Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein – mein neues Buch!

Es ist ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt und über das ich auf dem Blog schon häufiger geschrieben habe: Der Perfektionismuswahn in unserer Gesellschaft und was der Druck mit uns Müttern anstellt. So sehr liegt mir dieses Thema am Herzen, dass ich darüber ein ganzes Buch geschrieben habe! „Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter“ heißt es und ist HEUTE im Trias Verlag erschienen, wo auch schon mein Erziehungsratgeber „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder“ erschienen ist. Nun also ein Ratgeber für Mütter. Doch es ist nicht nur ein Buch voll mit Tipps, wie man als Mutter nicht ausbrennt und sich Auszeiten nimmt – es geht in meinem neuen Buch auch darum, wieso Mütter heutzutage eigentlich so unter Druck stehen, was das mit der Gesellschaft und den Sozialen Medien zu tun hat – und woran man eigentlich erkennt, wenn es alles zu viel ist.

Immer, wenn ich hier auf dem Blog Texte schrieb, in denen ich dazu aufrief, die Dinge nicht zu verbissen zu sehen, sich einzugestehen, dass man nicht perfekt ist oder darüber schrieb, dass man als Mutter auch mal sagen darf „ich kann nicht mehr„, immer bei solchen Themen wie der Rushhour des Lebens oder dem Druck, der durch Mommywars und Instagram-Heile-Welt-Profilen entsteht – immer dann gab es besonders viele Kommentare und Emails von Euch. Wenn ich ein Foto von unserem nicht aufgeräumten Kinderzimmer oder dem von  Zauberhand nachwachsenden Wäscheberg zeigte, kamen erleichterte Kommentare wie „es tut gut, zu sehen, dass man nicht alleine ist“. Es gab Gesprächsbedarf – ganz offensichtlich!

Und ganz offensichtlich gibt es viele Mütter, die täglich gegen das Umfällen ankämpfen, die kurz vorm Zusammenbruch stehen und dennoch einfach weitermachen – irgendwie muss man ja den Laden am Laufen halten, nicht wahr?!

Tipps, wie man als Mutter kleine Auszeiten nimmt

Es begann mit der Idee, ein Buch zu schreiben, in dem ich viele Möglichkeiten aufzeige, wie man sich als Mutter eine Auszeit gönnen kann. Und zwar Tipps, die sich auch wirklich in den Alltag mit Kindern integrieren lassen. Sport, Meditation, der Kaffee, bevor man die Kinder aus dem Kindergarten abholt, das Abendessen mit dem Partner – es gibt so viele Möglichkeiten, sich einfach mal auf sich selbst zu besinnen. Denn natürlich dürfen wir Mütter auch mal egoistisch sein! Wir müssen es sogar sein, denn wenn wir zusammenklappen, ist auch keinem geholfen!

Burnout vorbeugen - Buchtipp neues Buch von Nathalie Klüver

Bei der Recherche wurde mir schnell klar: Es geht um viel mehr.

Und so besteht das  Buch nun aus mehreren Teilen. Ich gehe der Frage nach, woher eigentlich der Druck kommt, der auf so vielen Müttern lastet. Wieso so viele Mütter burnoutgefährdet sind. Wieso viele es sich gar nicht eingestehen wollen. Was eigentlich in der Gesellschaft los ist. Welche Rolle die sozialen Medien spielen, Promis und Blogger, Instagram und Co. Ich gehe auch in einem Kapitel der Frage nach, wie unsere Mütter und Großmütter das eigentlich alles gewuppt haben – und woher dieses Bild der sich selbst aufopfernden Mutter eigentlich stammt. Es ist wirklich spannend –  glaubt mir! Und in Deutschland sehr speziell, wie ich feststellte. Auch das Thema Mommywars kommt zur Sprache, wieso Mütter eigentlich untereinander die härtesten Kritiker sind.

Burnout vorbeugen -ratgeber für Mütter. Buchtipp - die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein von Nathalie Klüver

Viele Mütterzitate in dem Buch zeigen: Es geht ganz vielen so!

Weiter geht es im Buch darum, was eigentlich Burnout von Stress unterscheidet, woran man erkennt, wenn es alles zu viel ist, welche körperlichen und psychischen Alarmzeichen es gibt, welche Phasen man durchläuft – und ganz wichtig die Erkenntnis: Man kann in jeder Phase gegensteuern! (und das gilt alles natürlich nicht nur für Mütter, sondern für jeden!)

Je früher, desto besser, desto schneller kommt man aus der Burnout-Spirale heraus.

Und dann kommt der Teil mit den Tipps, wie man vorbeugen kann, welche Auszeit-Möglichkeiten es gibt und für wen was geeignet ist und was man sonst noch so in seinem Alltag und im Beruf ändern kann, um den Stress, den Druck zu reduzieren. Und weil eine Krise manchmal ganz plötzlich kommt, nämlich meistens, wenn der berühmte Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt, gibt es auch Tipps für den Krisenfall – Anlaufstellen, Hilfsangebote, einen Exkurs über Mutter-Kind-Kuren.

Burnout bei Müttern, Stress bei Müttern: Was hilft zum Vorbeugen, wie findet man eine Auszeit und Me-Time für Mütter. Ein Buch und Ratgeber zum Thema Achtsamkeit, Stress vorbeugen, Nein sagen, ein Plädoyer für weniger Perfektionismus. Woher kommt der Druck in dr Gesellschaft auf die Mutter von heute? #buchtipp #ratgeber #eltern

Wir müssen nicht perfekt sein. Gut genug reicht.

Was mir wichtig ist: Wir müssen die Ansprüche an uns selbst herunterschrauben. Wir müssen nicht perfekt sein. Gut genug reicht. Und was gut genug ist, bestimmen wir selbst. Wir müssen nicht irgendwelchen gesellschaftlichen Idealen hinterhereifern – sondern unseren eigenen. Jede Familie hat ihr eigenes Leben, ihre eigenen Werte, ihre eigenen Probleme – deshalb sollte man einfach weniger vergleichen, weniger auf vermeintlich gute Ratschläge hören, sondern seinen eigenen Weg gehen. Ich möchte mit dem Buch auch Mut machen, Prioritäten zu setzen,  auch mal „nein“ zu sagen (wie man das am besten macht und übt, dazu gibt es im Buch ein eigenes Kapitel) und auch zu seinen eigenen Macken zu stehen.

Burnout vorbeugen -ratgeber für Mütter. Buchtipp - die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein von Nathalie Klüver

Ihr seht – das Thema liegt mir sehr am Herzen und beim Schreiben des Buches merkte ich erst, wie sehr.

Ein Ratgeber für burnoutgefährdete Mütter – und die, die gar nicht erst so weit kommen möchten

Mir gefällt, was herausgekommen ist und ich hoffe, Euch gefällt es auch. Was mir beim Schreiben wichtig war (und auf diesem Blog auch immer wichtig ist): Ich will Euch nicht belehren. Ich will nicht mit dem erhobenen Zeigefinger herumfuchteln. Ich mag nicht dogmatisch sein. Und ich bin der festen Überzeugung: Mit Humor geht alles besser.  Und deshalb kommt auch der Humor im Buch nicht zu kurz.

Mein Ziel war es, ein gut und leicht lesbares Buch zu schreiben, bei dem man auch mal schmunzeln muss, was einem dennoch hilft und konkrete Tipps gibt, die sich wirklich umsetzen lassen. Und bei dem man am Ende sagt: Das hätte ruhig noch ein paar Seiten länger sein können, es ließ sich ja wirklich gut runterlesen.

Wie man sich als Mutter frei von den Ansprüchen der Gesellschaft macht

Ich hoffe, das ist mir gelungen! Gebt mir doch ein Feedback, wie es Euch gefiel und ob mir mein guter Vorsatz tatsächlich gelungen ist. Schreibt mir einen Kommentar oder eine Mail – ich freue mich über Eure Rückmeldungen!

Und nun schwärmt aus in die Buchhandlungen, fragt nach dem Buch (schickt mir doch Fotos, wenn  Ihr es entdeckt :-), lasst es Eure Buchhändler bestellen, empfehlt es weiter und verschenkt es. Und natürlich gibt  es das Buch auch online, so wie auch mein letztes Buch, in allen gängigen Onlineshops, zum Beispiel hier bei Amazon (Affiliate Link) oder auch bei Thalia und natürlich auch versandkostenfrei direkt beim Trias Verlag.

Burnout vorbeugen -ratgeber für Mütter. Buchtipp - die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein von Nathalie Klüver
Mein Motto :-)

Ich bin mächtig gespannt, wie Euch mein neues Buch „Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“ gefällt und bin doch tatsächlich wie bei jeder Buchveröffentlichung ein bisschen aufgeregt :-)

Burnout bei Müttern, Stress bei Müttern: Was hilft zum Vorbeugen, wie findet man eine Auszeit und Me-Time für Mütter. Ein Buch und Ratgeber zum Thema Achtsamkeit, Stress vorbeugen, Nein sagen, ein Plädoyer für weniger Perfektionismus. Woher kommt der Druck in dr Gesellschaft auf die Mutter von heute? #buchtipp #ratgeber #eltern

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir per Email,  auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

IMG_2900

12 Kommentare zu “Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein – mein neues Buch!

  1. Ich werde mir das Buch auf jeden Fall noch bestellen bevor es mit meinem besonderen Kind für 2 Monate zu einer stationären Therapie geht. Ich denke da kann auch ich in unserer Situation mit einem chronisch kranken Kind noch was lernen.

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s