Pastasaucen für die Kleinsten – wenn es mal schnell und praktisch sein soll

*Werbung*

Ich koche gerne. Ihr wisst, ich habe ein Kochbuch geschrieben und probiere gerne neue Rezepte aus. Essen ist für mich Genuss. Aber manchmal muss es einfach schnell und praktisch sein. Kennt ihr das? Diese Tage, an denen man von Termin zu Termin hetzt oder diese Tage, an denen man zu gar nichts kommt? An solchen Tagen fehlt einem die Zeit, abends noch lange vorm Herd zu stehen. Und ehrlich gesagt auch die Lust, noch ewig lange Gemüse zu schnippeln und ein Familiengericht auf den Tisch zu zaubern. Abgesehen davon, dass die Kinder meist an genau solchen Tagen auch müde und hungrig sind und man ihnen am besten so schnell wie möglich etwas auftischt. Da muss auch das Essen dann eben schnell gehen! Brot ist bei uns nicht so wirklich angesagt, deshalb gibt es abends immer etwas Warmes. Ratet mal, was auf den Tisch kommt, wenn es schnell gehen muss? Nudeln! Da meckert keiner und alle können es gemeinsam essen – ich finde ja, Pasta ist der Inbegriff vom gemütlichen gemeinsamen Familienessen! Und zweiter Vorteil von Nudeln: Sie sind in zehn Minuten gar gekocht. Und statt selbst gekochter Sauce, für die ich sonst schon gerne viel Zeit aufwende, denn eine Tomatensauce schmeckt so richtig gut eingekocht und vor sich hingeköchelt einfach viel viel besser, gibt es dann fertige Pastasauce dazu. Und da nehme ich gerne eine Sauce, bei der ich weiß, dass die Zutaten passen. Ganz neu gibt es nämlich die Pastausaucen von Pumpkin Organics.

Ich habe ja in Italien studiert und bin von daher, was Pasta (und Kaffee) betrifft, doch recht anspruchsvoll. Die Pastausaucen von Pumpkin Organics haben den Test bestanden. Einziger Punkt: Sie sind mit Rapsöl statt Olivenöl, aber dafür enthält Rapsöl viel Omega-3. Das Olivenöl rühre ich mir einfach mit unter, um noch ein wenig Olivenöl-Note hineinzubringen. Aber dafür weiß ich bei diesen Pastasaucen, dass sie ohne Zuckerzusatz sind. Was mir außerdem gut gefällt: Die Produkte sind zu 100 Prozent aus Biozutaten und außerdem zertifiziert klimaneutral.

Kindgerecht gewürzte Pastasaucen aus dem Glas

Zwei Pastasaucen gibt es von Pumpkin Organics: den Klassiker Tomatensauce, der bei meinen Kindern besonders gut ankommt. Die Tomatensauce aus dem Gläschen schmeckt nämlich superfruchtig! Sie besteht nicht nur aus Tomaten, sondern enthält auch ein wenig Mohrrübe, Paprika, Sellerie, Süßkartoffeln, Zucchini und sogar Zwiebeln, ist aber so fein püriert, dass keine Stückchen enthalten sind – und zum Beispiel die Zwiebeln gar nicht auffallen. Die sortieren meine Kinder nämlich bei meiner selbst gekochten Tomatensauce immer gnadenlos aus! Diese Tomatensauce hingegen wurde ohne Meckern und mit einem großen „Mmmm, lecker“ gegessen. Sie ist fein gewürzt, nicht zu stark, so dass auch kleine Kinder sie gerne essen, denn sie ist ab 12 Monaten empfohlen, also auch für Kleinkinder. Für meinen Geschmack hat sie etwas zu wenig Salz, aber sie soll ja auch den ganz Kleinen schmecken. Ich salze dann einfach nach, das ist ja kein Problem. Und: Kinder sollen nicht zu viel Salz essen!

Ebenfalls ein italienischer Pastaklassiker ist die Bolognesesauce. Für meine Kinder mache ich sie ab und zu mit Fleisch, aber ich selbst esse seit ich 13 bin kein Fleisch mehr. Umso mehr freut es mich, dass es von Pumpkin Organics auch eine vegetarische Bolognese gibt! Wenn ich selbst Gemüsebolognese mache (mein Rezept findet ihr hier auf dem Blog), dann dauert das immer ziemlich lange, denn der Trick für eine gute Gemüsebolognese ist das ganz fein gewürfelte Gemüse und das lange vor sich Hinköchelnlassen, damit sich die Aromen verbinden. Diese fertige Veggie-Bolognese aus dem Glas wärme ich nur kurz auf und zack, ist das Essen fertig! Perfekt, wenn es schnell gehen!

Familienessen schnell auf den Tisch gezaubert

Sie ist richtig lecker und fruchtig und schmeckt fein nach Gemüse – aber nicht zu sehr, so dass kein Kind meckert. Hier wird nicht einfach Soja als Fleischersatz benutzt, sondern rote Linsen und Kidneybohnen, so dass in der Sauce die wertvollen Proteine aus Hülsenfrüchten sind. Die Konsistenz ähnelt so der echten Bolognese. Die Stückchen sind aber so klein, dass auch Essanfänger mit 12 Monaten diese Sauce ohne Probleme mitessen können.

Enthalten sind in der Veggie-Bolo außerdem noch – klar – Tomaten, rote Paprika, Zwiebeln, Mohrrüben, Sellerie, Erbsen, Spinat und natürlich Kräuter. Alles wieder fein gewürzt, so dass es Kindern schmeckt. Das Gemüse ist so in der Sauce versteckt, dass es meinen Kindern nicht auffiel. Ihr Urteil war: „Lecker!“

Auch zum Verfeinern von Gemüsegerichten geeignet

Die beiden Pastasaucen für Kinder von Pumpkin Organics sind jetzt bei uns fest im Vorratsschrank eingezogen für diese Tage, an denen es mal schnell gehen muss, alle ausgehungert und müde sind und ich trotzdem etwas auf den Tisch zaubern möchte, bei dem ich weiß, dass es ohne Geschmacksverstärker und Aromen auskommt. Durch die feinen Kräuter und den Knoblauch (der kindgerecht dosiert ist) kommt beim Essen tatsächlich ein Italienurlaubsgefühl auf!

Übrigens kann man die Pastasaucen auch wunderbar für andere Gerichte benutzen, zum Beispiel als Sauce, wenn ich etwas mit Reis mache (zum Beispiel Ofengemüse mit Feta, da passt die Tomatensauce klasse zum Reis oder auch Bulgur dazu). Ich habe die Tomatensauce letztens auch zum Verfeinern von Tomatensuppe benutzt. Und die vegetarische Bolognese habe ich unter mein vegetarisches Chili sin Carne gemischt, das hat das Ganze verfeinert und etwas gehaltvoller gemacht.

Ich mag clevere und vor allem leckere Lösungen für schnelles Essen!

Kennt ihr eigentlich die Produkte von Pumpkin Organics? Ich hatte euch vor einiger Zeit hier einmal vorgestellt, was ich daran so mag. Zum Beispiel, dass es Kinderbreie sind, die ohne Zucker auskommen und einen hohen Gemüseanteil haben, auch die Obstbreie. Denn zu viel Fruchtzucker, vor allem, wenn er aus Saftkonzentraten kommt, ist nicht gesund – wieso das so ist, habe ich für euch hier einmal aufgeschrieben. Gerade die ersten 1000 Tage im Leben sind wichtig für die späteren Ernährungsgewohnheiten der Kinder – spannend, oder? Genaueres dazu könnt ihr übrigens auf MomsBlog nachlesen, dort ist es sehr gut erklärt.

Kennt Ihr mein Kochbuch? „Das Familienkochbuch für nicht perfekte Mütter“ – dort findet Ihr viele weitere Rezepte – unkompliziert nachzukochen und zu backen!

Kennt Ihr auch  meine anderen Bücher?

 „Afterwork Familie: Wie du mit wenig Zeit dich und deine Familie glücklich machst.“
  Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter 

Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder.“

Und mein Kinderbuch: Der Blaubeerwichtel

5 Kommentare zu “Pastasaucen für die Kleinsten – wenn es mal schnell und praktisch sein soll

  1. Pingback: Wenn Familienessen schnell gehen muss: Gesunde Pastasauce für kleine, große und ewige Kinder! Werbung für Pumpkin Organics

  2. Pingback: Die Kinder lieben Nudeln.. und wir lieben Gemüse, dank Pumpkin Organics

  3. Pingback: So lernen Babys und Kinder Gemüse lieben! Interview mit Jaclyn Schnau von Pumpkin Organics

  4. Pingback: Gesundes Familienessen: Pasta mit vegetarischer Linsen Bolognese ⋆ Moms Blog, der praktische Familienblog!

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.