Backrezept, das nicht nur Kinder lieben: Schokokuchen mit flüssigem Kern (glutenfrei!)

Seit kurzem habe ich ständig Lust auf Kuchen – und aufs Selberbacken. Denn so ein schöner duftender Kuchen aus dem eigenen Ofen ist irgendwie immer noch etwas anderes als ein beim Bäcker gekaufter. Auch wenn der dort ebenfalls frisch aus dem Ofen kommt. Mir bringt es Spaß, neue Rezepte auszuprobieren und zu verfeinern und Backen mit Kindern ist nochmal großartiger! Mein Sohn  hilft mir mit einer wahren Leidenschaft dabei, auch wenn der den Mixer immer noch ein bisschen unheimlich findet („der ist ganz schön laut, Mama“). Am besten gefällt ihm allerdings das Ausschlecken der Schüssel. Das habe ich schon als Kind geliebt – und es gehört für mich immer noch zum Kuchenbacken einfach dazu. Am beliebtesten: Schokokuchen. Und so einen leckeren Schokoladenkuchen liebe ich auch.

Schokokuchen ohne Mehl

Letztes Wochenende gab es bei uns diese Kalorienbombe: Schokokuchen mit  flüssigem Kern. Was soll ich sagen? Diser Kuchen sättigt gut und vor allem: Er schmeckt richtig lecker. Als Diätkuchen eher ungeeignet, aber wer macht so kurz vorm Winter schon Diät?!  (dafür ist er ohne Mehl, also glutenfrei!) Bei uns haben alle gut zugegriffen – Kinder und Erwachsene. Der Schokokuchen war ratzfatz weg!

Dieser Schokokuchen wird ohne Mehl gebacken und ist ein saftiger, schokoladiger Kuchen mit echter Schokolade. Ganz schnell zu backen!

Ein Schokoladenkuchen mit echter Schokolade, nach dem Backen innen noch ein wenig flüssig und weich, so dass er quasi auf der Zunge zergeht. Das Rezept für diesen Schokokuchen mit flüssigem Kern ist supereinfach, aber die Zutaten lassen schon vermuten, wie reichhaltig dieser Schokokuchen schmeckt:

Leichtes Rezept für superleckeren Schokoladenkuchen

200 gr Zartbitterschokolade
200 gr Butter
200 gr Zucker
200 gr gemahlene Mandeln
½ Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
4  Eier
Puderzucker zum Bestreuen

Die gemahlenen Mandeln habe ich teilweise durch gehackte ersetzt, so dass man beim Essen auch ein bisschen zu kauen hatte, ich mag es auch, wenn der Teig dadurch etwas lockerer wird. Außerdem habe ich zusätzlich noch ein wenig echtes Kakaopulver unter den Teig gemischt, so ungefähr zwei Teelöffel. Da der Teig ein bisschen flüssig war, habe ich noch zwei Esslöffel Mehl untergerührt – aber nicht zu viel, denn der flüssige Kern ist ja schließlich der Clou an diesem Schokokuchen! Wer es lieber glutenfrei möchte, lässt das Mehl einfach weg. Dann ist der Schokokuchen etwas weicher und flüssiger.

Der Teig für den Schokokuchen:

Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Zucker, Mandeln, Backpulver, Vanillezucker, Salz und zum Schluss die Eier unterrühren.

Der Teig reichte für eine Springform mit 26 cm Durchmesser. Der Schokokuchen hat im vorgeheizten Backofen bei 140 Grad Umluft etwa 40 Minuten gedauert. Nach dem Abkühlen noch mit Puderzucker bestäuben, etwas abkühlen lassen und dann am besten lauwarm genießen! Dann ist  der Schokokuchen innen noch ganz bisschen flüssig, fast wie eine Praline… Ich backe diesen Schokokuchen tatsächlich immer direkt bevor die Gäste kommen, denn so lauwarm mag ich diesen Schokokuchen am liebsten. Und meine Kinder auch 🙂 Äh und die Gäste sowieso. Falls die noch was abbekommen 😉

Schokokuchen, Backen mit Kindern, Backrezept, REzept

Schokokuchen mit Puderzucker undleicht  flüssigem Kern: Lecker und kinderleicht!

Uns hat dieser Schokokuchen mit flüssigem Kern supergut geschmeckt. Und für zwei Tage gereicht. Am zweiten Tag war er immer noch supersaftig, aber der flüssige Kern hatte sich verfestigt, wenn er auch noch immer noch etwas weicher war als der Rest des Kuchens.

Aber vorsicht: Dieser Schokokuchen  macht süchtig, und mir kribbelt es schon wieder in den Fingern, den unheimlich lauten Mixer herauszuholen… hm, schon alleine dieser Duft.

7 Kommentare zu “Backrezept, das nicht nur Kinder lieben: Schokokuchen mit flüssigem Kern (glutenfrei!)

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s