Buchtipp für Kinder: Wo der Weihnachtsmann wohnt


Habt Ihr Euch auch schon mal gefragt, wo eigentlich der Weihnachtsmann wohnt? Klar, in Finnland! Dort wohnt er mit all seinen Wichteln, die dort am Fuße des Berges Korvatunturi die Geschenke für die Kinder der Welt bauen und mit ihren Rentierschlitten Heiligabend die ganze Welt beschenken. So glauben es meine Kinder. Und ich habe es auch genauso geglaubt, als ich klein war. Denn so steht es schließlich in einem meiner Lieblingsbücher aus der Kindheit Wo der Weihnachtsmann wohnt

Weihnachtsbuch für große und kleine Kinder

Geschrieben hat dieses Weihnachtsbuch, das ich als Kind über alles geliebt habe, der Finne Mauri Kunnas. Es ist im Oetinger Verlag erschienen, wie auch die Bücher der großartigen Astrid Lindgren. Wie sehr ich dieses Buch über den Weihnachtsmann  als Kind geliebt habe, zeigen die Fotos: Das Buch hat schon einiges durchgemacht, wurde etliche Male durchblättert, angerissen und wieder geflickt. Seit dem letzten Winter ist mein Großer am Werke und kann sich von diesem Weihnachtsbuch gar nicht mehr lösen.

Kinderbuch über den Weihnachtsmann

Das Buch „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ ist einfach magisch. Ein perfektes Weihnachtsbuch, das wir jedes Jahr neu herausholen und auf das ich mich selbst immer wieder freue. Gerade weil ich es bei mir wieder dieses wohlige Weihnachtsgefühl aus der Kindheit auslöst. Das Weihnachtsbuch erklärt die Geschichte vom Weihnachtsmann, der weit oben in Lappland wohnt und mit seinen hunderten von kleinen Wichteln für alle Kinder die Geschenke bastelt. Wie sieht die Wichtelwerkstatt aus, müssen die Wichtelkinder auch zur Schule gehen, was machen der Weihnachtsmann und seine Wichtel im Sommer – und wie feiern sie Weihnachten? Und vor allem: Wie bringt der Weihnachtsmann die Geschenke? Und wie schafft er es, dass alle Kinder sie pünktlich zu Weihnachten bekommen?

Beim Weihnachtsmann hinter die Kulissen blicken – welches Kind wünscht sich das nicht?!

Diese tollen Fragen, die wahrscheinlich alle Eltern schon mal beantworten mussten, erklärt dieses Weihnachtsbuch für Kinder. Auf eine ganz liebevolle und schöne Art und Weise. Man wird -selbst als Erwachsener- in die Weihnachtsmannwelt entführt und kommt beim Lesen automatisch in Weihnachtsstimmung. Ich finde es selbst jetzt mit Mitte 30 noch herrlich und freue mich wie verrückt, dass meine Jungs dieses Weihnachtsbuch auch so lieben wie ich.

Es sind einige Wortspiele drin, die nur die Erwachsenen verstehen. Und endlich wird mal schlüssig erklärt, wieso die Kinder in den USA erst am Morgen des ersten Weihnachtstages ihre Geschenke bekommen! (nämlich, weil der Weihnachtsmann da ja erst über den Atlantik fliegen  muss und erst in der Nacht dort ankommt, er fängt mit dem Austeilen der Geschenke natürlich bei uns in Europa an). Man kann also auch als Erwachsener einen riesigen Spaß an diesem Kinderbuch haben

Wimmelbuch und niedliche Geschichte gleichzeitig: Wo der Weihnachtsmann wohnt

Nicht nur die Geschichte ist schön erzählt, auch die Bilder in „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ sind einfach wunderbar. Liebevoll gezeichnet, mit vielen Details, sehr lustig teilweise und ein bisschen wie Wimmelbücher. Es gibt auf jeden Fall viel zu entdecken in diesem Weihnachtsbuch und die Kinder können es sich auch selbst lange alleine anschauen.

buch1

Von diesem Weihnachtsbuch Wo der Weihnachtsmann wohnt gibt es übrigens noch die genauso liebevoll gestaltete Fortsetzung 12 Geschenke für den Weihnachtsmann

PS – Diese Lobeshymne auf dieses Kinder-Weihnachtsbuch mache ich aus freien Stücken und nicht, weil der Verlag mir ein Buch zur Ansicht geschickt hat. Ich finde es einfach wirklich so gut :-) Und es gehört für mich zur Adventszeit einfach dazu.

Habt Ihr tolle Weihnachtsbücher, die Ihr empfehlen könnt? Bin gespannt auf Eure Tipps – vielleicht erstellen wir hier eine Liste, von der wir alle etwas haben?!

*enthält Affiliate Links

12 Kommentare zu “Buchtipp für Kinder: Wo der Weihnachtsmann wohnt

  1. Hallo!
    Das Buch hatten wir auch als Kinder und in meiner Schwangerschaft mit dem Weserkerlchen habe ich es ganz euphorisch schon mal vorsorglich gekauft…und jetzt kann ich es ihm endlich vorlesen! Noch bin ich aber begeisterter als er…was sich sicher bald ändern wird!
    LG wesergarn

    • Letztes Jahr hat der Große es auch noch nicht so richtig verstanden, da fand er die Wimmelbilder toll, aber der Text war noch zu lang. Das Tolle ist: Von dem Buch hat man ganz lange was. Und da es nur einmal im Jahr für vier Wochen rausgekramt wird, wird es nie langweilig!

  2. Danke für den Tipp! Wir lieben Bücher, besonders meine Tochter. Ohne mindestens eine „Gute-Nacht-Geschichte“ geht sie nicht ins Bett… :D

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir,
    Mihaela

  3. Das Buch haben wir als Kinder auch immer gelesen. Es liegt noch bei meinem Dad, der es für seine Grundschüler weiter verwendet hat. Ich werde mir das Buch aber demnächst mal unter den Nagel reißen, denn es steht auch für meine Kinder auf der Liste der Bücher, die sie vorgelesen bekommen werden. Ich kann mich deinem Lob nur anschließen. Ich habe dieses Buch einfach geliebt. LG Ina

  4. Kennst du Tomte Tummetot? Auch so ein entzückendes Weihnachtsbuch von Astrid Lindgren…Oder Pelle zieht aus…überhaupt gibt es viele Geschichten von Astrid Lindgren zum Thema Weihnachten…
    Vg fraumasulzke

    • Ohja, tolles Buch! Astrid Lindgren Bücher werde ich auf jeden Fall noch in meinen Tipps aufnehmen. Ich liebe die Bücher. Mein liebstes ist und bleibt aber Ronja Räubertochter. Das ist sowas von zauberhaft!

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.