Reisetipp für Familien: Ein Wochenende im Centerparcs Nordseeküste

Wenn man mit  Kindern reist, ist man ja oft auf der Suche nach familienfreundlichen Hotels oder Unterkünften. Eine für Kinderfreundlichkeit bekannte Kette sind die Centerparcs. Ich hatte schon oft davon gehört, war aber selbst noch nie in einer Anlage. Von daher wurde es mal Zeit! Wir verbrachten ein verlängertes Wochenende im Centreparcs Nordseeküste, direkt hinterm Deich in Tossens.

IMG_3229

Platte Marschlandschaft hinterm Deich: Familienurlaub an der Nordseeküste

Wir kommen ja von der Ostseeküste – aber die Nordsee ist noch einmal eine ganz andere Landschaft. Hinter Bremen wurde die Landschaft immer platter bis sie schließlich, im Landkreis Wesermarsch angekommen, so platt wurde, dass man drei Tage vorher sieht, wer zu Besuch kommt! Grüne Wiesen, kleine Örtchen, viele Bauernhäuser und Schafe, Schafe, Schafe. Zur Begeisterung meiner Jungs, die nun sehr sicher im Mäh-Intonieren sind.

IMG_3230

Der Centerparcs liegt in der Gemeinde Butjadingen, das ist eine Art Halbinsel am Jadebusen, nicht weit von Bremerhaven und Wilhelmshaven. Von Hamburg aus in noch nicht einmal 2 Stunden zu erreichen. Tossens ist ein kleiner Ort, der direkt hinterm Deich liegt. Neben der Centerparcs Anlage sind hier noch einige andere kleine Hotels, Ferienwohnungen und Restaurants und Cafés.

IMG_3209

Wart Ihr schonmal in so einer Anlage? Es gibt ja noch ein paar andere Centerparcs in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Im Prinzip sind die Anlagen alle ähnlich aufgebaut. In Tossens gibt es die zentrale Rezeption mit einigen Hotelzimmern, gleich daneben das wirklich tolle Schwimmbad Aqua Mundo (dazu später mehr) und den Market Dome, so eine Art zentraler Treffpunkt mit Restaurants, Cafés, Souvenirshop, Indoorspielplatz – hier finden auch verschiedene Aktivitäten wie Kinderbasteln statt.

Market Dome, Centerparcs Butjadingen, Familienurlaub

Indoorspielplatz im Market Dome.

IMG_3219

Im Market Dome findet morgens auch das Frühstücksbuffet statt.

Kinderfreundliche Ferienhäuser verschiedener Kategorien

Rund um die Rezeption sind Ferienhäuser und Appartments verschiedener Kategorien gebaut, alle nicht weiter als 10 Minuten Spaziergang vom Deich entfernt.Was ich nett fand: Die Häuser sind in der für die Gegend typischen Architektur – aus rotem Backstein. Viel Grün dazwischen, verkehrsberuhigte Straßen und immer wieder Spielgelegenheiten.

IMG_3203

Direkt vor unserem Haus zum Beispiel dieser Kletter-Trecker:

Das Ferienhaus war eine Doppelhaushälfte mit einer Wohnküche mit Kamin, einem Schlafzimmer und Bad im Erdgeschoss, einem Schlafzimmer mit zusätzlichem Kinderbett, Bad und einer Sauna unterm Dach. Bei unserer Buchung war ein Bettwäsche- und Handtuch-Paket mit  enthalten. Was gerade für Familien praktisch ist – Ihr wisst ja, das Autopacken für den Familienurlaub ist ein Kapitel für sich…

Das Haus war sauber, modern und kinderfreundlich eingerichtet, Babyhochstuhl und Steckdosensicherungen inklusive, die Endreinigung war in der Buchungskategorie auch schon enthalten. Würde ich auch immer wieder allen Familien empfehlen: Wenn man am letzten Tag um 10 Uhr aus dem Haus sein muss und dann noch putzen will, ist die Urlaubserholung schneller dahin als man schauen kann! (Den Fehler haben wir mal in einem Dänemarkurlaub gemacht. Wir dachten: So ein bisschen Putzen geht ja schnell. Es war sowas von nervig mit zwei kleinen Kindern, sag ich Euch!)

Da wir im Urlaub gerne Essengehen und auch das gemütliche Frühstücken schätzen, hatten wir auch das Frühstücksbuffet im Market Dome mitgebucht. Alternativ kann man auch einen Brötchenservice buchen und im Haus frühstücken. Die Auswahl am Frühstücksbuffet war groß, wir haben nichts vermisst. Allerdings war es nicht wirklich gemütlich, das Gewusel war sehr groß und das liegt nun nicht an den vielen Kindern, sondern an den viele Gästen und dem steten Kommen und Gehen. Es ist halt doch eine große Anlage! Dort im Market Dome konnte man abends auch Essengehen, wir waren aber in den Restaurants Richtung Deich essen, was wir gemütlicher fanden.

Kinderaktivitäten, Familienausflüge, Wattwanderungen: Langeweile kommt garantiert nicht auf

Wer will, muss in einem Centreparcs-Urlaub nichts selbst organisieren. Man kann viele verschiedene Aktivitäten buchen, teilweise auch kostenlos. Eine Broschüre darüber lag im Ferienhaus aus. Da sind Wattführungen (es empfiehlt sich auch allein aus Sicherheitsgründen als Ortsfremder eine geführte Wanderung durchs Watt zu machen!), Ausflüge in den nahe gelegenen Tierpark, Führungen durch eine Mühle, Ausflüge ins Klimahaus Bremerhaven, verschiedene Kinderaktivitäten – einen Überblick gibt es auch auf der Webseite. Als Centerparcs-Gast bekommt man auch bei den Fahrradvermietungen um die Ecke Rabatt. Und Radfahren in dem flachen Deichhinterland ist wirklich einfach und absolut nicht anstrengend!

Centerparcs Nordseeküste, Butjadingen, Wattwanderung

Wattwandern ist ein richtig schlammiger Spaß! Bei uns war allerdings nur Nebel angesagt, weshalb dieses Bild vom Centerparcs zur Verfügung gestellt wurde.

Wir sind keine großen Fans von organisiertem Urlaub und entscheiden lieber spontan und alleine, was wir machen. Das finde ich an dem Konzept ganz schön: Man kann viel mitmachen und hat eine große Zahl an Aktivitäten zur Auswahl – aber man kann auch alles selbst entscheiden und sich aus dem Trubel heraushalten.

Das Wetter machte uns eh einen Strich durch die Rechnung. Denn wir hatten drei Tage Nebel. Und hier spreche ich nicht von so ein bisschen Nebel. Ich spreche von dicker Suppe. Mit Sichtweiten unter 50 Meter. Eine Wattwanderung wäre lebensgefährlich gewesen.

IMG_3215

IMG_3213

IMG_3216

Watt, Wattwürmer, Familienurlaub

Das Watt in Nahaufnahme: Erkennt Ihr die Häufchen von den Wattwürmern? (Foto: Tanja Berlin, danke!)

Irgendwie hatte das Wetter aber auch einen ganz eigenen Zauber und wir waren trotzdem spazieren. Weit kamen wir nicht, denn unsere Jungs waren von dem großen Abenteuerspielplatz am Friesenstrand 600 Meter von unserem Haus entfernt so begeistert, dass wir dort sehr lange blieben. Bis uns zu kalt war und wir es uns im Haus gemütlich machten.

IMG_3217

Friesenstrand, Spielplatz, Centerparcs Nordseeküste

Der Abenteuerspielplatz am Friesenstrand im Sommer. (Foto: Centerparcs)

Familienfreundliches Erlebnisbad

Praktisch, dass man da in das Erlebnisbad gehen konnte, das zur Anlage gehört. Rutschen aller Länge und Couleur, ein kleines Wellenbad, ein Babybecken mit Babyrutsche, ein Wildwasserkanal… man kann dort wirklich viel Zeit verbringen. Das Beste: Das Wasser war schön warm, die Luft auch – für Bibberbacken wie mich ganz wichtig! (ich gehe nur am Warmbadetag ins Hallenbad…) Im Schwimmbad fiel mir auch die Familienfreundlichkeit sehr positiv auf: Überall Laufställe, wo man sein kleines Kind mal eben „parken“ kann, wenn man sich umzieht.

Centerparcs, Aqua Mundo, Nordseeküste, Butjadingen, Familienurlaub

Hier kann man gut einen Tag verbringen: Das Schwimmbad Aqua Mundo. (Foto: Centerparcs.)

Nach drei Tagen war der Zauber des Nebelwetters aber auch dahin und ich hätte mich zumindest über eine Sichtweite von 100 Metern gefreut. Ich hätte die Gegend gerne bei Sonne erlebt und vielleicht noch eine Radtour gemacht… aber das holen wir das nächste Mal nach!

Alles in allem hat es uns nämlich trotz des Wetters (das ist im Oktober und November sowieso immer ein Risiko, aber ich mag diese Nebensaisontage, wenn alles ruhiger wird) richtig gut gefallen! Eine schön gelegene, gepflegte Anlage, wo Familien viel geboten wird und Kinder willkommen sind. Bestens geeignet für einen Familienurlaub. Wer mag, kann sich die Zeit mit vielen Aktivitäten vertreiben, wer lieber sein eigenes Ding macht, so wie wir, kann das genauso!

(Dieser Artikel entstand mit Unterstützung der Centerparcs, danke schön dafür!)

 

 

7 Kommentare zu “Reisetipp für Familien: Ein Wochenende im Centerparcs Nordseeküste

  1. Toller bericht- zu den centerparks wollte ich auch schon mal immer hin, vielleicht wird mein wunsch damit verstärkt. Was mir in diesem bericht leider fehlt sind die preise. Kannst du sagen wie hoch der preis ist?

    Gefällt mir

    • Die Preise variieren von – bis. Je nach Haustyp und Jahreszeit – das aufzulisten hätte den Rahmen gesprengt. Auf der Website ist es aber gut einsehbar – und es gibt auch immer (vor allem jetzt zur Nebensaison) gute Lastminuteangebote!

      Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s