Minestrone – die italienische Gemüsesuppe schmeckt auch Kindern

Es gibt Rezepte, die passen nur zum Winter. Grünkohl, Rotkohl, braune Soße. Und es gibt reine Sommerrezepte. Ofengemüse. Knackige Salate. Und dann gibt es Frühlingsrezepte wie Spargel oder Herbstrezepte wie Pfifferlinge. Und es gibt Rezepte, die schmecken das ganze Jahr über. Auch meinen Kindern übrigens. So wie eine gute Minestrone: Diese italienische Gemüsesuppe wärmt im Herbst und Winter. Und schmeckt so wunderbar nach Sonne, Italien und Mittelmeer, dass sie ebenfalls bestens zum Frühling und Sommer passt. Deshalb gibt es diese Minestrone bei uns auch das ganze Jahr über. So eine ähnliche Gemüsesuppe hatte ich vor vielen Jahren bei meinem Auslandssemester in Florenz gegessen, dort lebte ich während meines Studiums für einige Monate und habe neben der italienischen Sprache auch das italienischen Kochen gelernt – drei süditalienischen Mitbewohnerinnen sei Dank! 

Diese Minestrone ist vegetarisch und kommt ohne den Speck aus, den viele noch in diese Suppe werfen – ich mag kein Fleisch und finde, dass das Sonnenaroma so in diesem Eintopf viel stärker in den Mittelpunkt tritt. Wenn man den Parmesan weglässt (der für mich einfach dazu gehört und zwar reichlich), dann ist diese Gemüsesuppe auch vegan! Auf jeden Fall kommt das Gemüsearoma ohne Fleisch und Speck wunderbar zur Geltung und diese Suppe schmeckt nach Sommer in Italien – und wärmt gleichzeitig richtig schön durch.

Italienische Gemüsesuppe: Diese Minestrone schmeckt auch Kindern, ein Klassiker der italienische Küche, schnell zu kochen, einfaches Rezept - Sommerrezept genauso wie Winterrezept, leckerer Gemüseeintopf

Diese Zutaten benötigt Ihr für die Minestrone

  • Gemüsebrühe
  • gutes Olivenöl
  • Mohrrüben
  • Sellerie
  • Kohlrabi
  • Fenchel oder Staudensellerie (eins von beiden gehört auf jeden Fall immer dazu)
  • Zwiebel
  • Knoblauch (je nach Geschmack, ich nehme immer sehr viel)
  • Zucchini
  • Lauch
  • TK-Erbsen
  • dicke weiße Bohnen aus der Dose
  • eine Dose Tomaten
  • etwas Tomatenmark
  • Farfalle-Nudeln
  • frischer Basilikum
  • frisch geriebener Parmesan
  • Oregano getrocknet
  • eine Prise Zucker

IMG_0783

Und so kocht Ihr diesen italienischen Gemüseeintopf

  1. Gemüse (Menge und Gemüsearten entscheidet Ihr nach Bedarf und Geschmack – für mich sind Fenchel oder Staudensellerie, Knoblauch und dicke weiße Bohnen unverzichtbar für den italienischen Geschmack) würfeln und in reichlich Olivenöl anbraten. Dabei nicht mit dem Öl geizen und das Gemüse schön anschwitzen lassen. Das gibt ordentlich Geschmack an das Öl ab.
  2. Mit Gemüsebrühe ablöschen (die Menge hängt davon ab, für wie viele Personen Ihr kocht, logisch). Aufkochen lassen, salzen, pfeffern und mit getrocknetem Oregano würzen. Eine Weile köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Nudeln hinzu, so viele, dass es noch eine Suppe bleibt, also nicht zu viele. Uns schmecken Farfalle am liebsten, aber Suppennudeln oder kleingebröselte Spaghetti gehen auch. Bohnen abtropfen lassen und ebenfalls dazu. Dose Tomaten dazu geben, nach Geschmack noch etwas Tomatenmmark. Die Minestrone sollte schon richtig rot tomatig sei. Etwas Zucker dazugeben, das hebt den fruchtigen Geschmack der Tomaten hervor. Kochen lassen, bis die Nudeln al dente sind.
  3. Die Minestrone mit frischem Parmesan und Basilikum servieren.

Guten Appetit! Ich liebe diese italienische Gemüsesuppe  und meine Kinder auch. Die Suppe ist richtig schön mediterran und fruchtig-gemüsig. Am nächsten Tag schmeckt sie wie die meisten Eintöpfe fast noch besser als frisch gekocht – allerdings bleibt bei uns selten genug für den nächsten Tag über :-)

Italienische Gemüsesuppe: Diese Minestrone schmeckt auch Kindern, ein Klassiker der italienische Küche, schnell zu kochen, einfaches Rezept - Sommerrezept genauso wie Winterrezept, leckerer Gemüseeintopf

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir per Email,  auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Und wusstet Ihr, dass mein neues Buch „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder auf dem Markt ist!? Ein undogmatischer Erziehungsratgeber zum Thema „Zweites Kind“ – humorvoll und praxisorientiert

Und ab April auf dem Markt und jetzt vorbestellbar: Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter

Ein Kommentar zu “Minestrone – die italienische Gemüsesuppe schmeckt auch Kindern

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.