Bio-Möbel und Bio-Spielzeug im Kinderzimmer: Nachhaltig und gesundheitlich unbedenklich

*Werbung

Wie viele Stunden am Tag halten sich Kinder in ihrem Zimmer auf? Wie viele Stunden am Tag liegen sie im Bett? Sitzen sie auf dem Fußboden? Halten sie Spielzeug in den Händen – oder lutschen es als kleines Kind an? Viele Stunden. Sehr viele Stunden. Umso wichtiger ist mir ein gesundes Raumklima – wozu neben dem regelmäßigen Lüften auch die entsprechenden Möbel im Kinderzimmer gehören. Es gibt Möbel und Spielzeuge, die stinken beim Auspacken sowas von chemisch, dass man sie erst einmal gründlich auslüften lassen muss. Nicht zuletzt deshalb achte ich gerade bei Kindermöbeln darauf, dass sie gesundheitlich unbedenklich sind, so weit es geht frei von Schadstoffen und wenn sie dann auch noch aus Hölzern aus nachhaltigem Anbau sind, bin ich vollends zufrieden. Diese Art von Bio-Möbeln fürs Kinderzimmer habe ich im Onlineshop von BioKinder entdeckt, den ich Euch gerne vorstellen möchte.

Weiterlesen

Kinderzimmer ausmisten – oder wie hieß noch mal der Typ, der den Stein den Berg hochrollt?!

Ihr habt schon mal von Sisyphos gehört? Der Grieche, der immer wieder unermüdlich den Stein den Berg hochrollt – und dann mit ansehen muss, wie der Stein kurz vorm Gipfel wieder den Berg herunterkullert. Also macht sich Sisyphos noch einmal an die Arbeit. Und rollt von vorne. Um dann wieder nur dabei zusehen zu müssen, wie der Stein nach unten rollt und er die ganze Arbeit noch einmal beginnen darf. Das war seine Strafe, die er in der Unterwelt ausrichten musste. Tag für Tag. Da geht es ihm so ähnlich wie mir: Die Unterwelt ist das Kinderzimmer. Der Berggipfel die Ordnung, die ich gerne hätte und nie erreiche. Und der Stein sind meine Kinder. Die aus unerfindlichen Gründen eine andere Auffassung von Ordnung und Ausmisten haben als ich. Egal, wie viel ich wann aussortiere, ob zusammen mit den Kindern oder heimlich, wenn sie abends im Bett liegen: Meine Aussortier-Versuche werden torpediert. Tagtäglich. Denn meine Kinder können sich einfach von nichts trennen!

Weiterlesen

Ein Beistellbett, in das die Babys länger als 6 Monate passen? Wie ich bei tausendkind fündig wurde

*Werbung

Ich bin ein großer Familienbett-Fan – aber solange das Baby noch so klein und zart ist, ist es mir lieber, wenn das Baby nicht zwischen uns im Bett liegt. Aber trotzdem will ich es so dicht wie möglich bei mir haben und zum Stillen nicht ständig ein Baby über eine Bettreling heben. Deshalb finde ich Beistellbetten, bzw Balkonbettchen, auch so perfekt. Quasi eine Bettverbreiterung, die das Baby dennoch schützt – vor dem Draufrollen oder dem versehentlichen Zudecken mit der eigenen Decke. Bei den beiden  Jungs hatten wir immer den Klassiker Babybay ausgeliehen, doch diesmal war das zeitlich nicht möglich. Und außerdem störte mich, dass die Babybay wie auch die meisten Beistellbetten so klein ist, dass sie nach spätestens sechs Monaten zu klein fürs Baby ist. Bei meinen großen Jungs sogar noch früher. Deshalb suchte ich diesmal nach einer Alternative zu herkömmlichen Balkonbetten und wurde schließlich bei tausendkind fündig.

Weiterlesen

Zeit für neue Kinderzimmer-Poster: Mit Verlosung!

*Werbung und Verlosung

Bei uns standen gerade zwei Meilensteine an: Der Große kam in die Schule und der Kleine rückte eine Gruppe im Kindergarten hoch. Das sind so Tage, wo einem auffällt: Meine Kinder werden groß! Und in dem Zusammenhang fiel mir auf: Das Kinderzimmer muss mal wieder neu dekoriert werden. Insbesondere die Wände. Denn die Bilder und Poster passten einfach nicht mehr zu meinen Kindern. Also haben wir das Kinderzimmer ein wenig umgestaltet – wobei meine Kinder mir begeistert geholfen haben. An den Wänden hängen nun süße, aber nicht zu süße, sondern auch noch echt coole Kinderposter, die ich ganz bequem bei Posterlounge bestellt habe. Und weil ich bei Facebook fast die 11 000 Fans-Marke geknackt habe und bei Instagram steil auf die 4000 zugehe, finde ich, dass es als Dankeschön an Euch alle auch mal wieder Zeit für eine Verlosung ist! Deshalb könnt Ihr zwei Gutscheine für die Posterlounge à 20 Euro gewinnenWeiterlesen

Shopvorstellung und Verlosung – Knaki, skandinavisches Design für Kinder

*Verlosung

Die Schweden-Wochen gehen weiter! Wie schön, dass Ihr mich auf unserer Reise durch Südschweden begleitet. Ich mag Schweden übrigens nicht nur wegen der wunderschönen Natur, sondern auch weil die Schweden einen tollen Sinn für Design haben. Es gibt so viele tolle schwedische Designmarken, egal ob Möbel, Glas, Klamotten oder Accessoires fürs Kinderzimmer. Ich freue mich, wenn ich auch hier in Deutschland ein kleines Stück Schweden entdecke. So wie bei Knaki, einem Laden, den ich wunderschön finde und Euch genau deshalb heute vorstellen möchte. Ein Besuch im Laden in Hamburg macht sofort Laune! Wem Hamburg zu weit ist, der kann sich im Onlineshop wunderbar austoben. Die Besitzerin von Knaki, Kath Sternberg-Rivoire, ist übrigens ein echter Schwedenfan und verrät mir, was sie an dem skandinavischen Land so schätzt. Und ganz am Ende des Textes könnt Ihr noch schwedisches Spielzeug aus dem Knaki-Angebot gewinnen!

20160718_130335_resized

Einfach schöne Sachen: Der Knaki-Laden in Hamburg. Foto Knaki

Weiterlesen

Minimalismus im Kinderzimmer: Interview mit Interiordesignerin Nic

Wie sieht es in Eurem Kinderzimmer aus? Ordnung und nur wenig Spielzeuge oder Chaos und viel zu viel? Bei uns eher das letztere, obwohl ich kontinuierlich ausmiste, aussortiere und Spielzeuge im Turnus auf den Dachboden verbanne und erst im Tausch gegen andere Spielzeuge wieder ins Kinderzimmer lasse. Aber Kinder haben ja gerne viele Lieblingsspielzeuge – und eine ausgeprägte Sammelleidenschaft! Alles wird aufgehoben und man kommt kaum gegenan… kommt Euch bekannt vor? Minimalismus im Kinderzimmer hörte sich für mich immer an wie ein Widerspruch – und deshalb habe ich Interiordesignerin Nic vom fabelhaften Blog Minimal ist Muss einmal dazu befragt, wie sie es schafft, Minimalismus im Kinderzimmer auch zuhause durchzusetzen.

Interview Mamablog Mama Must Have

Weiterlesen

Was man beim Kinderhochbett beachten muss: Tipps für den Kauf

*Werbung

Auf der Suche nach den richtigen Kindermöbeln muss man ja so einiges beachten. Schließlich will man ja keine Schadstoffschleudern im Kinderzimmer stehen haben. Und dann spielt das Thema Sicherheit noch einmal eine ganz andere Rolle als bei unseren „normalen“ Erwachsenenmöbeln. Besonders viel zu beachten gibt es beim Kauf eines Kinderhochbetts – was einerseits superpraktisch ist, weil man darunter viel Platz zum Spielen hat, aber andererseits soll so ein Hochbett für Kinder natürlich auch besonders sicher sein. Ich habe für Euch mal einen Kinderhochbett-Experten gefragt, was man beim Kauf eines Kinderbettes und Kinderhochbett beachten muss. Felix Orinsky vom Kinderbetthersteller Billi-Bolli kennt sich aus mit den richtigen Hölzern und der optimalen Höhe des Rausfallschutzes bei einem Kinderhochbett: Weiterlesen

Verlosung: Puppenhaus von Pinolino gewinnen

*Werbung und Gewinnspiel

Alles Gute zum Muttertag! Passend zu „unserem“ Tag, habe ich eine Verlosung für Euch, bei der Ihr ein Möbelstück gewinnen könnt, zum Spielen, als originelle Aufbewahrungsidee fürs Kinderzimmer oder aber für jedes andere Zimmer: Das Puppenhaus Anni aus dem Hause Pinolino. Ein wunderschönes, großes Puppenhaus, was man entweder für die Puppen, als Regal auf Beinen oder aber als Wandregal an die Wand hängen kann. Das macht sich dann nicht nur im Kinderzimmer gut.

Weiterlesen

Shopvorstellung und Verlosung für Skandinavienfans: Elchkids

*Werbung und Gewinnspiel

Wie Ihr vielleicht schon gelesen habt, bin ich großer Skandinavienfan. Jahr für Jahr verbringen wir unseren Sommerurlaub in Schweden und ein Teil meiner Familie lebt in Finnland (auch wenn es strenggenommen nicht zu Skandinavien zählt), weshalb wir dort auch öfters sind. Ich mag die Landschaften, die Menschen, den Einrichtungsstil, dieses Klare, Freundliche, Helle – und das großartige Design! Nicht nur wunderbare Gläser, Möbel oder Lampen kommen aus Skandinavien, sondern auch superschicke Accessoires fürs Kinderzimmer– von denen ich Euch eins verlose! Könnt Ihr Euch vorstellen, wie mein Herz vor Glück hüpfte, als ich den Elchkids-Onlineshop entdeckte?

Done by Deer, Elchkids, skandinavisches Kinderzimmer

Klares Design und trotzdem süß: Aufbewahrungsbox von Done by Deer.

Weiterlesen

Chaos im Kinderzimmer: Beweisfotos zum überbewerteten Aufräumen

Mein letzter Post über meine Kapitulation vor dem Chaos im Kinderzimmer hat mir viele Kommentare beschert, nicht nur hier, auch bei Facebook. Die Rettungswege sind immer noch frei und da wir im Esszimmer staubsaugen mussten (zwecks Kekskrümelei everywhere), ist auch das Esszimmer halbwegs passierbar. Im Kinderzimmer herrscht noch Landunter, aber heute Abend ändert sich das, fester Vorsatz! Das Wohnzimmer hingegen ist noch spielzeugfreier Raum – eher gesagt, wieder spielzeugfreier Raum, da ich einfach alles mit dem Fuß ins angrenzende Kinderzimmer geschoben habe und die Tür zugemacht habe. Hier nun aber mal Beweisfotos, die ich extra für Euch gemacht habe. (Mit dem Telefon bei denkbar schlechten Lichtverhältnissen, entschuldigt die Qualität) Aber ich denke, sie sprechen für sich:

blog1 blog blog3

Mir hat übrigens gestern eine Erzieherin erzählt, dass mein Großer im Kindergarten einer eifrigsten Aufräumer ist! Ihm scheint es dort richtig Spaß zu bringen, er ist schnell und mit System dabei. Es ist also doch noch nicht alle Hoffnung verloren. Ein bisschen so wie mit dem Essen: Im Kindergarten isst er alles ohne Meckern, zu Hause wird aussortiert…