Kanelbullar – kinderleichtes Rezept für schwedische Zimtschnecken

In meinem Weihnachtsbeitrag postete ich ein Foto von schwedischen Zimtschnecken – Kanelbullar. Ich hatte keine Lust mehr auf Plätzchen und träumte stattdessen vom Sommer in Schweden. Also haben meine Jungs und ich Kanelbullar gebacken. Da konnte man das Weihnachtsgewürz Zimt gleich noch mal mitverarbeiten – allerdings verknüpfe ich mit Kanelbullar immer Sommer, denn wir essen sie jeden Sommer während unseres Urlaubs in Schweden. Für mich ist es DAS Sommerferien-Gebäck schlechthin. Ihr habt mich in Kommentaren und Emails nach dem Rezept gefragt! Und damit Ihr den Feiertag morgen und das Wochenende zum munteren Backen nutzen könnt, gibt es hier auf die Schnelle nochmal mein Rezept für die schwedischen Zimtwecken!Kanelbullar Rezept für schwedische Zimtschnecken

 

Rezept für 20 Kanelbullar

Für etwa 20 Zimtschnecken, schwedische Kanelbullar,  (ungefähr so handtellergroß) braucht Ihr folgendes:

50 gr frische Hefe
500 ml warme Milch
150 gr weiche Butter
1 Ei
850 gr Mehl
ein halber TL Salz
150 gr feiner Zucker
2 TL Karmdamom (hmmm, das I-Tüpfelchen, ich liebe dieses Gewürz!)

Die Zimtfüllung:

150 gr weiche Butter
100 gr feiner Zucker
4 TL Zimt

Außerdem: 1 Ei und etwas Hagelzucker für das Verzieren

So geht der  Zimtschnecken-Teig:

Hefe in der warmen Milch verrühren, dann Butter und dann Ei unterrühren. Mehl, Salz und Kardamom sieben und mit Zucker zusammen in die Milchhefemischung geben.  Rühren, rühren, rühren, am besten mit einem Holzlöffel, bis sich derZimtschneckenteig sauber vom Schüsselrand löst.

Nun kneten, kneten, kneten, am besten fünf Minuten durchhalten. In der Schüssel etwa eine halbe Stunde gehen lassen, in warmer Umgebung, zb auf der Heizung oder im Ofen bei ca. 50 Grad.

In der Zwischenzeit die Füllungszutaten für die Kanelbullar verrühren.

Den aufgegangenen Teig halbieren, zwei Rechtecke (ca 30×40 cm) ausrollen, Füllung drauf verstreichen, locker einrollen und die Rollen in ca eineinhalb Zentimeter dicke Stücke schneiden.  Das sind die Zimtschnecken! Auf Backblechen verteilen, die Kanelbullar etwas flach drücken und nochmal 20 Minuten gehen lassen.

Dann die Zimtschnecken mit verquirlten Ei bestreichen, Hagelzucker draufstreuen und im 220 Grad warmen Ofen ca. eine Viertelstunde backen lassen.

Zimtschnecken schmecken nicht nur im Winter

Dieses Rezept ist kinderleicht, bis auf das Hantieren mit dem leicht klebrigen Teig, aber superlecker. Das Rezept für die Kanelbullar habe ich aus einer schwedischen Essenszeitschrift, es ist also ganz original schwedisch. Auch wenn die Hauptzutaten Zimt und Kardamon sind, also bei uns eher typische Weihnachtsgewürze, essen die Schweden ihre Kanelbullar zu jeder Jahreszeit – und es gibt sie in jedem Cafe. Ich freue mich jedes Jahr auf unseren Sommerurlaub in Schweden und wenn ich dann in einem gemütlichen Sommercafé die erste schwedische Zimtschnecke der Saison genieße, dann hat der Sommer für mich so richtig angefangen. Ich liebe es!

Guten Appetit!

 

 

 

4 Kommentare zu “Kanelbullar – kinderleichtes Rezept für schwedische Zimtschnecken

  1. Pingback: Rezept: Superschnelle Brötchen | Eine ganz normale Mama

  2. Ich habe mich vor Jahren in den USA in diese cinnamon rolls verliebt und sie dann in Daenemark als kanelsnegle (oder so aehnlich!) wiederentdeckt. Einer meiner liebsten Suessspeisen!!! Backe ich bald nach! Danke fuer’s Rezept!! Viele Gruesse

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s