Buchtipp von Herzen: Sommer in Sommerby

*Buchrezension*

Heute habe ich einen Buchtipp für Euch, der wirklich von Herzen kommt. Denn wir haben ein Buch gelesen, dass uns in den Bann gezogen hat. Das mich so begeistert hat, dass ich es als die Jungs eingeschlafen waren, einfach zu Ende gelesen habe – weil ich es selbst so spannend fand, dass ich nicht bis zum nächsten Abend warten wollte. Auch meine Jungs sind so begeistert von dem Buch, dass ich abends vorm Schlafengehen nicht nur ein oder zwei Kapitel las, sondern teilweise vier oder fünf. Und weil mir das Buch selbst so viel Spaß brachte,  nahm ich es selbst gern in Kauf, dass sie dann halt ein paar Minuten später einschliefen. Von welchem Buch ich rede? „Ein Sommer in Sommerby“ von Kirsten Boie. Das Buch ist nicht nur spannend und wunderschön geschrieben – es spielt auch noch an einem Ort, an dem ich schon lange mein Herz verloren habe: An der Schlei. Genauer gesagt: Maasholm. Das in dem Buch nur „die kleine Stadt“ heißt, aber wer sich in dieser Gegend auskennt, der weiß sofort, wovon die Rede ist.Buchtipp für die Sommerferien - Sommer in Sommerby - mehr als ein Kinderbuch, die ricchtige Sommerferienlektüre, Urlaubslektüre zum Vorlesen und Selberlesen #kinderbuch #vorlesen #buchtipp

Kirsten Boie hat selbst ein Ferienhaus an der Schlei – sie weiß also, wovon sie schreibt. Und aus jedem ihrer Worte spricht eine große Liebe zu dieser Region, hoch oben im Norden von Schleswig-Holstein. Ihre Beschreibungen von den geduckten Reetdachhäusern, den Stockrosen, den sanften Hügeln, dem glitzernden Wasser der Schlei, den Segelbooten, die zur Ostsee hinauffahren sind nicht nur unglaublich poetisch – sondern sie treffen auch ganz genau zu.

Wieso ich diese Gegend so gut kenne? Wir haben eine Ferienwohnung an der Schlei, in Maasholm, diesem kleinen Ort, der uns seit vielen Jahren verzaubert und fahren so oft es geht hinauf, es ist ja auch keine zwei Stunden von uns entfernt. Als ich hörte, dass Kirsten Boies „Ein Sommer in Sommerby“ just auf der Halbinsel gegenüber von Maasholm spielt, dass Maasholm auch eine große Rolle spielt, war mir klar: Ich muss dieses Buch lesen.

Maasholm an der Schlei - Buchtipp Sommer in Sommerby

Diese Kahnanlegestellen in Maasholm spielen im Buch auch eine Rolle. Und dieses einmalige Licht!

Aber „Sommer in Sommerby“ (Amazon Affiliate Link) hat uns nicht nur wegen dieser unglaublich treffenden und detaillierten Ortsbeschreibungen verzaubert. Das Buch ist spannend geschrieben, die Geschichte eine perfekte Mischung aus Kinderkrimi und Bullerbüromantik. Worum es geht?

Spannende Ferienlektüre über Freundschaft und das, was wirklich zählt

Martha, Mikkel und Mats sind Geschwister und müssen die Sommerferien bei ihrer Oma an der Schlei verbringen (die in dem Buch nicht Schlei heißt, sondern nur großer Meeresarm, der von der Ostsee bis zur alten Wikingerstadt führt – klar, damit ist Haithabu bei Schleswig gemeint!). Ihre Mutter liegt in New York im Krankenhaus, ihr Vater muss hinfliegen – und die Kinder müssen zu der Oma, die sie seit Jahren nicht gesehen haben und die aus Gründen, die man erst ganz am Ende des Buches erfährt, mit den Eltern jahrelang keinen richtigen Kontakt hatten.

IMG_4201

Und die eigentbrötlerische Oma, die Fremde schon mal mit dem Luftgewehr verjagt, scheint nicht sonderlich begeistert zu sein, sich um ihre Enkel kümmern zu müssen. Doch dann ist das Sommeridyll bedroht, denn ein schmieriger Makler will der Oma ihr Grundstück abkaufen. Es folgt eine Abenteuergeschichte, eine Feriengeschichte über Familie und Freundschaft, über die Bedeutung von Geld und Orten, an die man gehört.

Kirsten Boie ist ein wundervolles Buch gelungen, die perfekte Lektüre für die Sommerferien. „Ein Sommer in Sommerby“ ist nicht nur eine Liebeserklärung an eine wunderschöne (und viel zu wenig bekannte) Gegend in Norddeutschland, sondern gleichzeitig auch ein Buch, das sich nach warmen Sommertagen anfühlt, nach Barfußlaufen im Gras, Erdbeeren im Garten naschen und lauen Sommerabenden.

Buchtipp für die Sommerferien nicht nur für Kinder - Sommer in Sommerby von Kirsten Boie #kinderbuch

Ein Kinderbuch, das auch Erwachsene lieben werden

Wer Astrid Lindgrens „Ferien auf Saltkrokan“ mag, wird auch „Sommer in Sommerby“ mögen (und beide Bücher sind passenderweise im Oetinger Verlag erschienen!) – aber Kirsten Boies Buch ist kein bloßer Abklatsch der Astrid Lindgren Bücher. Ihr gelingen eigene Erzählwelten, eine eigene Sprache – und sie vermittelt ein ganz eigenes Lebensgefühl.

Sommer in Sommerby“ ist zum Selbstlesen ab ca. 8 Jahre geeignet, aber auch mein Siebenjähriger konnte der Geschichte schon sehr gut folgen. Mein Vierjähriger ist auch begeistert vom Buch, auch wenn er nicht allen Handlungssträngen folgen konnte. Teilweise ist die Handlung doch etwas komplexer und für Kindergartenkinder nicht ohne Weiteres nachvollziehbar – was jedoch seiner Begeisterung nichts änderte.

Und das Schöne an diesem Buch: Es ist auch für ältere Kinder, Jugendliche und uns Erwachsene ein lesbares, spannendes und wunderbares Buch!

Ich möchte Euch „Sommer in Sommerby“ wärmstens ans Herz legen – genau das Richtige für die Sommerferien und lange laue Schmökerabende. Oder gemütliche Lesenachmittage im Schatten im grünen Gras.

Und wenn Ihr mehr über die Schlei und das wunderschöne Örtchen Maasholm erfahren wollt – schaut mal hier habe ich einen Reisetipp darüber geschrieben.

 

(Zur Transparenz: Ich habe  das Buch übrigens von meinem Patenonkel zum Geburtstag geschenkt bekommen.)

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir per Email,  auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Und wusstet Ihr, dass mein neues Buch Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter auf dem Markt ist?  Und natürlich immer noch erhältlich ist mein Ratgeber zum Thema zweites Kind: „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder.

 

 

 

 

 

2 Kommentare zu “Buchtipp von Herzen: Sommer in Sommerby

  1. Hallo, eine tolle Rezension! Ich durfte auf dem „BuchEntdeckerTag 2018“ in Hamburg Kirsten Boie eine Stunde lang interviewen und da haben wir auch viel über Sommerby gesprochen. Das Interview ist seit gestern online. Wenn Du Lust hast, komm doch mal auf meinem Blog vorbei
    http://lass-mal-lesen.blog

  2. Eine ganz tolle Rezension! Ich finde das Buch auch grandios, habe es meinem Sohn aber irgendwie noch nicht gegeben. Das ändert sich jetzt aber! Er liebt ja auch schon “Ferien auf Saltkrokan“!

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.