10 Dinge, die zu einer gepflegten Gute-Nacht-Geschichte gehören

Tipps für eine gute Gute-Nacht-Geschichte: Das wollen meine Kinder beim Geschichtenerzählen in ihrem Märchen haben.

Unser Einschlafritual für den Großen ist ein bisschen umständlich (aber schön. Meistens.): Erst ein oder zwei Kapitel in einem Buch lesen, dann eine Geschichte erzählen, noch mal auf Klo gehen, kuscheln, schlafen. Naja. Das mit dem Schlafen kann sich manchmal hinziehen. Manchmal folgt ein erneuter Klogang. Oder ein Griff zur Wasserflasche. Aber was nie fehlen darf, ist die selbstausgedachte Gute-Nacht-Geschichte! Und zwar nicht irgendeine. Mein Großer gibt mir da strenge Auflagen. Es gibt da 10 Dinge, die eigentlich nie fehlen dürfen beim Geschichtenerzählen. NIE!

Gute Nacht Geschichte Einschlafritual Kind Familie Mamablog

Ein Glück dürfen zumindest die vorgelesenen Bücher variieren und von anderen Dingen handeln…

Weiterlesen