Mein neues Buch ist da – Buchtipp in eigener Sache

Heute mal ein Buchtipp in eigener Sache: Denn mein neues Buch ist soeben erschienen! Für zwei Buchprojekte habe ich meine Elternzeit genutzt. Nach der Biografie „Gosch – Der Fischkönig von Sylt“ ist nun auch das Unternehmensporträt „Niederegger. Süßes aus Liebe“ auf dem Markt. Das Arbeiten während der Elternzeit war ein kleines Abenteuer – je älter der Kleine wurde, umso weniger schlief er und umso weniger Zeit hatte ich zum Schreiben. Wie es war, den Geschäftsführer zu interviewen und zum Interview erst einmal saubere Kleider ohne Babykotze zu finden, darüber hatte ich ja schon mal berichtet.

Buchtipp Unternehmensporträt Biografie

Buchtipp in eigener Sache: Ein Unternehmensporträt entstanden in meiner Elternzeit

Arbeiten in Elternzeit geht nur mit halbwegs guter Organisation

Sich mitten in der Elternzeit schick machen, die professionelle Arbeitsstimme aufsetzen, in die Rolle der Reporterin schlüpfen – und einmal eine Zeitlang nicht an Kind und Kegel denken. Und dennoch während des Termins ständig halb aufs Telefon hören, ob da nicht doch etwas mit dem Baby ist! Es ist anders, während der Elternzeit zu arbeiten. Schreiben, wenn das Baby schläft: Mit dem Kinderwagen (denn sein Bett ignoriert er für die Mittagsruhe) um den Block schieben, bloß nicht zu weit weg von zuhause, sobald die Augen zufallen, ab nach Hause, ran an den vorher hochgefahrenen PC und tippen ,was das Zeug hält!

So entstand also das Buch. Ein Porträt über das Familienunternehmen Niederegger, eine Unternehmerbiografie. Für das ich mehrmals zum Unternehmen fuhr, mir die Produktion anschaute (im August und September wird hier übrigens mit der Weihnachtsproduktion begonnen und so fand ich mich im Sommer zwischen Weihnachtsmännern und Tannenzapfen wieder) und dann unwahrscheinlich viel über Marzipan las. Eine spannende Geschichte!

Wusstet Ihr, dass Marzipan früher nur in Apotheken erhältlich war und einmal wahlweise Potenzmittel oder Stärkung für Fauern im Wochenbett war?!

Buch über Marzipan: Naschen als Inspiration

Da das Buch über Niederegger vor allem im Winterhalbjahr entstand, leitete ich den Schreibprozess immer mit dem Naschen von ein paar Marzipanstücken ein. Naja, das Naschen setzte ich dann beim Schreiben fort. Es waren viele, viele, viele Marzipanpackungen, die ich leerte, bis das Buch fertig war!

Arbeiten mit Kindern ist nicht immer einfach, natürlich reichte die Stunde Mittagsschlaf nicht immer auf, oft musste ich abends ran, wenn beide schliefen oder auch mal am Wochenende. Das ging nicht immer ohne Stress und Streit. Aber am Ende halte ich das Buch in den Händen. Und freue mich, dass ich nun einen geregelten fünf-Stunden-Arbeitstag habe und ein wenig Ruhe eingekehrt ist. Ist für alle besser, auch für den Familienfrieden.

Und wenn Ihr Lust auf ein bisschen Marzipangeschichte habt, dann leg ich Euch mein Buch ans Herzen. Viel Spaß damit!

9 Kommentare zu “Mein neues Buch ist da – Buchtipp in eigener Sache

  1. Pingback: Buch-Verlosung: Gewinnspiel für meine Blogleser(innen :-) | Eine ganz normale Mama

  2. Hut ab! Respekt für deine Organisation.

    Ich bin froh wenn ich mit beiden kids und Mann unsere privaten Termine plus Haushalt plus kochen hinbekomme.

    Komm schon mit Blog lesen und schreiben nicht hinterher. Zum Glück nur Hobby 🙂

    Glg Anja

    Gefällt mir

  3. Ich hinke der Zeit ein wenig hinterher. Dafür mit umso grösseren Nachdruck, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
    Falls dein erster Höhenrausch schon langsam am verebben sein sollte, na dann wäre jetzt der Zeitpunkt, um die 2. (oder 3.?!) Flasche Champagner zu köpfen. Nochmals ein Prosit auf diese Höchstleistung! Ich wünsche dir viel Erfolg!

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s