Reisetipp für Familien: Wattwanderung auf Juist

Letzte Woche habe ich Euch ja die ostfriesische Insel Juist vorgestellt, in die wir uns bei unserer Reise mit den Kindern sehr verliebt haben. Und da zu einem Familienurlaub an der Nordsee einfach auch eine anständige Wattwanderung gehört, haben wir natürlich auch eine gemacht! Eine Kinderführung mit dem Wattführer Heino, ein Juister Original – und die war so klasse, dass ich Euch nun im zweiten Teil meines Juist-Reisetipps mal genauer erzählen möchte, was es bei so einer Wattführung auf Juist eigentlich zu entdecken gibt… denn das Watt ist viel mehr als einfach nur Meeresboden ohne Wasser!

Watt ,Insel Juist, Wattwanderung

Das Watt ist ein sensibles Ökosystem – und viel mehr als einfach nur Schlamm und Wattwürmer! Das alles erfährt man auf einer Wattwanderung auf Juist.

Es war ja klar, dass das Watt etwas für meine Jungs ist: barfuß durch Schlamm und Matsch patschen, ab und an mit den Händen rumbuddeln und dann auch noch Würmer, Muscheln und Krebse aus der Nähe. Klingt wie der wahrgewordene Traum eines kleinen Mannes!

Es ist warm, es ist sonnig und wir stehen auf dem Deich. Wo am Abend vorher noch die Nordsee vor der Insel Juist war, erstreckt sich nun das Watt, kilometerweit. Der Meeresboden, übersät mit kleinen Häufchen, die wie Mini-Hundehäufchen aussehen. Doch wer jetzt vorschnell behauptet, dass sei Wurmkacke, der wird von Wattführer Heino Behring sofort eines Besseren belehrt: Diese Häufchen kommen zwar bei den Wattwürmern raus. Aber sie sind gereinigter Meeresboden. Eigentlich der sauberste Sand überhaupt. Und der Wattwurm heißt in Wirklichkeit auch Sandpierwurm.

Reisetipp für Familien: Eine Wattwanderung auf der Nordsee-Insel Juist ist ein tolles Erlebnnis. Übrigens nicht nur für die Reise mit Kindern!

Wattwanderungen für Kinder: Ein Riesenspaß!

Aber nun geht es erst einmal raus aus den Schuhen und ab ins Watt. Die Sonne scheint, der Boden ist erstaunlich warm, aufgewärmt von den Sonnenstrahlen. Fest, fast federnd. Ab und an muss man durch Schlick und Schlamm, dann schmatzt es unter den Füßen. Eine Fußmassage so eine Wattwanderung! Der Deich wird immer kleiner. 33 Kilometer könnte man jetzt so weiterlaufen – denn soweit zieht sich die Nordsee hier zwischen Juist und dem Festland zurück. Machen wir aber nicht, denn schließlich wollen wir auch wieder rechtzeitig auf dem Deich sein, wenn das Wasser zurückkommt. Und es wird kommen, denn alle sechs Stunden wechseln sich hier Ebbe und Flut ab. Ein Kreislauf, nach dem sich hier auf der Insel Juist das Leben richtet – denn die Fähren, die hierher fahren, können nur bei Flut fahren. Nur dann ist das Wasser tief genug.

SONY DSC

Blick vom Watt auf den Juister Inselhauptort Dorf. Eine Wattwanderung, die ist lustig!

Sensibles und faszinierendes Ökosystem: Das Watt

Jetzt fährt grad keine Fähre. Denn es ist Ebbe. Und wir sind im Watt. Heino Behring zieht einen Kreis in den Boden, wir stellen uns um ihn herum. Seit 50 Jahren ist er Wattführer, schon als kleiner Junge begleitete er seinen Vater, ebenfalls Wattführer ins Watt zu den Wattwanderungen. Das Watt war sein Spielplatz, er kennt es in und auswendig. Sein Sohn Ino tritt übrigens in seine Fußstapfen. Die Familientradition als staatlich geprüfte Wattführer bleibt erhalten.

Das Watt ist mehr als nur Schlamm und Schlick. Nicht umsonst ist es Unesco Weltkulturerbe. Denn das Watt ist ein kompliziertes Ökosystem, ein unheimlich wichtiges noch dazu. Es ist sozusagen die Kläranlage für die Meere in Nordeuropa. Wie wichtig, das erläutert Heino leidenschaftlich – denn das sensible Ökosystem liegt ihm am Herzen, ist seine Passion und die kommt bei dieser Wattwanderung so richtig rüber.

Wattwanderung auf Juist: Gehört zu einem Urlaub an der Nordsee dazu. Tipps für eine Reise nach Juist und den Familienurlaub, macht auch kleinen Kindern Spass. Urlaub in Deutschland ist so vielfältig!

Die Tiere in diesem Ökosystem seien wie die Organe der Menschen, zieht der Wattführer den Vergleich. Und er will uns ganz praktisch zeigen, wie das hier vor Juist und in der gesamten Nordsee funktioniert. Da sind die Muscheln, die sich eine Handbreit im Boden verstecken. Meine Jungs dürfen einige ausgraben, ein echtes Kindervergnügen, und sie in ein Marmeladenglas füllen. Dazu kommt Wasser aus einer Pfütze im Watt. Schlammig ist es, bräunlich. In ein anderes Glas kommt nur Wasser, keine Muscheln. Die Muscheln reinigen dieses Wasser – unermüdlich. Keine 20 Minuten später ist das Wasser mit den Muscheln klar und sauber, während das andere Glas immer noch bräunlich vor sich hindämmert. Eindrucksvoller geht es nicht als auf dieser Wattwanderung für Kinder. Lernen durchs Selbstprobieren – großartig!

Wattwanderung, Heino Behring

So eine kleine Herzmuschel reinigt 2 Liter Meerswasser in einer Stunde.

Diese kleinen Muscheln sind unglaublich wichtig für das Meer. Minikläranlagen, oder wie Heino sie nennt „die Nieren der Nordsee“. Eine kleine Herzmuschel filtert 2 Liter Wasser in einer Stunde! Anschließend beobachten wir, wie die Muscheln sich aus dem Glas freigelassen wieder in den Boden eingraben. Schonmal einen Grabfuß von einer Muschel gesehen?! Mein Sohnemann ist hingerissen. Ein besonders großes Muschelexemplar ist die Sandklaffmuschel, die sich etwas tiefer im Boden befindet.

Sandklaffmuschel, Grabfuß, Watt

Den Grabfuß einer Muschel bekommt man selten zu sehen! Dies ist ein kleines Exemplar einer Sandklaffmuschel.

Die Muscheln kümmern sich um die Sauberkeit des Wassers, die Würmer sind für den Meeresboden zuständig. Heino gräbt den Boden um und zieht erst einen kleinen und dann einen mittleren Sandpierwurm hervor. Ein großes Exemplar muss ziemlich groß sein, denn schon der mittlere ist doch recht eindrucksvoll. Meine Jungs freuen sich, so einen Wurm mal aus nächster Nähe zu betrachten. Die Sandpierwürmer sind die „Lunge des Watts“, lernen wir auf dieser Wattwanderung auf Juist.

Im Watt leben auch noch die Strandkrabben, die „Leber des Watts“ – die übrigens nicht zwicken, solange man sie nicht von oben anfasst, denn dann fühlen sie sich bedroht. Wir dürfen die seitwärts laufenden Strandkrabben auf die Hand nehmen, es kitzelt, sie wackeln hin und her und machn es sich auf der Hand gemütlich, falten die Scheren unterm Kopf und gucken einen drollig an.

SONY DSC

Wattführer Heino zeigt eine Strandkrabbe.

Wattführungen für Kinder auf Juist: Natur zum Anfassen

Wattführer Heino weiß, wie man seine Zuhörer fesselt. Für den Fünfjährigen ist es eine spannende Sache und er hört begeistert zu. Der Zweijährige versteht nicht unbedingt alles, aber das barfuß im Watt herumpatschen entschädigt dafür und sorgt bei ihm für Begeisterung. Ich wusste ein bisschen übers Watt aus der Schulzeit – steht bei uns in Schleswig-Holstein natürlich auf dem Lehrplan. Aber so anschaulich wie bei dieser Wattwanderung für Kinder habe ich es noch nie präsentiert bekommen. Und einer Muschel beim Eingraben zuschauen, das ist bei dieser Wattwanderung auf Juist auch für mich Ostseekind eine Premiere!

Die Wattwanderungen mit Heino Behring finden je nach Wetter und Gezeiten zwei bis dreimal die Woche statt, eine Wattanderung davon ist besonders für Kinder. Im Sommer lässt sich das Watt vor Juist wunderbar barfuß erkunden – bei kaltem Wetter kann man sich Gummistiefel ausleihen. In fast zwei Stunden sind wir bei dieser Wattwanderung ungefähr zwei Kilometer gelaufen, das geht auch mit kleinen Kindern bestens.

SONY DSC

Das Watt vor der Insel Juist. Eine Wattwanderung sollte man nur geführt unternehmen, denn die Flut kommt schneller als man denkt!

Und plötzlich kommt die Flut!

Und während wir noch die Strandkrabben in unseren Händen beobachten, stehen wir auf einmal knöcheltief im Wasser! Die Nordsee kommt zurück, lautlos und schneller als ich dachte. Wir gehen ein Stück Richtung Ufer, lassen die Krabben frei und schwupps spült schon wieder Salzwasser um unsere Füße. Auf dem Weg zum Deich bildet sich sogar eine kleine Wasserzunge, die den geraden Rückweg abschneidet. Nun wird klar, wieso man Wattwanderungen besser nicht auf eigene Faust unternimmt. Denn das Watt kann schnell lebensgefährlich werden. Die Flut kommt schnell, das Wasser steigt und die Versuchung liegt nahe, doch einfach um das Wasser vor uns herumzulaufen.

Aber nein! Der Wattführer zeigt geradeaus. In einer Reihe müssen wir hinter ihm herlaufen, durch das knöchelhohe Wasser – denn links und rechts davon wird es schlammig und ist nicht mehr sicher. Ein kleines Abenteuer auf der Wattwanderung ists diese Wasserdurchquerung. Und als wir unsere Schuhe angezogen haben und auf dem Deich stehen, sehen wir, dass dort, wo wir vorhin noch die Krabben und Würmer beobachtet haben, das Watt verschwunden ist.

Ins Watt sollte man nur mit einer geführten Wattwanderung

Die Flut kommt, trägt die Sandhäufchen der Sandpierwürmer ab, verteilt den gereinigten Sand auf dem Meeresboden, das Wasser wird von den Muscheln aufgenommen, gefiltert, unermüdlich. Der Kreislauf der Natur. Die hat es schlau eingerichtet. Und uns ist klar geworden, wie sensibel und wichtig dieses Ökosystem Watt ist. Eben mehr als nur Schlick und Schlamm.

Juist, Strandkörbe, Hauptstrand

Ein Paradies für den Familienurlaub: die Insel Juist mit ihren breiten Stränden und Dünen.

Wir stehen auf dem Deich, gönnen uns erst einmal ein Eis und sehen dem Wasser beim Steigen zu. Die Wattwanderung war großartig! Juist ist einfach toll. Nicht nur auf der Dünen- und Strandseite, auch hier im Watt. Und wenn Ihr jetzt wissen wollt, wieso die Insel Juist für einen Familienurlaub perfekt ist – dann lest doch hier meinen ersten Teil des Juist-Reisetipps. Aber Achtung: Fernwehgefahr!

Foto 5

Juist ist definitiv eine Reise Wert. Mit und ohne Kinder. Diese Weite – einfach wunderbar!

Wart Ihr schonmal bei einer Wattwanderung? Auf eigene Faust oder im Rahmen einer Wattführung? Und kennt Ihr die Insel Juist?

 

2 Kommentare zu “Reisetipp für Familien: Wattwanderung auf Juist

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s