Von uns getestet: Die neuen Lillydoo-Feuchttücher für Neugeborene

*Werbung

Die Haut von Neugeborenen ist nicht nur so zart, weich und knuddelig – sie ist auch noch besonders empfindlich und dünn. Umso wichtiger ist es, sie richtig zu pflegen. Und zwar am besten mit Wasser und Öl – das hat meine Hebamme schon beim ersten Kind immer wieder hervorgehoben. Also wäre ein Waschlappen mit warmen Wasser die beste Alternative, den Babypopo sauber zu bekommen – aber da ich ein wenig faul bin, habe ich auch beim ersten Kind schon bald zu Feuchttüchern gegriffen. Denn sie sind einfach so praktisch! Nur war da immer das schlechte Gewissen: Umwelttechnisch sind herkömmliche Feuchttücher eine Sauerei und selbst die sensitiven Feuchttücher aus dem Drogeriemarkt haben eine ganze Reihe von Inhaltsstoffen auf der Packung stehen. Nun beim dritten Baby habe ich endlich eine Alternative gefunden: die neuen Lillydoo-Feuchttücher für Neugeborene – 100 Prozent biologisch abbaubar und zu 99 Prozent aus Wasser bestehend.

Weiterlesen

Ein Beistellbett, in das die Babys länger als 6 Monate passen? Wie ich bei tausendkind fündig wurde

*Werbung

Ich bin ein großer Familienbett-Fan – aber solange das Baby noch so klein und zart ist, ist es mir lieber, wenn das Baby nicht zwischen uns im Bett liegt. Aber trotzdem will ich es so dicht wie möglich bei mir haben und zum Stillen nicht ständig ein Baby über eine Bettreling heben. Deshalb finde ich Beistellbetten, bzw Balkonbettchen, auch so perfekt. Quasi eine Bettverbreiterung, die das Baby dennoch schützt – vor dem Draufrollen oder dem versehentlichen Zudecken mit der eigenen Decke. Bei den beiden  Jungs hatten wir immer den Klassiker Babybay ausgeliehen, doch diesmal war das zeitlich nicht möglich. Und außerdem störte mich, dass die Babybay wie auch die meisten Beistellbetten so klein ist, dass sie nach spätestens sechs Monaten zu klein fürs Baby ist. Bei meinen großen Jungs sogar noch früher. Deshalb suchte ich diesmal nach einer Alternative zu herkömmlichen Balkonbetten und wurde schließlich bei tausendkind fündig.

Weiterlesen

Termintipp: Zwergenkram-Markt in Lübeck

Ich bin ja ein großer Kinderflohmarkt-Fan! Nicht nur, weil man für wenig Geld furchtbar viel shoppen kann, auch wegen des netten Ambientes. Gerade in den ersten Jahren habe ich für meine Jungs viel Gebrauchtes gekauft: Babys wachsen schnell, die Sachen sind meistens gut in Schuss und außerdem sind alle Schadstoffe rausgewaschen. Heute möchte ich mal einen Termintipp loswerden – für alle meine Leserinnen aus Lübeck und Umgebung. Der Zwergenkram-Markt in Lübeck am 27. Februar, wo es nicht nur Gebrauchtes sondern auch Selbstgemachtes rund um Baby und Kind gibt.

IMG_5061

Shoppen im netten Ambiente: Der Zwergenkram-Markt in Lübeck. (Foto: Zwergenkram-Veranstalter)

Weiterlesen

Top 10 Fehlkäufe für Baby und Kind in Sachen Babyausstattung

Kennt Ihr das? Diese Listen und Ratschläge, was man nicht alles braucht, wenn das Baby auf die Welt kommt? Ich habe alle diese Listen und Zeitschriftenartikel über die bestmögliche Babyausstattung verschlungen, man wollte ja, dass alles da ist und stimmt, nein, dass alles perfekt ist, wenn das Baby kommt. Must haves, Must haves, eigentlich alles war ein Must have für junge Eltern! Nun, wo meine Jungs anderthalb und vier Jahre alt sind, habe ich Babysachen für den Flohmarkt aussortiert. Und festgestellt, was wir da eigentlich alles für unser Baby gekauft hatten.

Nämlich: viel zu viel. Und viel zu viele Fehlkäufe in Sachen Babyausstattung.

Weiterlesen