Herbst-Basteln mit Kastanien: Lustige Spinnen (auch für Halloween!)

Ihr wisst, dass ich in Sachen Basteln zwei linke Hände habe. Also wirklich zwei linke Hände. Ich klebe mich gerne selbst fest und am Ende klebt alles, nur nicht das, was zusammenkleben soll. Gerade Linien schneiden können meine Söhne besser als ich. Und mit Malen kann man mich gleich jagen, denn da bin ich irgendwie auch auf dem Stand eines Grundschülers stehengeblieben (auf dem Gymnasium malte mein Vater manchmal meine Kunstbilder für mich zu Ende…). Also müssen bei uns einfache Bastelideen her! Die im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht sind. Ich liebe ja Kastanien und wir haben schon fleißig gesammelt, denn dafür lieben wir den Herbst. Und nun auch unser erstes Herbstbasteln mit Kastanien gestartet: Heraus kamen die lustigen kleinen Spinnen, die sich übrigens auch großartig als Halloween-Deko eignen!

Wie Ihr diese Spinnen aus Kastanien nachbastelt? Ihr braucht Kastanien. Und Pfeifenreiniger, diese flauschigen biegsamen Drähte. Und dann entweder Wackelaugen, die natürlich immer gut kommen. Oder aber Ihr malt die Augen einfach auf Papier auf, schneidet sie auf und klebt sie auf. Ist nicht so drollig wie Wackelaugen, aber trotzdem cool.

Dann nehmt Ihr einen kleinen Schraubenzieher und piekst acht Löcher in die Kastanie. Vier an jede Seite, denn Spinnen haben… acht Beine. Da wir dieses Jahr  bisher nur miniminikleine Kastanien gefunden haben, war bei uns nur Platz für sechs Löcher. Was natürlich biologisch gesehen Schmu ist – aber das wisst Ihr ja sicher… 😉 Ich habe also sechsbeinige Halloween-Spinnen, das ist an Halloween erlaubt, die haben halt zwei Beinchen verloren.

Das Pieksen übernehmt besser Ihr, damit sich Eure Kinder nicht verletzen, man rutscht mit dem Schraubenzieher leicht ab. Kinder können das vielleicht besser mit einem Kastanienbohrer (Affiliate Link)machen, aber darauf achten, dass sie dann nicht aus Versehen durch die Kastanie bohren! Dieser Part des Bastelns mit Kastanien ist nicht ganz so kinderleicht.

Basteln im Herbst: Einfache Idee für Kastanien

Ihr schneidet nun als nächsten Schritt den Pfeifenreinigerdraht in acht kleine Stücke, je nach Größe der Kastanie müsst Ihr das in der Länge anpassen. Die Pfeifenreiniger (Affiliate Link) steckt Ihr dann in die kleinen Löcher hinein – und biegt sie dann passend zurecht, so dass sie nach richtigen Krabbelbeinen aussehen. (bei mir sind es nur sechs kleine Stücke gewesen, aber das ist ja auch die Halloween-Spinne… Ihr seht auf dem Bild, vier Löcher an jeder Seite hätten nicht gepasst in unsere Minikastanie)

Nun fehlen nur noch die Wackelaugen oder vorher aufgemalten und ausgeschnittenen Augen – und fertig ist die Kastanienspinne!

Halloween-Deko mit Kastanien basteln

Weil das so schnell geht, könnt Ihr gleich eine ganze Horde von Kastanien-Spinnen basteln und habt dann auch schon eine lustige Halloween-Dekoration gebastelt. Im Rudel wirken diese Kastanien-Spinnen eh noch lustiger als einzeln.

Und wenn Ihr noch eine einfache Herbst-Bastelidee mit Kastanien sucht, dann probiert doch mal die Kastanienflieger, die ich Euch letzten Herbst vorstellte. Die gehen genauso einfach und man kann mit ihnen auch noch spielen!

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Basteln mit Kastanien: Spinnen mit Pfeifenreinigern und WAckelaugen. Auch für Halloween Dekoration schnell gebastelt - auch für Kinder unter 3. Kinderleichtes DIY für den Herbst. #basteln #kastanien #halloween

4 Kommentare zu “Herbst-Basteln mit Kastanien: Lustige Spinnen (auch für Halloween!)

  1. Danke für den tollen Basteltip. Haben wir heute gleich ausprobiert. Endlich mal eine fröhlich-bunte Bastelidee für Kastanien. Wir haben unseren Spinnen allerdings acht Beine verpasst 😉

    LG
    Lobelia

    Gefällt mir

  2. Hallöchen,

    wir haben als Kind oft Kastanientiere und Kastanienmännchen gebastelt. Für die Arme und Beine haben wir damals Streichhölzer, Zahnstocher und Schaschlikspieße verwendet. Gerade durch das Zusammenstecken der Kastanien
    konnte man einige Tiere herstellen.

    Liebe Grüße,
    Abigail

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s