Buchtipp und Gewinnspiel: Personalisiertes Kinderbuch

Anzeige

Wir durften das personalisierte Buch „Ach, Du Schreck, mein Name ist weg!“ testen. Eine niedliche Idee, in der das Kind quasi die Hauptrolle spielt und auf die Suche der Buchstaben seines Namens geht. Fantasievoll, süß illustriert und das Beste: Ihr könnt so ein Buch gewinnen! Ich kannte personalisierte Bücher noch aus meiner Kindheit: Da wurde dann einfach der eigenen Vorname als Protagonistenname in eine Geschichte eingesetzt. Wenn das ein wirklich gut gemachtes Buch war, hatte der Protagonist dann noch dieselbe Haarfarbe oder wohnte zufällig genau in demselben Kuhkaff wie man selbst. Hört sich simpel an – ich weiß aber noch genau, dass ich total begeistert war und echt stolz darauf war, die Hauptfigur in einem Buch zu sein! Heute sind solche Bücher aber noch raffinierter…

Ach Du Schreck mein Name ist weg, personalisiertes Buch, Buchtipp, Kinderbuch

Personalisiert heißt in diesem Fall: individuell auf den Namen zugeschnitten.

Personalisiertes Kinderbuch, ganz individuell zugeschnitten

Als ich von dem Buch „Ach, Du Schreck, mein Name ist weg!“ hörte, hatte ich auch zuerst wieder das Buch aus meiner Kindheit vor Augen. Spontan sagte ich zu. Ja klar, schauen wir uns mal an! Schon allein so eine Geschichte, in der die Hauptperson denselben Namen trägt, hätte meine Jungs mächtig begeistert. Doch es kam noch besser. Denn bei diesem personalisiertem Kinderbuch wird der Name auch noch von der Hauptperson gesucht. Genauer gesagt: Das Buch ist bei jedem Namen anders. Also so richtig individuell.

Halt, Stopp. Das geht jetzt zu schnell. Ihr versteht nur Bahnhof, oder?!

Lasst mich erklären, wie das Ganze funktioniert:

Man bestellt das Buch online direkt bei Lostmyname auf der Webseite. Namen des Kindes eingeben, anklicken ob Junge (dann ist das Buch blau) oder Mädchen (dann ist es lila) und noch Adresse dazu – ab geht die Post. Man kann sogar online schon mal in das Buch reinluschern. Bis zu einer Woche könne das Liefern dauern, hieß es, aber nach zwei Tagne war das Päckchen schon in der Post.

Ein süßes Weihnachtsgeschenk für Kinder

Was soll ich sagen? Das Ganze ist wirklich niedlich! Eine klasse Geschenkidee, grad zu Weihnachten! Es geht darum, dass ein Kind (also in dem Fall das Kind, für das das Buch bestellt wurde) morgens aufwacht und oh Schreck – der Name ist weg! Die Suche nach den Buchstaben des Namens ist ein kleines Märchen. Und wie diese Suche aussieht, wen das Kind dabei alles trifft und die einzelnen Buchstaben zusammensammelt – das hängt von dem jeweiligen Namen ab. Denn es werden immer Personen oder Tiere getroffen, die mit dem jeweils gesuchten Buchstaben beginnen. Also ein König, wenn es um das K geht, ein Troll, wenn es um das T geht, ein Igel, wenn es um das I geht – und so weiter…

Ach Du schreck mein name ist weg, personalisiertes kinderbuch

Das K findet die Hauptperson mit Hilfe eines Königs. Logo, oder?

Unsere Jungs haben also – auch wenn der Einband gleich aussieht – zwei verschiedene Bücher bekommen. Mit zwei verschiedenen Geschichten, denn sie haben beide natürlich einen unterschiedlichen Namen.

Äh ja, liebe ganz normale Mama, das war mal wieder meisterhaft erklärt 🙂

Das Kind in diesem Bilderbuch erlebt also ein personalisiertes Abenteuer und findet am Ende alle Buchstaben und seinen Namen. Beim Lesen lernt man also auf jeden Fall, wie der eigenen Name geschrieben wird. Die Geschichte ist sehr süß erzählt, in Reimen, die auch noch schön sind. Ihr kennt vielleicht auch diese Kinderbücher mit total nervigen Reimen, nach dem Schema Reim-Dich-oder-ich-fress-Dich? Diese Kategorie Reime ist es definitiv nicht, ich finde, der Text ist sehr hübsch geschrieben und lässt sich angenehm vorlesen (das mit dem Angenehm Vorlesen finde ich als Mama ja immer sehr sehr sehr sehr sehr wichtig). Die Bilder sind ebenfalls süß illustriert, es gibt auch für kleine Leser viel zu entdecken.

Bei uns kamen die Bücher richtig gut an – die Kinder sind stolz und aufgeregt, dass es um ihren eigenen Namen geht. Und wenn man ihnen dann auch noch klar macht, dass die ganze Geschichte auf sie und ihren Namen zugeschnitten ist (wenn man zwei Kinder hat, geht das sehr einfach, denn merken ja, dass sie zwei verschiedene Geschichten haben) – dann ist das nochmal viel aufregender.

Ich finde definitiv: Eine supersüße Idee, ein schönes Geschenk, nicht nur zu Weihnachten! Vom Alter her würde ich es Kindern ab 3 Jahren empfehlen, die verstehen dann schon, worum es geht. Und bis zum Vorschulalter finden sie es bestimmt sehr spannend! Aber auch für ältere Kinder ist es eine schöne Geschenkidee – ja, ich würde sogar sagen, dass man damit Erwachsene glücklich machen könnte (ich würde mich jedenfalls drüber freuen).

Wenn das Kind übrigens einen sehr kurzen Namen hat, gibt es Füllseiten (also nicht leere, sondern  mit Geschichte gefüllte, ist ja klar). Finde ich gut, die Lösung, denn sonst wäre ein kleiner Bo oder Jo doch ein bisschen traurig! So haben die personalisierten Bücher eine Mindestseitenzahl.

Einziges Manko: Ich finde die Bücher mit 26,99 Euro recht teuer (der Versand ist aber kostenlos). Klar, sie werden extra gedruckt und das auch noch schnell. Aber wer für 26,99 Euro ein Hochglanzbuch oder ein Hardcover erwartet, ist vielleicht ein bisschen enttäuscht. Das Buch ist zwar groß wie ein normales Bilderbuch (etwa wie ein DIN A 4 Blatt im Querformat), aber wie ein Taschenbuch aus verstärktem Papier und Pappe. Die ist aber so dick, dass sie eifrig blätternden Kinderhänden standhält.

Wer es ein wenig edler haben möchte, kann sich aber für die 49,99 Euro-teure Deluxe-Variante entscheiden: Da hat das Buch einen Hardcover-Leineneinband, was natürlich gut was her macht, dazu wird es in einer Geschenkbox mit einem DI A 5-Druck des Illustrators Pedro Serapicos verschickt.

So und nun das Beste: Ihr könnt ein personalisiertes Buch gewinnen! Richtig gehört! Das kommt vor Weihnachten doch genau passend. Ich verlose hier auf dem Blog ein extra für Euch personalisiertes Basis-Varianten-Exemplar von „Ach, Du Schreck, mein Name ist weg!“.

Lostmyname, Ach du schreck mein name ist weg, kinderbuch, buchtipp

Der Igel bringt da I. So lernen die Kinder nebenher noch ihren Namen schreiben, ganz netter Nebeneffekt, finde ich.

Gewinnspiel – die Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen: Was Ihr tun müsst? Ganz einfach. Kommentiert hier unter diesem Blogbeitrag. Wer diesem Blog folgt (per Email, über WordPress oder über Facebook), der bekommt ein Extralos, erhöht also seine Chancen! Schreibt mir einfach in dem Kommentar, wo Ihr mir folgt und zack kommen zwei Lose mit Eurem Namen in den Lostopf. (Aber auch, wer mir nicht folgt, kann natürlich an der Verlosung teilnehmen – einfach kommentieren, dann habt Ihr ein Los!)

Teilnahmeschluss: Alle Kommentare, die bis zum 6.12. um 20.15 Uhr eingehen (also husch husch noch vor dem Tatort ran), springen ins Lostöpfchen, aus dem mein Großer dann ein Los zieht. Den Gewinner gebe ich hier unter diesem Beitrag bekannt und schreibe eine Email. Und zwar schon am Montag. Für den Gewinner gibt es dann einen Gutscheincode per Mail, so dass noch pünktlich vor Weihnachten ein personalisiertes Kinderbuch bei Lostmyname bestellt werden kann.

Viel Glück!

Disclaimer – Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden und mit Facebook steht dieses Gewinnspiel auch in keinem Zusammenhang.

 

 

 

38 Kommentare zu “Buchtipp und Gewinnspiel: Personalisiertes Kinderbuch

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s