Kinderbuch

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

0 Kommentare zu “Kinderbuch

  1. Liebe Nathalie, ich verfolge deinen Blog seit ich 2016 selbst Mama geworden bin. Mittlerweile habe ich zwei Töchter. Im Mamasein habe ich meine absolute Erfüllung gefunden und ich liebe es so sehr.
    Aber der Lockdown und die ganzen Beschränkungen geben mir im Moment das Gefühl als wäre ich einfach nicht genug.

    Also auf deine Frage wie es mir gerade wirklich geht muss ich leider sagen, mir geht es gerade „nicht genug“.

    Mein ganzer Rhythmus ist dahin und alles ist durcheinander, weil mir so langsam die Perspektive fehlt.

    Es fühlt sich so an als wären wir stehen geblieben.
    Was mich aber am meisten zerreißt ist das schreckliche Gefühl als könnte ich meine Kinder davor nicht schützen, vor der Einsamkeit, vor der Perspektivlosigkeit und vor den Menschen die anscheinend jeglichen Frohsinn verloren haben.

    Ich wünsche mir für uns alle, dass wir das irgendwie überstehen und hoffe so sehr auf ein gutes klassisches Happy End.

    Vielen Dank für die Möglichkeit meine Gefühle und Gedanken teilen zu können

    Liebe Grüße aus dem schönen Oberfranken

    Tamara Müller

  2. Danke für deine Ideen liebe Nathalie! Manchmal kommt einem echt vor, die Kleinen können ständig essen :) Mein Kleiner liebt als Vormittagssnack Tomaten und Mozzarella. Am Nachmittag gibt es immer frisches Obst (Apfel, Banane, Trauben, Mandarine …). Und sein Lieblingssnack für zwischendurch sind Erdnüsse, ganz der Papa.
    Liebe Grüße aus Kärnten, Michaela

  3. Danke, sowas hilft immer mal, wenn gerade Wüste im Hirn ist. Gefühlt Leben die Kinder von einem Essen zum nächsten und dazwischen brauchen sie auch noch was.

  4. OH MEIN GOTT! Es hat mir selten so sehr jemand aus der Seele gesprochen. So auf den Punkt gebracht. Nichts fehlt! Nichts zu ergänzen, nichts zu streichen. Ich habe einen Viert-, einen Zweitklässler und ein Kita-Kind zu Hause.

    • dear all, liebe Jessica, auch hier alles auf den Punkt gebracht. Eins zu Eins könnte ich deinen Kommentar unterschreiben. Ich denke, wir sitzen alle im selben Boot und rudern gegen Windmühlen. ….