Die Muminwelt – finnischer Freizeitpark mitten in der Natur

*Werbung und Pressereise*

Kennt Ihr die Mumins? Diese putzigen weißen Wesen, die ein bisschen an Nilpferde erinnern, nur niedlicher? Und all die fantasievollen Gestalten, die es in ihrer Welt gibt? Die kleine My, der schräge Briefmarkensammler Hemule, das Snorkfräulein, der Schnupferich mit seinem Hut, das Hundtier Sniff und all die anderen Trolle und Kobolde, die mit der Muminfamilie im Wald leben? Die Geschichten um die Mumins (die meisten sind Abenteuergeschichten für Kinder, einige aber auch eher für Erwachsene) wurden von der finnlandschwedischen Schriftstellerin Tove Jansson erfunden und sind nicht nur in Finnland und Skandinavien Bestseller, sondern auch in Japan sehr beliebt! Weshalb man in der Muminwelt auch viele Japaner trifft. Was denn nun die Muminwelt ist? Ein Freizeitpark, der als Themenpark die Welt der Mumins aufgreift. In der finnischen Stadt Naantali gelegen, über die ich Euch schon berichtet habe, ganz in der Nähe von Turku. Ein ganz besonderer Freizeitpark: Denn er liegt auf einer eigenen Insel und es gibt auch keinen Achterbahnen oder andere laute Attraktionen. Stattdessen zauberhafte Wanderwege durch die Natur der Insel und überall Bühnen, in denen die Geschichten der Mumins aufgeführt werden, ähnlich wie in der Astrid Lindgren Welt, über die ich Euch auch schon mal schrieb. Und die Mumins kann man natürlich im ganzen Park treffen! 

„Wo sind denn nun die Mumins?“ fragen meine Söhne abwechselnd, wären wir in der Schlange vorm Eingang stehen und nebenher Blaubeeren pflücken, die hier überall auf der Mumin-Insel wachsen.

Muminwelt Finnland - Freizeitpark in Naantali

Auf dieser Insel hinter dem Gästehafen der schönen Stadt Naantali liegt die Muminwelt, nur über eine lange Brücke zu erreichen.

Sie hüpfen von einem Bein aufs andere und können es gar nicht erwarten, endlich die Figuren zu treffen, die sie nur aus den Geschichten (und von unseren Kaffeebechern!) kennen. Als Kuscheltiere haben wir sie auch, die putzigen Trolle. Und hier sollen sie nun also herumlaufen und den Kindern die Hand schütteln. Im Park steuern die Jungs direkt aufs Muminhaus zu – wo dann tatsächlich ein Mumin und die Kleine My stehen, Hände schütteln, sich knuddeln lassen und geduldig in die Kameras lächeln.

 

Doch als wir dann direkt vor ihnen stehen, verlässt meine Jungs der Mut. Eben noch gedrängelt, jetzt schnell hinter Mamas Rücken versteckt. Erinnert mich an unseren Disney-World-Besuch in Florida vor ein paar Jahren, als mein Großer schreiend vor Goofy davongelaufen ist. Also muss Mama ran, genau wie bei den Disney-Figuren in Amerika. Ich knuddel den flauschigen weichen Mumin (und beneide bei 33 Grad Außentemperatur den armen Menschen nicht, der unter diesem Ganzkörperkostüm steckt) und mache High Five mit der Kleinen My. Immerhin: Mein Großer hat sich jetzt wieder gefasst und macht ein Foto von uns. Selbst aufs Foto will er dann aber lieber doch nicht, sondern flitzt mit seinem Bruder schnell ins Muminhaus.

Muminwelt Finnland - Freizeitpark in Naantali

Über mehrere Etagen kann man das Muminhaus entdecken und am Ende von ganz oben mit einer Rutsche wieder heruntersausen (zur Begeisterung meiner Jungs, die das Ganze ungefähr fünf Mal wiederholen, oder waren es sechsmal?). Ähnlich wie in der Astrid Lindgren Welt in Schweden, die der Freizeitpark ist, er sich am ehesten mit der Muminwelt vergleichen lässt (wenn auch die Astrid Lindgren Welt sehr viel größer ist), ist alles mit sehr viel Liebe eingerichtet. Die Möbel, das Geschirr, die Bücher – haargenau so, wie es in den Muminbüchern von Tove Jansson (Affiliate Link – dort könnt  Ihr die Muminbücher bestellen!) beschrieben ist. Und auch, wer die Bücher nicht kennt, wird seine Freude haben an dieser Liebe fürs Detail. Alles kann ausprobiert und angefasst werden.

Muminwelt Finnland - Freizeitpark in Naantali

Das Muminhaus, das von Innen mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet ist, ist das Zentrum der Muminwelt.

Die Muminwelt: Ein Freizeitpark mitten in der Natur

Nicht  nur im blauen turmähnlichen Muminhaus, das der Mittelpunkt des Themenparks ist. Sondern auch in den vielen anderen Häuschen, die es hier zu entdecken gibt. Überall laden kleine Spielplätze zum Spielen an. Was mir am besten gefallen hat am Muminland: Die Natur. Denn die Muminwelt ist auf einer eigenen kleinen Insel, die nur über eine Brücke direkt vom Zentrum Naantalis zu erreichen ist. Eine Schäreninsel mit knorrigen Kiefern, Felsen, Picknickplätze und vielen Naturpfaden, auf denen man die Welt der Mumins entdecken kann. Und Blaubeeren sammeln kann! Sogar einen kleinen Strand gibt es auf der Insel – man kann also auch noch eine Badepause einlegen. Mitten im Wald und zwischen den Felsen kann man eine Menge entdecken: ein Labyrinth zum Beispiel. Eine Höhle, in der die Hatifnatten hausen. Ein Seeungeheuer. Eine Hängebrücke. Die Werkstatt vom Snork (auch so ein Mumintroll). Einen Barfußpfad gibt es auch. Und natürlich Restaurants und Souvenirshops, die aber recht unaufdringlich an einer Stelle sind. Und überall Aussichtspunkte, von denen man auf die Schärenwelt rings um Naantali  schauen kann, über die ich hier schon mal geschrieben habe.

 

Und dann gibt es Bühnen, auf denen Mumingeschichten aufgeführt werden. Auf Finnisch und Schwedisch, mit englischen und japanischen Untertiteln – und auch wenn man keine der Sprachen spricht, ist es ein großer Spaß, zuzuschauen. Sogar, wenn man die Geschichten nicht im  Kopf hat!

 

Ausflugstipp für den Familienurlaub in Finnland

Die Muminwelt ist ein Kinderparadies, in dem auch die Erwachsenen Spaß haben – die Natur macht es leicht, abzuschalten und sich durch den Park treiben zu lassen. Es ist ein Freizeitpark, der ganz unaufgeregt daher kommt ohne große Attraktionen oder Superachterbahnen. Es ist eher ein leiser Park, zurückhaltend und dennoch ein tolles Ausflugsziel mit Kindern (oder vielleicht gerade deshalb!). Mir gefällt es, wie die Muminwelt in die Natur dieser Insel eingefügt ist. Wer in dieser Gegend Finnlands mit Kindern unterwegs ist, sollte auf jeden Fall einen Zwischenstopp in der Muminwelt einlegen. Auch wenn die Geschichten um die Mumins nicht bekannt sind – man kann sich hier wirklich verzaubern lassen!

Muminwelt Finnland - Freizeitpark in Naantali

Überall in der Muminwelt hat man schöne Ausblicke auf die Schären-Natur ringsherum, sogar einen kleinen Strand gibt es auf der Mumininsel.

Muminwelt-Infos auf einen Blick:

Öffnungszeiten im Sommer: täglich 10-18 Uhr

Öffnungszeiten ab Mitte August: täglich 12-18 Uhr (ab dann auch ein reduziertes Bühnenprogramm)

Eintritt in der Hauptsaison:

Ab 2 Jahren: online 28 Euro/ am Eingang 30 Euro.

Familienticket (4 Personen): 108 Euro

Die Muminwelt hat auch im Herbst und Winter auf – Öffnungszeiten auf der Webseite, es gibt dann spezielle, reduzierte Preise und auch einige Events.

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir per Email,  auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Und wusstet Ihr, dass mein neues Buch Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter auf dem Markt ist?  Und natürlich immer noch erhältlich ist mein Ratgeber zum Thema zweites Kind: „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder

 

 

2 Kommentare zu “Die Muminwelt – finnischer Freizeitpark mitten in der Natur

    • Bei den Preisen muss man beachten, dass in Finnland das allgemeine Preisniveau deutlich höher ist als in Deutschland, was den Preis dann relativiert. Die Astrid Lindgren Welt in Schweden ist preislich ähnlich.

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.