Limonade mit Limette und Minze selbermachen: Einfaches Rezept

Die Eisheiligen sind vorbei! Es wird wieder wärmer, die Sonne kommt raus, der Grill ist wieder einsatzbereit! Da ich Limonade aus dem Supermarkt meistens viel zu süß finde, habe ich einfach mal eine Limo selbst gemixt. Das Experiment war so gelungen, dass ich Euch mein supereinfaches und ebenso superleckeres Rezept gerne einmal weitergebe. Guten Appetit bei meiner selbstgemachten Limonade mit Limette und Minze!

Limetten-Minz-Limonade, Rezept, selbermachen

Es gibt nichts besseres an heißen Tagen als eine selbstgemachte Limonade!

Ich mag die Kombination Limette und Minze einfach unheimlich gerne. Diese saure, etwas herbe Limette, die ich in der Limo lieber mag als Zitrone. Und dazu Minze, die so superfrischend und leicht kühlend schmeckt. Das passt supergut zusammen! Und damit es an warmen Tagen wirklich erfrischt, darf eine Limonade nicht zu süß sein, finde ich. Abgesehen davon will ich meine Kinder nicht gleich an die süße Welt von Fanta und Co. heranführen. Noch kennen sie das nämlich nicht – bisher war Apfelschorle für sie das höchste und süßeste der Gefühle. Nun habe ich sie mit meiner selbstgemachten Limo ein bisschen verdorben, denn so ganz ohne Zucker kommt sie nicht aus…

Rezept für -Minz-Limonade mit Himbeeren und wenig Zucker. Leckere Limo, schnell gemacht.

Aber hey, an so einem schönen Sommerabend neben dem Grill und den Unmengen von Ketchup auf den Kindertellern – da darf es auch mal ein bisschen Zucker und Limo sein. Finde ich.

Einfaches Rezept für Limetten-Minz-Limonade

Und so geht mein Rezept für die leckerste und einfachste Limo mit Limetten und Minze schlechthin:

Man nehme für eine 1-Liter-Karaffe

4 Limetten (ergaben bei mir etwas mehr als 100 ml Saft)

etwa 75-100 gr braunen Zucker (Geschmackssache)

einige Stängel frische Minze

Erfrischendes Rezept: Selbstgemachte Limonade mit Limetten und Minze. Fruchtig, leicht und ds richtige Getränk für den Sommer und fürs Grillen.

Und so geht’s…

  • Limetten auspressen.
  • Den Saft zusammen mit dem Zucker und zwei vorher plattgeklopften Stängeln (mit Blättern dran natürlich!) Minze kurz aufkochen lassen. Etwa 3-5 Minuten ganz leicht köcheln lassen. Der Zucker löst sich auf und der Geschmack der Minze wird intensiver.
  • Abkühlen lassen. Minzblätter rausnehmen.
  • Mit kaltem Wasser auf etwa 1 Liter auffüllen (ich bevorzuge Sprudelwasser), Eiswürfel dazu, frische Minzblätter rein.

Und wer es jetzt noch superlecker und fruchtig mag, der kann noch eine Handvoll tiefgefrorene Himbeeren dazugeben!

Die hatten wir nämlich zufällig noch im Tiefkühlfach und der Geschmack bekommt dann noch eine tolle, fruchtige Note, wenn sie langsam in der Limo schmelzen. (mein Großer hat sie mit dem Strohhalm kleingequetscht, da war die Limo dann rot).

Leckere Limonadenrezepte gibt es übrigens in dem Buch Limonaden, Eistees & Fassbrausen: 100 % handgemachte Erfrischung

Mögt Ihr auch so gerne  selbstgemachte Limonade? Ich will am Wochenende mal Zitrone mit Rosmarin ausprobieren, die Pflanze im Garten ist so stark gewachsen, die will ich dann ein bisschen erleichtern :-)

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir per Email,  auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Und wusstet Ihr, dass mein neues Buch Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter auf dem Markt ist?  Und natürlich immer noch erhältlich ist mein Ratgeber zum Thema zweites Kind: „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder.

Rezept für eine schnelle, wenig gesüßte Limonade mit Limette und Minze - eine Limonade mit wenig Zucker und frischen Limetten und Pfefferminze - ein schnelles Sommerrezept, passt zum Grillen oder zum Salat

3 Kommentare zu “Limonade mit Limette und Minze selbermachen: Einfaches Rezept

  1. Pingback: 5 Ideen für Verliebte - nicht nur zum Valentinstag - schmackofazzo

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.