie die Farben ineinanderliefen und die Pinselstriche ausfransten, hat meinen Kindern richtig Spaß gebracht.

Kreative Ideen für das Tuschen mit Kindern. Mit Wasserfarben können auch Kinder unter 3 schon wunderschöne Bilder gestalten und basteln.

Tuschen mit der Wollfäden

Und dann holte ich meine Wolle heraus. Kennt Ihr das noch von früher? Ich habe diese Fadentechnik als Kind geliebt. Ein Papier in der Mitte falten. Einen Wollfaden mit Tusche einschmieren, also schön einpinseln aber nicht mit zuviel Wasser, sonst geht das Papier kaputt. Dann aufs Blatt legen, Blatt falten und ein Buch drüber legen. Faden vorsichtig rausziehen. Je nach Tempo und Zugrichtung variiert auch das Motiv. Natürlich kann man auch mehrere Fäden in verschiedenen Farben reinlegen und gleichzeitig rausziehen. Das Ergebnis ist wirklich wunderschön und eignet sich auch super für Einladungskarten oder gerahmt als Bild für die Oma.

Fadentechnik: Kreative Ideen für das Tuschen mit Wasserfarbe

Wenn man angetuschte Wollfäden zwischen das gefaltete Blatt legt und vorsichtig herauszieht, entsteht immer wieder ein anderes und wunderschönes Bild.

Schmetterlinge mit der Klatschtechnik

Natürlich kann man auch einfach die gute alte Klatschtechnik machen. Die hat bestimmt jeder schon in seiner Kindheit gemacht: Wasserfarbe aufs Papier, nicht zu viel Wasser, aber auch nicht zu wenig, man muss ein wenig experimentieren. Und dann zusammenfalten, draufklatschen, auffalten und über die Schmetterlingsformen staunen. Das geht auch super mit Fingerfarbe!

Kreative Ideen für das Tuschen mit Wasserfarbe

Der Klassiker: Eine Seite anmalen, zusammenklappen und drüberstreichen. Am Ende kommt oft etwas Schmetterlingähnliches raus.

Wasserfarben pusten mit Strohhalmen

Danach holte ich aus dem Küchenschrank zwei Strohhalme. Dicke Kleckse Wasserfarbe kann man nämlich wunderbar mit Strohhalmen verpusten und so immer wieder neue Formen und Bilder entstehen lassen. Diese Strohhalmtechnik braucht aber etwas Übung, mein Großer konnte es mit seinen fünf Jahren super, der Kleine mit seinen gerade drei Jahren hatte noch Probleme, genug Luft durch den Strohhalm zu pusten. Er hatte aber auch Spaß dabei, mir beim Wasserfarben-Pusten zuzuschauen.

Strohhalmpusten Kreative Ideen für das Tuschen mit Wasserfarbe

Die Wasserfarbe mit einem Strohhalm verpusten: Gibt lustige Kleckse.

Murmelbilder mit Wasserfarbe

Dafür konnte er dann Murmelbilder malen: Ein Blatt Papier kam in einen Schuhkarton, eine Murmel wurde mit Wasserfarbe bepinselt und dann in den Karton gelegt und übers Blatt rollen lassen. Auch das geht super mit Fingerfarben. Je mehr Murmeln man umso bunter anmalt, umso bunter werden die Bilder.

Murmelbild: Kreative Ideen für das Tuschen mit Wasserfarbe

Murmelbilder bringen Spaß und immer wieder neue Überraschungen.

Wasserfarbe durchs Sieb streichen

Mein Großer hatte indes das Puderzucker-Sieb entdeckt und mit dem Pinsel ordentlich viel Wasserfarbe durchgestrichen. Das Ergebnis von dieser Art zu Tuschen kennt Ihr bestimmt auch noch aus Eurer Kindheit, oder? Feine Farbspritzer – die dann gerne auch überall sind und nicht nur auf dem Malpapier…

Stempeln mit Tusche und Blättern

Mit Tusche und Wasserfarben kann man ja auch wunderbar stempeln, eigentlich kann man alles anmalen  – Kartoffelstempel, Korken oder auch zusammengeknülltes Krepppapier, das man beim Stempeln auch noch elegant drehen kann und so ein buntes Wischtechnikbild erhält. Das hat sich mein Großer ausgedacht.

Malen mit Krepppapier: Kreative Ideen für das Tuschen mit Wasserfarbe

Stempeln und Wischen mit angemalten Krepppapier – einfach Bastelmaterialien rauskramen und die Kinder machen lassen. Das bringt oft die erstaunlichsten Ergebnisse.

Der Kleine hat in der Zwischenzeit mit den Wasserfarben gepresste Blätter angemalt und damit auf ein Papier gestempelt. Ein wunderschönes Ergebnis – aber man muss bei dieser Art zu Tuschen ein bisschen vorsichtig sein, wenn man zu stark aufdrückt, zerreißen die Blätter schnell. Mein Kleiner hatte den Bogen aber raus und pinselte mit wahrer Begeisterung haufenweise Blätter an.

Stempeln mit Blättern: Kreative Ideen für das Tuschen mit Wasserfarbe

Blätterdruck mit Wasserfarben: Filigrane, schöne Muster entstehen so.

Das Ergebnis ist ein mit Tuschebildern gepflasterter Fußboden. Die kleinen Kunstwerke mussten natürlich alle so liegen bleiben, bis der Papa nach Hause kam. Nun habe ich an die 20-30 Tuschebilder hier liegen – eine kleine Galerie. Was ich damit anstelle, verrate ich Euch auch bald. Denn wir könnten hier das ganze Haus mit Kinder-Kunstwerken zutackern und es „Museum für moderne Kunst“ nennen 🙂

Ich finde Tuschen mit Wasserfarben einfach toll! Ich mag ja sonst nicht so gerne malen und bin auch nicht besonders gut darin – aber Tuschen liebe ich! Da kann man einfach so herrlich in den Farben rummanschen und auch mal etwas grobmotorischer sein. Das bringt Spaß! Und man kann noch so viel mehr ausprobieren und mit Wasserfarben experimentieren. Klopapierrollen anmalen und übers Papier abrollen. Ein Papier  bunt anmalen und zerknüllen und wieder auseinanderfalten. Und und und.

healthy-easy

Fallen Euch noch kreative Ideen für Wasserfarben ein? Dann her damit – lasst uns eine große Ideensammlung in den Kommentaren erstellen!

Herzlich Willkommen bei der ganznormalenmama! Folgt mir doch, wenn Ihr über neue Rezepte, Reisetipps oder lustige Anekdoten benachrichtigt werden wollt. Ganz einfach per Email in der Seitenleiste, auf Facebook, Twitter oder auf Instagram oder Pinterest!

9 Kommentare zu “Tuschen mit Kindern: Ideen für Wasserfarben

  1. Vielen Dank für das zusammentragen der Techniken. Waren mir fast alle bekannt nur hat man sie etwas vergessen. Schön das es aber Menschen gibt die solch einfachen aber pädagogisch wertvolle Techniken zusammenstellen. Danke dafür. Heute Abend geht’s los damit. L. V. Diana

    Gefällt mir

  2. Pingback: Shabbylantliv-Inspirationen auf Pinterest | shabbylantliv

  3. Pingback: Von ganz viel „Draussenzeit“ // Unser Februar-Wochenende – Hund Kind und Landleben

  4. Eine sehr schöne Idee, danke! Wir haben letztend erst so Pustestifte entdecket und unser Großer (4Jahre) hat es mit Begeisterung gemacht. An Wasserfarben habe ich mich bisher nicht ran getraut, dabei haben sie schon ein paar schöne Bilder aus der Kita mitgebracht. Das mit den Wollfäden werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren, kannte ich so auch noch nicht. 🙂

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s