Blogparade: 10 Dinge, die mich glücklich machen – #glücklichmacher

Was macht mich glücklich? Allein schon, dieser Frage nachzugehen, macht glücklich. Denn an all die Dinge denken, die einem das Leben versüßen, die einem Glück bescheren MACHT glücklich. Deshalb danke an die liebe JesSi, die auf ihrem Blog Feiersun zu der Blogparade #glücklichmacher aufruft! 10 Dinge, die mich glücklich machen, soll ich, will ich auflisten. Und beim Schreiben fällt mir auf, dass es noch viel mehr als 10 Dinge sind. Die Schwierigkeit ist eher, mich auf 10 Dinge zu beschränken!

Glücklichmacher: Mamaglück

An allererster Stelle steht …

1. meine Familie

Meine beiden Jungs, die mich manchmal in den Wahnsinn treiben mit ihrem ständigen Gegenseitig-die-Schaufel-Klauen, Nicht-Anziehen-Wollen, Essen-vom-Tisch-Werfen und was sonst noch dazu gehört – sie machen mich tagtäglich überglücklich. Gerade eben erst als ich nach dem Insbettbringen ihre friedlichen Gesichter sah. Oder morgens, wenn sie mir schlaftrunken, die Arme um den Hals schlingen. Wenn sie so lachen wie nur Kinder lachen können. Dieses Gackerlachen, das nicht mehr aufhören will. Und was wären meine zwei Jungs ohne meinen dritten „Jungen“, meinen Mann? Das macht mich alles glücklich. Sehr sogar.

Fehlen noch 9 Dinge. Die ich jetzt nicht gewichten will.

2. Morgens aus dem Fenster blicken

Denn wir haben Wasserblick. Wenn das Wasser in der Sonne glitzert, dann macht mich das glücklich. Was für ein Start in den Tag. Vom Büro aus hab‘ ich übrigens denselben Blick. Denn ich arbeite von zuhause aus. Wasser, Sonne, Gegenlicht. Das beruhigt, das macht gute Laune, jeden Tag, langweilig wird der Ausblick nicht.

3. am Meer spazierengehen

Praktischerweise muss ich dafür nicht in den Urlaub. Ich muss mal kurz angeben: Wir haben die Ostsee um die Ecke und ich liebe es, wenn die Luft salzig und „algig“ riecht, wenn die Wellen rauschen und die Kinder im Sand buddeln.

4. Reisen

Reisen macht glücklich. Egal, ob es weit weg geht oder nur ein Wochenende um die Ecke. Neue Dinge sehen, die ich vorher nicht kannte, machen mich glücklich. Was Neues entdecken. Die Welt ist so groß und ich bin ganz schön klein. Und würde am liebsten alles sehen. Dank meines Berufs habe ich schon ziemlich viel gesehen. Aber es reicht noch lange nicht. Herumreisen, dieses Herumgondeln, das mag ich am Reisen am liebsten. Jeden Abend woanders schlafen, morgens nicht wissen, was man am Tag zu sehen bekommt, was man erlebt, das abschalten, nicht mehr an den Alltag denken. Wenn das größte Grübeln des Tages sich damit beschäftigt, wo man abends essen geht. Großartig! Neue Menschen kennenlernen, neue Gerüche, neue Ausblicke. Das macht mich glücklich.

schweden2010_134bild

5. das Nachhausekommen

nach so einer Reise. Macht mich genauso glücklich. Denn hier, wo ich lebe, lebe ich gerne. Siehe auch Punkt 2 und 3 🙂

6. Essen

Ich liebe gutes Essen! Nudeln mit sahniger Soße, grüner Spargel, Erdbeeren, Himbeeren, Eis mit Sahne, ja, ab und an machen mich sogar Chips sehr glücklich. Und wenn ich dann auch noch das Essen in einer ruhigen Minute mit meinem Mann genießen kann, dabei GANZE Sätze mit ihm reden kann und mein Essen NICHT mit jemanden teilen muss: Dann bin ich richtig doll glücklich.

7. ein guter Kaffee

Ich habe in Italien studiert. Und dort guten Kaffee schätzen gelernt. Ich liebe Kaffee. Morgens im Bett freue ich mich schon auf eine leckere Tasse Cappuccino. Und mittags beim Arbeiten freue ich mich auf meinen Nachmittagskaffee. Ah, wenn ich dann beim Frühstück auch noch Zeit für ein paar Seiten in der Zeitung finde, dann ist es ein perfekter Tagesanfang!

8. mein Beruf

Ja tatsächlich. Ich muss mir das immer wieder in Erinnerung rufen, wenn ich mal wieder über die Arbeit schimpfe. Denn es ist mein Traumberuf. Ich wollte immer Schreiben, Journalistin sein. Und Reisen. Und nun tue ich es. Und es macht mich glücklich.

9. ein Sommertag in Schweden

Seit acht Jahren fahren wir jeden Sommer nach Schweden. Immer wieder nehmen wir uns vor: Dieses Jahr machen wir mal woanders Urlaub. Und irgendwie wird es immer wieder Schweden. Weil es im Sommer einfach wunderschön ist. Und schon allein der Gedanken an blaue Seen, rote Holzhäuschen, weiße Schönwetterwölkchen am blauen Himmel, niedliche Sommercafés und Zimtschnecken: Synomym für Glück!

Schweden Glücklichsein

10. eine anstrengende Bergwanderung mit anschließender Einkehr in eine Berghütte

Ah, da haben wir’s wieder. Reisen und Essen. Etwas einfältig, die liebe Frau Ganznormalemama! Aber ich liebe es. Sich anstrengen, die Aussicht genießen und dann Belohnung bei Johannisbeerschorle auf einer Hütte mit Germknödel oder was die Speisekarte so hergibt. Ah!

Die kleinen Dinge des Alltags, die glücklich machen

Diese Liste könnte ich noch eine Weile so fortsetzen… denn mich macht vieles glücklich. Die Tatsache, dass ich gesund bin. Und dass meine Liebsten gesund sind. Ein Flohmarktfund, den ich besonders schön im Haus platziere. Das erste Grün und die ersten Blumen nach dem Winter. Die gelben Rapsfelder im Frühling. Mohnblumen im Kornfeld. Barfuss über nasses Gras laufen. Die Freude und Aufregung meiner Kinder am Heiligabend. Meine Erinnerung an meine Kindheit: Soviele schöne Dinge, die ich erlebt habe, manchmal reicht schon ein Geruch, um so eine Erinnerung hervorzurufen.

So viel! Ist das nicht das eigentlich Tolle: Dass es so viel gibt, was einen glücklich macht. Und dass es manchmal auch nur ganz alltägliche Dinge sind. Ah, das macht mich glücklich.

Was macht Euch glücklich? Erzählt mir Eure Geschichten. Und macht bei der Blogparade mit. Ich bin gespannt!

6 Kommentare zu “Blogparade: 10 Dinge, die mich glücklich machen – #glücklichmacher

  1. Hi, an dieser Stelle wollte ich mal meine kleinen Glücklichmacher loswerden : )

    1. Ich liebe Hamburg, meine Wahlstadt, da weht der Wind um die Nase und ich fühle mich dem Wasser zugewandt
    2. Ich liebe Dresden, meine Lieblingsstadt. sie verbindet mit ihrer Elbe wunderbar meine Wahlstadt Hamburg… ich liebe einfach diese Kombi
    3. Ich mag das Plattdeutsch, es klingt so vertraut
    4. Ich liebe Hummeln, weil sie so kuschelig und nützlich sind
    5. Habe nach Langem mit Gitarre spielen angefangen und bereue es nicht
    6. Ich liebe Kaffee in allen Variationen, selbst in Speisen
    7. Ich liebe Kuchen, vor allem Cheescake mit Erdbeersauce
    8. Schokolade macht mich glückseelig
    9. Ich liebe sonnige, nicht zu heiße Tage und auch mal verregnete gewitterige Tage
    10. Ich mag Hunde sehr gerne, leider fehlt die Zeit dafür
    11. Dafür liebe ich meine Katharinasittiche um so mehr
    12. ich strebe nach einer Wohnung mit sonnigem Balkon oder einer Terrasse
    13. Ich liebe Kübelpflanzen
    14. Zitrusbäume, Oleander, blühende Sträucher machen mich glücklich
    15. Ich liebe Sommersträuße, Mohn, Kornblumen und Ähren
    16. Mag Kurven mit meinem flotten Flitzer fahren und auch mal auf einer freien Strecke Tempo anziehen, ich liebe den Sound des Automotors
    17. Mag Dinge reparieren, handwerkeln, ich mag die Elektrik und Holz
    18. Mit meiner besten Freundin treffen, wenigstens einmal pro Monat und mit ihr zusammen in den Urlaub fahren
    19. Mit meinem Freund Zeit verbringen…kuscheln, joggen, auf Konzerte und essen gehen und täglich schreiben und telefonieren
    20. Fahrrad fahren, gerne am Deich längs und einfach da, wo es grün ist
    21. Im Krankenhaus arbeiten
    22. Beruhigende Videos auf Youtube anschauen….alles was entspannend ist
    23. Bob Ross beim Malen seiner Bilder zuschauen
    24. Angenehmen Geräuschen lauschen, wie Meeresrauschen, Regen, dem Treiben auf der Straße, leise Baustellengeräusche etc.
    25. Zug fahren…das lässt die Seele treiben
    26. Beschenken und spenden
    27. Beschenkt zu werden
    28. Geld zu sparen für größere Dinge
    29. Aber auch mal was gönnen, was mir gut tut
    30. Essen gehen, ich liebe südamerikanisches Essen
    31. Ich möchte Spanisch lernen
    32. Ich mag latainamerikanische Tänze
    33. Ich liebe die Abwechslung und die Mischung zwischen Routine und Überraschungen
    34. Dieses Gefühl, noch weiterschlafen zu können, weil ich nicht arbeiten muss
    35. Spaziergänge in unbekannte Gegenden, Neues entdecken
    36. Mit der Tochter meines Partners was unternehmen
    37. Mich für andere ehrlich freuen
    38. Ich mag die Menschen, die keine Vorurteile haben
    39. Meine Großeltern sind für mich ein kleines Zuhause
    40. Joggen durch den Wald
    41. Die gleichen Lieblingssongs im Auto hören und laut mitsummen
    42. Diese Gedanken geschrieben zu haben und zu wissen, dass es nur ein Auszug meiner Liste ist, weil mir weitere Dinge erstmal nicht einfallen : )

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s