Schoko-Käsekuchen mit Himbeeren vom Blech: Leckerer Schokobrownie-Cheesecake

Was kommt heraus, wenn man die Familie fragt, welchen Kuchen man backen soll? „Schokokuchen!“ rufen die einen. „Käsekuchen“ meldet sich der andere. „Himbeerkuchen“ meldet sich noch ein weiteres Familienmitglied. Und dann sitzt du da und schaust in den Vorratsschrank. Das Kakaopulver reicht nicht so ganz für einen ganzen Schokoladenkuchen, die Himbeeren im Tiefkühlschrank nicht für einen reinen Beerenkuchen und der Frischkäse im Kühlschrank nicht für einen ganzen Käsekuchen. Es ist Sonntag, die Geschäfte sind zu und du musst mit dem auskommen, was da ist. Und der Wunschliste der Familie, die ungeduldig auf ihren Kuchen wartet. Da für keinen der Wünsche genug Zutaten da waren, würfelte ich einfach alles zusammen und heraus kam ein Blechkuchen: Schoko-Käsekuchen mit Himbeeren. Also Schokokuchen mit Käsenkuchen-Tupfen. Man könnte auch trendy sagen „Schokobrownie-Cheesecake“. Nennt es, wie Ihr wollt – backt einfach nach, denn dieser Kuchen ist superlecker!

Rezept für Schokobrownie Käsekuchen mit Hombeeren
Diese Zutaten benötigt Ihr für den Schoko-Cheesecake mit Himbeeren

(ein kleines Backblech mit ca 40×30 cm)

  •  225 Gramm geschmolzene Butter
  • 4 große Eier
  • 150-175 Gramm Rohrohrzucker (ich tendiere zu 150)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 Gramm Mehl
  • 75 Gramm Backkakao
  • 300 Frischkäse
  • 1 großes Ei
  • 2 gehäufte EL Rohrohrzucker
  • 2 EL Mehl
  •  ein bis zwei Handvoll Himbeeren, TK oder frisch (alternativ: Blaubeeren oder Kirschen)

Und so backt Ihr den Schoko-Käsekuchen

  1. Heizt den Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vor und fettet das kleine Backblech ein und bestreut es leicht mit Semmelbröseln.
  2. Butter schmelzen lassen. Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, dann die Butter unter Rühren hinzugeben lassen.
  3. Mehl mit Kakao gut vermischen und zur Ei-Zucker-Masse geben, dabei nicht mehr mixen, sondern nur noch unterheben/unterrühren. Den Teig auf das Backblech geben.
  4. Frischkäse mit Ei, Zucker und den 2 EL Mehl glatt rühren. In Tupfen auf die Schokobrownie-Masse geben, eventuell etwas mit einer Gabel verstreichen, um ein nettes Muster zu erhalten. Die Himbeeren auf dem Schoko-Käsekuchen verteilen.
  5.  Etwa 35-45 Minuten backen, die genaue Backzeit hängt von der Größe des Backblechs und dem Ofen ab. Ich mag den Browniekuchen lieber etwas saftiger, weshalb mir 35 Minuten reichen. Am besten Stäbchenprobe, der Teig darf ganz leicht kleben bleiben. Aber das ist Geschmackssache!

Guten Appetit! Der Schoko-Käsekuchen ist so saftig, dass er auch am nächsten Tag noch richtig lecker und saftig schmeckt. Wenn Ihr Himbeeren nicht so sehr mögt, könnt Ihr sie auch ohne Weiteres gegen Blaubeeren (dann wird es halt ein Schokobrownie-Blaubeeren-Cheesecake) oder auch Kirschen aus dem Glas tauschen!

Euch ist eher nach einem reinen Blaubeer-Käsekuchen? Dann habe ich hier ein leckeres Rezept für Euch. Oder Ihr wollt einen Schokobrownie-Kuchen ohne Cheesecake-Tupfen? Dann hätte ich hier ein Rezept!
Schnelles Rezept für Zebrakuchen mit Himbeeren - schokobrownie cheesecake

Kennt Ihr schon meine Bücher?

 „Afterwork Familie: Wie du mit wenig Zeit dich und deine Familie glücklich machst.“

Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder.“

Und mein Kinderbuch: Der Blaubeerwichtel

F6E3EF40-BDE1-40D5-B07D-317FA7CCC3C6

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest– ich freue mich auf Euch!

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.