25 Jahre „meine Freundin Conni“ – Kinder lieben sie und Eltern… nun ja.

*Buchrezension mit Verlosung

Conni wird 25! Ja genau. DIE Conni. Conni Klawitter. Besser bekannt als „meine Freundin Conni“. Die mit der Schleife im Haar. Oder wie viele Eltern gerne heimlich singen „Conni, Conni mit der Sch… im Haar“. Diesen Jingle am Anfang vom Hörspiel, Ihr wisst schon! Conni wird tatsächlich 25 – Zeit für eine Conni-Paket-Verlosung an Euch! Mich begleiten ihre Geschichten schon mindestens fünf Jahre – die Geschichte einer Hassliebe. Conni im Kindergarten, auf dem Bauernhof, in den Bergen, beim Tanzen und beim Zahnarzt: Wir haben sie so ziemlich überallhin begleitet. Aber was ich in diesen fünf Jahren festgestellt habe: Auch Conni entwickelt sich. Es gibt nämlich Conni-Bücher für Ältere. Denn Conni altert zusammen mit ihren Lesern – und wird mit zunehmendem Alter tatsächlich sympathischer. Denn je älter sie wird, umso weniger perfekt (und somit nervig) wird das Mädchen mit der Schleife im Haar.

Ans erste Conni-Buch in unserem Kinderzimmer kann ich mich gut erinnern: Conni auf dem Bauernhof (Affiliate Link, wie die weiteren Links) Maxi-Pixi-Buch, praktisch zum Mitnehmen. Mein Großer fand es super. Und so gesellten sich bald neue Conni-Bücher hinzu. Conni macht ja so ziemlich alles. Sie kam gemeinsam mit meinem Sohn in den Kindergarten und bekam mit ihm zusammen einen kleinen Bruder. Conni erklärte ihm, wie man die Uhr liest, bereitete ihn auf U-Untersuchung beim Kinderarzt vor und machte mit ihm zusammen Urlaub. Alles immer pädagogisch korrekt. Conni kann alles! Conni ist immer brav! Und wenn sie Fehler macht, dann sieht sie die sofort ein und macht alles besser! Conni weiß alles! Und ihre Eltern erst! Immer so verständnisvoll, so humorvoll, so vorbildlich.

Als wir die Conni-Hörspiele entdeckten, offenbarten sich diese perfekte Tochter und perfekte Familienidylle erst so richtig. Schon beim Jingle (bei den Kleinen ist es „Conni mit der Schleife im Haar“, bei den Größeren „Meine Freundin Conni“) wird klar: Conni ist einfach super. Sie weiß alles. Sie schaut sich überall um. Achja und dumm ist sie auch nicht. Ist immer gut drauf. Hat viele Freunde. Klar. Und sperrt immer die Ohren auf. Sie geht bei jedem Wetter raus. Sie weiß alles und ist überhaupt immer gut drauf. Wunderbar! Was für ein perfektes, rundum fröhliches Mädchen! Und bei uns Eltern stellt sich ein leises Unbehagen auf. „Streberin“, kommt einem beim zehnten Hörspielhören in den Sinn.

25 Jahre meine Freundin Conni

Conni wird mit ihren Lesern älter – aus dem Kindergartenkind wird ein Schulkind und später eine 15-Jährige.

Wie Conni uns Eltern nervt

Am Anfang verdrängt man es, aber irgendwann tauchen so leise Aggressionen auf. Wieso ist dieses Mädchen immer so unverschämt brav!? Und meine Kinder nicht?! Und dann die Krönung: Die Eltern im Hörspiel. Immer so gut gelaunt und wenn sie schimpfen, dann mit diesem nervigen verständnisvollen Unterton und null genervt. Also so wie Eltern in echt, also echte reelle Eltern, einfach nicht schimpfen. Und am Ende lachen sie alle so harmonisch und üüüüüberhaupt nicht gekünstelt. Hach, diese Harmonie bei den Klawitters!

Und noch besser der Jingle bei den Hörspielen für etwas Ältere. Da kommt „meine Freundin Conni“, die natürlich auch super ist. „Sie ist auch in der Schule gut“ – na klar. Und hat viele Freunde und ist immer für einen da. Auch die etwas ältere Conni ist rundum super. Macht manchmal Streiche – aber nur ganz  harmlose. Und die Eltern sind immer noch verständnisvoll und pädagogisch korrekt.

Aber was uns Eltern stört, finden die Kinder gut. Vielleicht gerade weil Conni so perfekt ist und alles kann. Und weil sie in Connis Welt all das entdecken, was es in ihrer Welt auch gibt. Und weil die Conni-Bücher nicht zu spannend sind, nicht zu kompliziert. Conni-Bücher, Conni-Hörspiele – superduper. Dreimal hintereinander „Conni backt Pizza“ auf einer Autofahrt – kein Problem für unsere Jungs. Für uns Eltern schon. Gequält lächelnd werfen wir uns verzweifelte Blicke zu und drücken resigniert noch ein drittes Mal auf Play. Die Kinder sind glücklich, wir äffen mit leiser Stimme die allzu verständnisvolle Frau Klawitter nach: „Ach Conni.“ Ja, ach Conni!

Seit 25 Jahren ein Kinderbuch-Hit – für jedes Alter

Vor 25 Jahren von Liane Schneider erfunden. Sie schickte das Manuskript zu „Conni kommt in den Kindergarten“ einfach mal so an den Carlsen Verlag. Und aus diesem unverlangt eingeschickten Manuskript wurde die Erfolgsserie, die heute längst auch von anderen Autoren mitgeschrieben wird. Die ersten Conni-Bücher waren für Dreijährige – aber Conni wächst und mit ihr die Leser. Es gibt Pappbücher, Pixibücher und Maxi-Pixi-Bücher für Kindergartenkinder – die Themen behandeln dann auch logischerweise Themen, die dieses Alter besonders interessieren. Dann gibt es die Erzählbände, in denen Conni in die Grundschule geht – Bücher, die auch Erstleser gut lesen können. Darauf folgen die Conni und Co. – Bücher, wo sie auf die weiterführende Schule kommt. Und schließlich Conni 15 – die Reihe, in der Conni 15 ist.

Und da wird Conni auf einmal ein echter Mensch!

Mit der weiterführenden Schule, also den Conni und Co. Büchern wurde Conni mir sympathisch. Denn auf einmal ist sie ein Mensch mit Fehlern und Schwächen. Auf einmal hat die Streber-Conni Probleme, auf einmal muss sie sich mit dem echten Leben herumschlagen, ist nicht mehr nur jedermanns beste Freundin. Sondern ist ein Mensch wie Du und ich. Das passt zu dem Alter, für das diese Bücher sind: Denn dann wollen sich Kinder mehr mit ihren Helden identifizieren, wollen mit ihren Helden durch Dick und Dünn gehen. Doch dafür brauchen Helden Probleme. Irgendwann wollen Kinder keine perfekten Buchprotagonisten mehr, sondern mehr vom echten Leben.

Und das versöhnte mich dann am Ende noch mit Conni Klawitter, die natürlich mit zunehmenden Alter auch keine Schleife mehr im Haar hat. Und ich verstehe: Die 25 Jahre Erfolgsgeschichte haben ihren Grund. Und ich hoffe, dass Conni uns noch weitere 25 Jahre erhalten bleibt, so dass ich auch meinen Enkeln einmal „Conni kommt in den Kindergarten“ vorlesen kann. Deshalb in diesem Sinne: Happy Birthday, meine Freundin Conni! Auf die nächsten 25! (wäre das nicht mal ein Buch für in die Jahre gekommene Conni-Fans: Conni heiratet und Conni bekommt ihr erstes Kind – das wäre doch auch was für uns Mamablogger).

Gewinnspiel: Gewinnt ein Conni-Buchpaket

Und weil 25 Jahre ein Grund zu feiern ist, darf ich an Euch ein Conni-Buch-Paket verlosen, das mir der Carlsen Verlag zur Verfügung gestellt hat! Ihr könnt dieses große Buchpaket mit drei Maxi-Pixi-Büchern, einem Pixi-Buch, einem Connitattoo und Aufkleber und dem großen Conni-Buch, einer Sonderausgabe mit 12 Conni-Geschichten (!) gewinnen! Das ist doch mal ein richtiges, echtes Conni-Fan-Paket!

Meine Freundin Conni 25 JAhre Kinderbuch

Dieses große Buchpaket mit Maxipixi- Büchern, Pixibuch und dem großen Conni-Buch samt Conni-Puppe könnt Ihr gewinnen!

Wie Ihr dafür in den Lostopf kommt?

Hinterlasst mir bis zum 7. Januar 2018 einen netten Kommentar unter diesem Text und verratet mir doch: Wie findet  Ihr Conni? Und wie finden Eure Kinder Conni? Wie immer freue ich mich, wenn Ihr diesen Text teilt :-) Und mir folgt, sowieso!

Der Gewinner wird ausgelost und per Email ermittelt. Keine Barauszahlung, kein Umtausch, der Gewinn wird vom Carlsen Verlag zur Verfügung gestellt. Teilnahme ab 18. Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit sozialen Netzwerken. Dieser Text enthält Affiliate Links, dh wenn Ihr über diesen Link bestellt, wird für Euch nichts teurer, aber ich erhalte eine Miniprovision, die es mir ermöglicht, diesen Blog bannerfrei zu gestalten.

25 Jahre Conni: Eine Hassliebe. Kinder lieben die Kinderbücher, Eltern sind genervt von der allseits perfekten Conni.

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Und wusste Ihr, dass mein neues Buch „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder auf dem Markt ist!? Ein undogmatischer Erziehungsratgeber zum Thema „Zweites Kind“ – humorvoll und praxisorientiert.

250 Kommentare zu “25 Jahre „meine Freundin Conni“ – Kinder lieben sie und Eltern… nun ja.

  1. Conni begleitet und schon seit 2 Jahren. Unsere Tochter Zoe liebt conni über alles und hört die Geschichten oft ein oder zwei mal. Wir finden die Geschichten toll und freuen uns wenn wir neue Geschichten von conni hören können. Es ist für jeden was dabei. Egal was für ein Thema
    Liebe Grüße aus Langenberg

  2. Vielen Dank für deine ehrliche Bewertung und die tolle Beschreibung. 💖
    Mir geht es mit dieser Conni genauso, das schlimmste war, sie ist überall im TV, in Pixi Büchern, normalen Büchern, auf Netflix und alle Kinder reden über sie. 🤔
    Aber nun hast du mich mit deinem Text besänftigt und ich dachte mir: „ab und zu mal etwas von einer heilen Welt zu hören, kann doch nur gut sein für mein Kind. 😊
    Ich danke dir beim nächsten Mal werde ich bestimmt nicht mehr ganz so genervt sein. 😂💖
    Und ich denke fürs Auto ist die einzige Lösung noch mehr Conni Hörspiele anschaffen, dann hat man wenigstens Abwechslung. 👍😂

  3. Hallo. Ich lebe mit Conni seit 20 Jahren. Meine Jüngste macht im Frühling Abitur. Aber die Conni Bücher stehen immer noch im Regal. Und werden auch nicht weg geräumt! Balld kommen schon die Enkel. Das wird ein nahtloser Übergang.

  4. Ich lese die Bücher sehr gerne vor! Die Kleinen sind dann ganz still und lauschen mir! Bis jetzt haben wir nur ein paar Bücher, aber das ändert sich ständig!
    Lg

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.