Spiele-Tipp: Spinnengift und Krötenschleim (mit Verlosung)

*Werbung und Verlosung

Als mein Großer den Namen des Spiels las, leuchteten seine Augen. Noch ehe wir die Spielanleitung gelesen hatten, war ihm klar: Das muss ein Superspiel sein. „Spinnengift und Krötenschleim„. Und dann noch Hexen und Ungeheuer – die besten Zutaten für ein gutes Gesellschaftsspiel! Um Zutaten geht es auch in diesem Spiel aus dem Kosmos Verlag, das wir zum Testen erhalten haben. Um Zutaten für einen Zaubertrank. Hat man genug Zutaten gefunden, zaubert man ein Ungeheuer aus dem Hexenkessel. Hört sich vielversprechend an, oder? Soweit die Kurzzusammenfassung unseres neuen Lieblingsspiels – das Ihr übrigens auch gewinnen könnt!

Ich mag Gesellschaftsspiele, bei denen es nicht nur darum geht, Glück zu haben und die richtige Augenzahl zu würfeln. Und das ist bei „Spinnengift und Krötenschleim: Was kommt in den Kessel rein?“ der Fall (Affiliate Link, dh Provisionslink). Denn bei dem Spiel geht es auch um Konzentration und Merkfähigkeit, was das Ganze wirklich spannend macht. Es ist wie bei einem guten Zaubertrank: eine Prise Memory, eine Prise Würfelspiel, eine Prise Action und Strategie. Die besten Zutaten für ein Spiel, das Kindern gefällt!

Spieletipp: Spinnengift und Krötenschleim. Gesellschaftsspiel ab 6 Jahren.

Eine Prise Glück, eine Prise Strategie, eine Prise Konzentration: Spinnengift und Krötenschleim enthält alle Zutaten für einen lustigen Spielenachmittag.

Eine Mischung aus Strategie, Glück und Memory

Das Spiel wurde von Klaus Teuber erdacht – genau, das ist der, der sich auch die „Siedler von Catan“ erdacht hat. Als ich das las, dachte ich: Okay, es muss ein gutes Spiel sein. Denn Siedler ist einfach großartig, sowohl die „normale“ Variante als auch die Juniorvariante, die mein Großer sehr gerne spielt. Bei „Spinnengift und Krötenschleim“ kommt zum Würfelglück und der Strategie noch die Prise Memory hinzu – wodrin unsere Kinder uns ja bekanntlich meistens überlegen sind!

Worum es genau geht bei diesem Brettspiel? Nun, jeder Spieler besitzt eine Hexe, die auf einem Spielfeld Chips einsammeln muss. Doch um diese Chips zu erhalten, muss man die richtigen Zutaten für den Zaubertrank aufdecken. Welche das sind, bestimmt der Würfel. Die Zutaten liegen verdeckt unter Kärtchen – hier muss man also gut aufpassen und sich merken, wo Stinkerpilze, Bibberkraut und andere lustige Zutaten versteckt liegen. Die Zauberchips kommen in den Zauberkessel, der, wenn genug Chips drin sind, auf einmal ein Ungeheuer ausspuckt… wer die meisten Ungeheuer hat, gewinnt.

Gesellschaftsspiel für die ganze Familie

So die Kurzzusammenfassung des Spiels, das meine Jungs gar nicht mehr aufhören wollten zu spielen. Der Kleine war überraschend gut – obwohl das „Spinnengift und Krötenschleim“ ab 6 Jahren empfohlen wird, können auch Vierjährige schon super mitspielen. Der kleine Bruder gewann zum Ärger des großen Bruders mehrmals hintereinander (ich verlor haushoch…), was den Großen nur noch mehr anstachelte, noch eine Runde zu spielen. Sie wollten gar nicht ins Bett und am nächsten Morgen noch vor Frühstück, Schule und Kindergarten saßen sie schon wieder am Spielbrett und suchten nach den Zauberzutaten.

Auch wenn ich mir die Zauberzutaten nicht so gut merken konnte wie meine Söhne (wie denn auch, wenn man nebenher noch das Baby stillt, okay, faule Ausrede…), muss ich sagen, dass das Spiel auch für uns Erwachsene eine lustige Sache ist. Die grauen Zellen sind gefordert und die Begeisterung meiner Jungs war ansteckend. Dazu kommen die lustigen Namen der Zutaten und jedes Mal die Spannung, ob aus dem Kessel ein Ungeheuer kommt – „Spinnengift und Krötenschleim: Was kommt in den Kessel rein?“ macht wirklich Spaß und ist gerade zu dieser  trüben Jahreszeit eine klasse Nachmittagsbeschäftigung für die ganze Familie.

Verlosung: Gewinnt „Spinnengift und Krötenschleim“

Der Kosmos Verlag hat mir nicht nur ein Spiel zum Testen zur Verfügung gestellt – ich darf auch noch ein Exemplar an Euch verlosen! Wie Ihr in den Lostopf kommt?

Hinterlasst mir doch bis zum Sonntag, 28. Januar 2018, 22 Uhr, einen netten Kommentar unter diesem Text. Und landet schwuppdiwupp im Lostopf.

Der Gewinner wird per Los ermittelt und per Email benachrichtigt. Keine Barauszahlung, keine Gewähr, kein Umtausch. Der Versand erfolgt über den Verlag. Teilnahme ab 18. Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder anderen sozialen Medien.

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Und kein Gewinnspiel mehr verpassen? Dann stöbert im Archiv und folgt mir auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Und wusste Ihr, dass mein neues Buch „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder auf dem Markt ist!? Ein undogmatischer Erziehungsratgeber zum Thema „Zweites Kind“ – humorvoll und praxisorientiert

112 Kommentare zu “Spiele-Tipp: Spinnengift und Krötenschleim (mit Verlosung)

  1. Hallo,
    Ich möchte auch gern in den lostopf hüpfen,
    Denn wir spielen viel und gern :-)
    Mein Sohn wird 5 und lädt auch gern Freunde zum zocken ein

    Liebe Grüße

  2. Hallo Nathalie,

    das ist ja ein tolles Spiel! 💖💖💖
    Das würde meinen beiden Kindern auch auf jeden Fall gefallen. Ganz besonders meinem kleinen Sohn Marco (bald 6) 💞
    Wir spielen immer sehr gerne und viel Brettspiele. Dieses hier kennen wir allerdings noch nicht.

    Wir würden uns wahnsinnig freuen zu gewinnen 💞

    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende!

    💖 Daniela 💖

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.