Wichtig ist nicht, wo man wickelt, sondern womit man wickelt

A*Werbung*

Jetzt, beim dritten Kind kann ich Euch sagen: Wir haben gar keine Wickelkommode. Wir hatten eine, beim ersten Kind. Ganze drei Monate lang. Bis sich der damals Kleine, heute Große, das Mobile nicht mehr spannend fand, sich drehen konnte und so rumzappelte beim Wickeln und ich das Wickeln aufs Bett oder den Fußboden verlagerte. Heute, ob in der Küche oder im Kinderzimmer. Ich bin Meisterin im Einhändig-im-Stehen-Wickeln und kann Euch sagen: Es kommt nicht darauf an, wo man wickelt. Sondern wie man wickelt. Also auf die richtigen Produkte! (und auf die Nerven, die manchmal dick wie Stahlseile sein müssen, vor allem, wenn die lieben Kleinen mobil werden und man mit der Windel in der Hand hinter ihnen her flitzen muss…)

Wickeln mit lillydoo Produkten und wieso man keinen Wickeltisch braucht

Im Kinderzimmer zwischen den Spielsachen- ziemlich häufig unser Wickelplatz. Wenn die Maus nicht einfach wegläuft!

Aber um zu erkennen, was die richtigen Wickelprodukte sind, musste ich auch erst mal drei Kinder bekommen. Seit die Babymaus auf der Welt ist wickeln wir mit LILLYDOO-Windeln, sind also seit eineinhalb Jahren sehr zufrieden, auch im Super-Langzeit-LILLYDOO-Windel-Test. Erst jetzt, beim dritten Kind, kann ich wirklich sagen: Ich habe die richtige Windel für mein Kind gefunden! LILLYDOO-Windeln halten so dicht wie keine andere Windel bei uns dicht gehalten hat. Die Nächte, wo ich meine Babymaus wickeln musste, kann ich an einer Hand abzählen. Und ich gebe es zu: Tagsüber vergesse ich manchmal sogar, sie zu wickeln, weil die Windel hält und hält und hält. Dazu fühlen sie sich auch noch unglaublich weich an und selbst im vollen Zustand immer noch angenehm an der Haut. Ganz abgesehen von den stilvollen Designs, bei denen ich mich übrigens ganz die Norddeutsche, in die Anker verliebt habe!

Wickeln mit lillydoo Produkten und wieso man keinen Wickeltisch braucht

Schon als sie klein war und so schönen Babyspeck hatte, lag unsere Maus nicht gern still.

LILLYDOO im Langzeittest

Was besonders praktisch ist, wenn man so wie ich erstens nur zu Fuß einkaufen geht und nie mit dem Auto (wir wohnen in der Innenstadt) und zweitens eher vergesslich ist: Ist mein Windelvorrat alle (den ich übrigens im Kleiderschrank verstaue mangels Wickelkommode), kommt ganz von alleine neuer Vorrat nach! Denn die LILLYDOO-Windeln kommen ganz praktisch im Windel-Abo, dessen Rhythmus ich übrigens ganz einfach selbst steuern kann (und wenn wir im Urlaub sind, kann ich auch mal eine Sendung aussetzen oder mir die Windeln bequem an den Urlaubsort liefern lassen, wenn LILLYDOO dorthin liefert). Eine Email erinnert mich an die bevorstehende Sendung und ich kann die Bestellung dann noch bearbeiten. Und schwupps steht das Paket vor der Tür und ich muss nur noch einräumen und kann weiterwickeln. Mehr übers Abo hatte ich in meinem Langzeittestbericht ja auch schon mal geschrieben.

Was man aber unbedingt braucht, wenn man keinen Wickeltisch hat wie wir, ist eine Wickelunterlage. Zumindest brauchte ich sie, als meine Maus noch nicht so mobil war. Denn da zählte sie auch noch zur Gattung der Wildpinkler und hatte eine Riesenfreude daran, Wasser zu lassen, wenn die Windel weg war und ich gerade die neue umlegen wollte. So viele Handtücher hatte ich gar nicht zur Hand und muss zugeben, ich bin froh über die praktischen Wickelunterlagen von LILLYDOO, die man auch gut für unterwegs in die Handtasche stecken kann. Ganz abgesehen von dem süßen Pusteblumenmuster, das unter den Windeldesigns mein zweiter Favorit ist gleich nach den Ankern.

Wickeln mit lillydoo Produkten und wieso man keinen Wickeltisch braucht

Heute ist die kleine Maus so mobil, dass es schwer ist, sie überhaupt hinzulegen. Das mache ich nur noch, wenn es gar nicht anders geht. Ansonsten habe ich die Kür perfektioniert, die wir Mamas alle über kurz oder lang lernen müssen: Wickeln im Stehen. Ein zappelndes Kind, das ständig wegflitzen möchte. Ha! Ich bin mittlerweile aber schneller als sie und das einhändige Wickeln im Stehen ist eine meiner leichtesten Übungen!

Wickeln mit lillydoo Produkten und wieso man keinen Wickeltisch braucht

Ebenfalls oft als Wickeltisch-Ersatz genutzt: unser Sofa.

Bio-zertifizierte Babypflege von LILLYDOO

Wichtiger ist da wie ich schon sagte, das richtige Equipment und die Qualität der Wickelprodukte. Umso mehr freue ich mich, dass es von LILLYDOO  nun etwas Neues gibt: Hautpflege fürs Baby. Die übrigens nicht nur etwas fürs Baby ist, sondern auch überhaupt für Kinderhaut! Bei der  Hautpflege von Babys und Kindern achte ich besonders darauf, was auf die Haut kommt. Denn ihre Haut ist um vielfaches dünner als unsere Erwachsenenhaut. Das heißt: Was auf die Haut kommt, geht auch zu einem nicht unerheblichen Teil unter die Haut. Weshalb Zusätze wie Parabene, Farbstoffe, Parfums oder Mineralöle in Babyhautpflege nichts zu suchen haben. Eigentlich in überhaupt keiner Hautpflege, weshalb ich auch meine eigene Hautpflege komplett umgestellt habe.

Wickeln mit lillydoo Produkten und wieso man keinen Wickeltisch braucht

Kaum konnte sie sich fortbewegen, flüchtete sie vom Ort des Geschehens.

LILLYDOO verarbeitet in den Hautpflegeprodukten Bio-Öle, was ich sehr sympathisch finde. Die Pflegeprodukte sind alle zu 100 Prozent natürlichen Ursprungs und zertifiziert biologisch. Da ist das Bio-Mandelöl, das tatsächlich zu 99 Prozent aus Mandelöl besteht und keine  Konservierungsstoffe enthält. Meine Hebamme hat mir ebenfalls immer Mandelöl für die Pflege der Haut von Neugeborenen empfohlen. Ich benutze es als Badezusatz und dazu, die Babyhaut nach dem Baden einzucremen. Auch für die Babymassage ist es toll! Das Öl bildet eine Barriere um die Haut und hilft so, sie zu schützen. Da ich zuhause keine Feuchttücher benutze (für unterwegs habe ich meist die LILLYDOO-Feuchttücher, die übrigens zu 100 Prozent biologisch abbaubar sind), hilft mir das Mandelöl auch beim Po-Saubermachen: Es löst auch festsitzende „Reste“ ohne Rubbeln und ganz sanft! Und pflegt dabei auch noch und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, praktisch, oder?

Mit einem wunden Po haben wir glücklicherweise selten zu tun, aber wenn die kleine Maus zahnt, dann kommt das doch mal vor, dass der Po etwas gerötet ist. In diesen Fällen hilft die Wundschutzcreme tatsächlich sehr schnell und beruhigt die gereizte Haut, bevor meine Tochter richtig wund wird. Die Wundschutzcreme besteht aus Bio-Mandelöl, Bio-Kokosöl und Bio-Aprikosenkernöl und bildet durch die Wasser-in-Öl-Emulsion eine Schutzbarriere auf der Haut. Jetzt, wo meine Tochter schon größer ist, benutze ich ab und zu eine Pflegecreme für ihren Körper, zumindest im Gesicht. Ihre Haut ist ein Glück recht unempfindlich. Die zarte Pflegecreme ist eine Öl-in-Wasser-Emulsion und zieht schnell ein, was beim Eincremen vom Gesicht echt wichtig ist, so wie die kleine Maus dabei zappelt ;-)

Die Pflegeprodukte von LILLYDOO kommen übrigens alle ohne Parfum aus: Das heißt, sie riechen nicht. Was ich richtig gut finde: Denn das ist nicht nur hautschonend, sondern der Babyduft wird nicht überdeckt! Denn der ist einfach einmalig…

Die Hautpflegeprodukte von LILLYDOO könnt  Ihr übrigens ganz einfach im Einzelkauf im Onlineshop von LILLYDOO bestellen. Es gibt sie übrigens in zwei Größen (15 und 75 ml, bzw 50 und 150 ml für das Mandelöl), die kleinere kann man ganz praktisch unterwegs mitnehmen – oder auch erst einmal zum Ausprobieren bestellen.

Wickeln mit lillydoo Produkten und wieso man keinen Wickeltisch braucht

Der Korb ist sowas wie der mobile Wickeltisch, den ich immer mit zum Wickeln trage, um alles griffbereit zu haben.

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir per Email,  auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Erfahrungsbericht mit den baby Hautpflege Produkten von lillydoo - was kann. Die bio Babypflege -Werbung -

Kennt Ihr schon meine Bücher?

  Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter 

Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder.“

„Afterwork Familie: Wie du mit wenig Zeit dich und deine Familie glücklich machst.“

 

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.