Buchtipp für Reisefans und Weltreisenträumer

Reist Ihr eigentlich auch so gerne wie ich? Und träumt Ihr manchmal auch von einer Weltreise? Oder habt Ihr gar schon eine Weltreise hinter Euch? Um das Fernweh noch ein bisschen einzuheizen und Lust aufs Reisen zu machen, habe ich für dieses Wochenende einen passenden Buchtipp für Euch: „Stoppt die Welt, ich will aussteigen!: Kuriose Abenteuer einer Weltreise“ von Martin Krengel.

Bevor Ihr das Reisebuch lest, muss ich Euch warnen: Vorsicht! Akute Fernwehgefahr! So ging es mir jedenfalls beim Lesen. Martin Krengel entschied sich nach seiner Promotion, eine Auszeit zu nehmen und die Welt zu entdecken. Wie er selbst schreibt, dauerte es neun Jahre vom ersten Reiseplan bis zur Umsetzung. Seine Ängste, Gedanken und Zweifel beschreibt er in dem Buch – und dann geht es los.

Reiseerlebnisse von einer Weltreise humorvoll verpackt

Einige seiner Reiseziele sind nicht unbedingt die Traumreiseziele – die Mongolei im Winter ist nicht unbedingt das, was ich mir auf meine To-Do -Liste geschrieben habe. Und dennoch erlebt er eine Menge kurioser Abenteuer, die er in seinem Buch beschreibt. Er schreibt selbst im Vorwort, dass das Buch keine Landkarte sein soll, sondern ein Kompass. Es ist kein ständig jubelnder Reisebericht, in dem die touristischen Höhepunkte abgefeiert werden. Stattdessen gibt es meistens amüsante Reiseerlebnisse, aber auch seine Gedanken und Höhen und Tiefen während der Reise, die Kulturshocks, das Heimweh – was halt so dazugehört, zu einer Weltreise.

Martin Krengels Reise führt in die Mongolei, nach China, in die Südsee, nach Australien, Bangkok, Südamerika über Galapagos bis nach New York. Er schreibt über seine „Digital Detox Diät“ in der Südsee und reist anschließend als digitaler Nomade durch Südamerika.

Checkliste: Wie kann ich meinen Traum  von einer Auszeit verwirklichen?

Am Ende des Buches gibt es nicht nur ein Fazit des Autors sondern auch eine Checkliste: Bin ich selbst reif für die Weltreise? Mit kleinen Fragen kann man herausfinden, welchen Traum man verwirklichen möchte und mit welchen kleinen Schritten man ans Ziel kommt. Und auch, wenn Martin Krengel für „Stoppt die Welt, ich will aussteigen!: Kuriose Abenteuer einer Weltreise“ alleine gereist ist, lässt er im Abschlusskapitel auch die Frage nach „Wie macht man so eine Reise denn mit Kindern“ nicht offen und nennt Beispiele, wie das klappen kann. Da bekommt man glatt Lust, sofort loszufahren.

Klar, gibt es diese Dinge wie das tägliche Brot, was verdient werden soll. Die Schulferien. Die Schulpflicht. Die 30 Tage Urlaub im Jahr, die die meisten von uns haben. Aber das Buch macht trotzdem Mut, vielleicht in kleinen Schritten mal etwas Ausgefalleneres auszuprobieren. Und vor allem: einfach mal rauszukommen!

Martin Krengels Buch zeigt, wie groß die Welt ist. Dass das Reisen nicht immer ganz einfach ist. Aber dass sich die Mühe lohnt.

Ein Buch, das Lust macht, die Welt zu entdecken

Ein mir manchmal ein wenig zu schnotterig geschriebenes, aber immer humorvolles und oftmals selbstironisches Reisebuch, das man wunderbar in Etappen (für uns Eltern ja nicht ganz unwichtig, denn wie oft schafft Ihr -ganzehrlich- ein ganzes Buch am Stück zu lesen?!) lesen kann und das sich sehr leicht liest. Dazu noch viele, viele wunderbare Fotos. Eine super Urlaubslektüre – aber ich warne Euch. Wenn Ihr es im Urlaub lest, dann besteht die aktue Gefahr, den Rückflug zu canceln 😉

Das Buch bekommt Ihr zum Beispiel online bei Amazon (affiliate Link):

3 Kommentare zu “Buchtipp für Reisefans und Weltreisenträumer

  1. Klingt nach einem wirklich spannenden Buch – ich liebe solche Bücher, die das Fernweh richtig groß werden lassen und einen auf neue Gedanken bringen. Ich habe neulich auch ein sehr schönes Buch gelesen, dass sich mit dem Thema der Ängste auseinandersetzt, die man eventuell bei einer Reise hat: „Als Schisser um die Welt“ – auch wirklich sehr gut geschrieben. Wenn du Interesse hast, kannst du dir den Beitrag ja durchlesen, vielleicht wäre das Buch ja auch etwas für dich: https://weltenbummlereck.wordpress.com/2016/09/20/buchtipp-die-geschichte-von-einem-der-mitmusste/
    Liebe Grüße,
    https://weltenbummlereck.wordpress.com/

    Gefällt mir

  2. Oh ja, das klingt mal wieder wie ein Buch, nach dessen Lektüre ich mich noch weniger beherrschen kann, meine Koffer mal wieder zu packen. In der letzten Zeit ist das Reisen bei mir leider viel zu kurz gekommen. 😦 Ganz bald gibt es bei mir drei ähnliche Buchtipps. 🙂
    Liebe Grüße, Becky

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s