Ideen fürs Osternest -Kleinigkeiten unter 10 Euro, die der Osterhase bringt

Was bringt der Osterhase bei Euch? Nur bunt bemalte Eier? Schokolade? Oder auch einige Kleinigkeiten? Bei uns sind während des Osterspaziergangs natürlich die obligatorischen Schokoeier und bunt bemalten Eier versteckt. Im Haus hat der Osterhase aber auch immer je eine Kleinigkeit für die Kinder versteckt. Das kann ein Taschenbuch sein, aber auch ein Hörspiel, ein paar Spielkarten, ein Malbuch oder Ähnliches. Meine Eltern hielten es früher ähnlich und ich habe es geliebt. Außerdem kann man dann ein wenig Süßigkeiten einsparen, was auch kein schlechter Nebeneffekt ist… Ich habe mal ein paar Ideen unter 10 Euro zusammengestellt, die der Osterhase ins Osternest legen kann. Denn eines ist klar: Ostern soll bei uns definitiv kein zweites Weihnachten sein! Deshalb gibt es nur eine Kleinigkeit, die weniger als 10 Euro kostet. Aber die ist nicht immer sofort zu finden – denn es soll einerseits nicht zu teuer sein (wie gesagt, Ostern soll nicht in weihnachtlichen Kommerz ausarten), aber auch kein Blödsinn, den man einmal benutzt und dann wegwirft (im Sinne der Nachhaltigkeit finde ich Plastik-Wegwerf-Spielzeug einfach blöde). Ich habe einmal ein paar preisgünstige, aber dennoch sinnvolle Geschenkideen fürs Ostergeschenk recherchiert – vielleicht habt Ihr ja noch mehr Ideen und tragt sie unten in die Kommentare ein? Dann haben wir einen bunten Fundus mit vielen  Anregungen fürs Osternest (Text enthält Partner Links). Weiterlesen

Spieletipp für Groß und Klein: Ubongo und Catan als Juniorvariante

*Werbung und Verlosung*

Je ungemütlicher das Wetter draußen wird, desto gemütlicher machen wir es uns drinnen. Ich habe als Kind schon die Spielenachmittage geliebt, an denen die ganze Familie um ein Brettspiel saß und der Reihe nach alle Gesellschaftsspiele aus dem Schrank gezogen wurden. Dazu gab es Kekse und warmen Kakao und dass es draußen in Strömen regnete, war ruckzuck vergessen. Es sind ja diese Erinnerungen aus der Kindheit, die man am liebsten genauso an die Kinder weitergibt, geht es Euch auch so? Heute mache ich dasselbe mit meinen Kindern: Gerade an Schlechtwetterwochenenden oder im Winterurlaub liebe ich diese gemütliche Spielenachmittage und Spieleabende. Genau wie früher gibt es Kekse und Kakao und genau wie früher, mag ich alle Spiele (außer „Mensch ärgere dich nicht“) und freue mich, dass meine Kinder nun mit 5 und 7 Jahren endlich in dem Alter sind, wo wir die Spiele herausholen können, die auch für uns Eltern spannend sind. Richtig klasse finde ich es, dass es von zwei großartigen Spielen aus dem Kosmos Verlag auch Juniorvarianten gibt, die schon Kinder ab fünf Jahren spielen können: Ubongo Junior und Siedler Junior. Zurzeit hat es meinen Kindern besonders Ubongo angetan, denn da kann man die Juniorvariante mit dem normalen Ubongo-Spiel, das ab 8 Jahren ist, kombinieren, so dass es für alle genau die richtige Schwierigkeitsstufe hat. Weiterlesen