Da steh‘ ich nun: Wohin mit der alten Matratze?!

*Werbung*

Meine Kinder lieben es, auf unserem Bett herumzuhopsen. Je höher, desto besser. Und ich bin zu bequem, es ihnen zu verbieten. Ich kann mich selbst noch daran erinnern, dass ich es als Kind ebenso geliebt habe und stundenlang hopsen konnte. Doch bei all dem Spaß, den sie dabei haben, haben sie die Matratze arg in Mitleidenschaft gezogen. Also musste eine neue Matratze her – sagte mir mein jedenfalls mein Rücken. Doch was mich vom Kauf abschreckte, war die Frage der Matratzenentsorgung: Wohin mit der alten Matratze?! In die Mülltonne passt sie ja kaum. Offiziell gehört eine alten Matratze auf den Recyclinghof. Dafür müsste sie jetzt aber ins Auto passen – bei einer 1,80 Meter breiten Matratze muss da selbst unser Kombi passen. Bleibt der Sperrmüll. Aber auf so einen Termin muss man hier in der Stadt nicht nur einige Tage sondern einige Wochen warten. Und das 1,80×2 Meter Ungetüm solange im Haus zwischenlagern? Wir wohnen mitten in der Stadt und haben keinen Keller. Nicht so prickelnd die Aussicht. Und da fand ich tatsächlich eine Alternative – bei der es auch noch Geld dazu gibt!  Weiterlesen

Unsere neue Babymatratze heißt Emma

*Werbung

Babys und Schlafen ist ja so eine Sache. Gerade am Anfang. Meine Jungs wachten regelmäßig alle zwei Stunden auf, um dann genüsslich lange zu trinken. Unser Babymädchen ist da unkomplizierter und lässt mich auch mal vier Stunden schlafen. Vielleicht liegt dieser Komfort ja an unserer neuen Babymatratze? Denn die ist eine echte Emma. Also Emma Matratze jetzt. Denn es gibt nicht nur eine Emma-Matratze für Große, sondern neuerdings auch für Babys und Kinder! Und sie heißt Emma Kids. Und diese kleine Emma lässt unser Babymädchen nicht nur durchaus akzeptabel lange schlummern, sie ist auch noch besonders schadstoffarm, frei von Antimon und Silber und ist genau auf den Baby- und Kleinkindkörper ausgerichtet.

Weiterlesen

Fit trotz Schlafmangel? Tipps aus der Mama-Praxis

Als mein zweites Kind auf der Welt war, merkte ich erst, was für ein guter Durchschläfer unser großer Sohn war. Denn der Kleine schläft auch heute mit seinen drei Jahren immer noch nicht richtig durch. Das heißt, bei mir hat sich im Laufe der Jahre so etwas wie chronischer Schlafmangel aufgestaut. Während ich früher ein echter Morgenmuffel und mit weniger als acht Stunden Schlaf eigentlich kaum ansprechbar war, komme ich heute erstaunlich gut mit dem Schlafmangel zurecht (also relativ gut…). Klar, wäre ein bisschen mehr Schlaf super – aber man lernt sich als Mutter zu arrangieren… Mit ein paar Tipps ist der Schlafmangel zumindest leichter zu ertragen. Hier kommen meine erprobten Praxistipps – und ich bin gespannt, auf Eure! :-)

Weiterlesen

Suche nach der perfekten Matratze: Wenn ich schon nicht durchschlafen kann…

*Werbung

Ich will mich ja gar nicht über das fehlende Durchschlafen beklagen. Nach sechs Jahren und zwei Kindern habe ich mich ja schon dran gewöhnt, dieses Müde-Sein ist ein Dauerzustand geworden, mit dem man sich irgendwie arrangiert. Viel schlimmer waren aber diese Rückenschmerzen, die mich seit einiger Zeit plagten, wenn ich mich morgens nach zu kurzer Nacht aus dem Bett erhob. Denn meine Jungs hatten unsere alten Matratzen ruiniert. Durch tägliches, viel zu langes Herumgehopse. Wir brauchten also neue Matratzen. Aber die kauft man nicht mal eben so wie die Butter im Supermarkt. Beim Kauf der letzten Matratzen hatten wir unzählige im neongrell erleuchteten Matratzenladen Probe gelegen mit dem Resultat, dass sich alle irgendwie gleich anfühlten und wir dann irgendwas nahmen. Jetzt mit zwei Kindern wieder so einen Probeliegemarathon? Irgendwie fehlte uns die Motivation und wir schoben den Kauf heraus trotz schmerzenden Rückens.

Weiterlesen

Das richtige Kopfkissen finden – auf was muss man beim Kissenkauf achten?

*Werbung

Wir brauchten neue Kissen. Und ich kann da nicht irgendeins nehmen. Das falsche Kissen macht mich nämlich wahnsinnig. Ich gehöre zu denen, die ihr Kissen auch mit in den Urlaub nehmen – denn schließlich will ich grad im Urlaub vernünftig schlafen. Aber das richtige Kopfkissen zu finden ist so eine Sache. Es gibt unzählige Kissenmodelle. Und dann sind die einen Kissen viel zu hoch, die anderen zu platt. die einen zu weich, die anderen zu hart. Aber dann wurde ich fündig: Kissen, deren Füllung man beliebig herausnehmen kann und so selbst bestimmt, wie dick das Kopfkissen ist. Was man sonst noch so beim Kopfkissenkauf beachten sollte, habe ich auch mal zusammengefasst.

SONY DSC

Weiterlesen

So findet man die richtige Matratze

(Werbung)

Der Kauf der richtigen Matratze kann komplizierter werden als ein Autokauf. Kennt Ihr das? Da steht man im Laden vor unzähligen Matratzen-Modellen, da gibt es Kaltschaum-Matratzen, Latexmatratzen und Federnkernmatratzen – aber auf was muss man eigentlich achten beim Matratzenkauf? Man liegt zur Probe und irgendwie ist jede Matratze bequem, aber was soll man auch schon sagen, wenn man so mit Schuhen und Jacke in einem neonbeleuchteten Matratzengeschäft liegt? Was ist wirklich wichtig? Und was müssen besonders Familien beachten beim Matratzenkauf? Bei dem Kauf einer Babymatratze? Und welche Matratze eignet sich fürs Familienbett (Stichwort: Besucherritze!)? Wie finde ich überhaupt die richtige Matratze für mich?! Ich habe da einmal bei einem Experten nachgefragt und zwar bei Markus Ott von dem Matratzenhersteller und –Versand Emma, deren Matratze verschiedene Matratzentypen miteinander kombiniert – und sich individuell jedem Körper anpasst. Weiterlesen