Ein Beistellbett, in das die Babys länger als 6 Monate passen? Wie ich bei tausendkind fündig wurde

*Werbung

Ich bin ein großer Familienbett-Fan – aber solange das Baby noch so klein und zart ist, ist es mir lieber, wenn das Baby nicht zwischen uns im Bett liegt. Aber trotzdem will ich es so dicht wie möglich bei mir haben und zum Stillen nicht ständig ein Baby über eine Bettreling heben. Deshalb finde ich Beistellbetten, bzw Balkonbettchen, auch so perfekt. Quasi eine Bettverbreiterung, die das Baby dennoch schützt – vor dem Draufrollen oder dem versehentlichen Zudecken mit der eigenen Decke. Bei den beiden  Jungs hatten wir immer den Klassiker Babybay ausgeliehen, doch diesmal war das zeitlich nicht möglich. Und außerdem störte mich, dass die Babybay wie auch die meisten Beistellbetten so klein ist, dass sie nach spätestens sechs Monaten zu klein fürs Baby ist. Bei meinen großen Jungs sogar noch früher. Deshalb suchte ich diesmal nach einer Alternative zu herkömmlichen Balkonbetten und wurde schließlich bei tausendkind fündig.

Ihr kennt den Onlineshop von tausendkind sicher, oder? Bisher war es für mich immer ein Onlineshop, in dem man vor allem Kinderkleidung und Spielzeug findet. Davon gibt es bei tausendkind eine riesige Auswahl, super übersichtlich im Webshop zu finden – hochwertige Marken, aber auch günstigere Artikel. Aber bei tausendkind gibt es auch Möbel für Kinderzimmer oder Babyzimmer – und dort wurde ich tatsächlich fündig, als ich eine größere Alternative zur Babybay suchte! (die erhaltet Ihr dort aber auch mit allem Zubehör)

2017-12-22 (4)

Foto: Screenshot tausendkind.de

Größer als die Babybay und somit länger nutzbar: Das roba-Beistellbett

Es war eigentlich Liebe auf den ersten Blick – und den ersten Klick! Ich musste nämlich nur die Kategorie Baybett auswählen und schwupps stieß ich auf unser neues Beistellbett: ein Beistellbett der Marke roba, das es in vielen verschiedenen Varianten gibt. Alle Varianten haben die Maße gemeinsam: 1,20 Meter mal 60 Zentimeter.

Perfekt – genau das, was ich gesucht  hatte!

Alternative zur Babybay

Unser Baby fühlt sich wohl in seinem Beistellbettchen! Mit dabei war noch sehr süße Bettwäsche – die es aber erst später gibt, wenn unsere Kleine aus dem Schlafsackalter entwachsen ist.

Von diesem Bett werden wir lange etwas haben – denn bis das Baby zu groß für 1,20 Meter ist, wird eine ganze Weile vergehen. Die Nutzungsdauer ist viel länger als das halbe Jahr, das herkömmliche Beistellbetten ihren Dienst tun. Denn ganz ehrlich: 6 Monate Nutzungsdauer sind ja nicht gerade viel und die Vorteile eines Balkonbettchens will man ja eigentlich länger als ein halbes Jahr nutzen, oder? Zumindest wollten meine beiden Jungs noch deutlich länger als das erste halbe Jahr mehrmals nachts gestillt werden. Und dicht bei Mama liegen.

2017-12-22

Gleich in der Kategorie Babybetten wurde ich fündig bei der Suche nach einer größeren Alternative zur Babybay. Foto: Screenshot von tausendkind.de

Wir haben das Beistellbett von roba in der naturfarbenen Holzvariante bestellt. Wer es lieber mag, erhält das Bett auch in weiß. Bei einigen Modellen ist eine passende Matratze im Lieferumfang dabei. Genauso wie süße Kinderbettwäsche (die bei uns erst einmal im Kleiderschrank verschwunden ist, da wir einen Schlafsack benutzen – den wir übrigens auch bei tausendkind fanden). Andere Varianten des 1,20×0,60 m großen Beistellbetts werden mit Himmel und Nestchen geliefert, worauf wir aber aus Schutz vor dem plötzlichen Kindstod aus Prinzip verzichten.

IMG_7679

Bettwäsche und Nestchen gehören auch zum Lieferumfang, werden bei uns aber erst zum Einsatz kommen, wenn das Baby zum Kleinkind geworden ist.

Das roba-Beistellbett wird mit Rollen geliefert und war ruckzuck zusammengebaut. Schneller als die Möbel des schwedischen Möbelhauses! Mit Metallwinkeln kann es am Elternbett befestigt werden. Es gibt auch eine Variante, bei deren Lieferumfang die zum Elternbett  gerichtete Bettseite mit einer Stoffseite  versehen werden kann, die mit einem Reißverschluss geöffnet werden kann – so ist das Baby geschützt, aber dennoch ganz nah.

Suche nach einem Babybett: Fündig geworden bei tausendkind.de

Bei allen Varianten gibt es natürlich auch ein Gitter für die beim Beistellbett offene Seite – so dass man aus dem Beistellbett im Handumdrehen ein normales Baby- und Kleinkinderbett zaubern kann, und das roba-Bett so ein Begleiter für eine ganze Weile wird. Das Bett ist auch in allen Varianten sechsfach höhenverstellbar und lässt sich so optimal ans Elternbett anpassen – und wächst über all die Jahre mit. Wird es nicht mehr als Beistellbett benötigt, kann es als Kinderbett und später sogar als Kindersitzbank genutzt werden.

Was mir sehr gefällt – ich mag es, wenn Dinge mehrere Funktionen haben und lange genutzt werden. Denn das ist einfach nachhaltig!

Bei meiner Suche nach einer Alternative für herkömmliche Beistellbetten wie die Babybay wurde ich also doch überraschend schnell fündig. Bei tausendkind jedenfalls. In einigen Möbelgeschäften hatte ich nämlich vergeblich gesucht. Mir wurde immer wieder vorgeschlagen, doch ein normales Kinderbett mit 1,20 Meter Länge zu kaufen und einfach eine Gitterwand nicht zu montieren und es dann als Balkonbett zu benutzen. Aber man will ja doch auf Nummer Sicher gehen -gerade mit Babys und Kindern. Denn viele Betten erhalten ihre Stabilität erst dadurch, dass auch wirklich alle vier Gitterseiten angebracht sind. Und ein instabiles Kinderbett wollte ich auf keinen Fall riskieren. Umso mehr freute ich mich, als ich diese Variante von roba im Onlineshop von tausendkind fand!

IMG_7664

Und so wird aus dem Beistellbett ein Kinderbett.

Nun sind wir also die nächste Zeit in Sachen Babybett gut aufgestellt. Und konnten mit diesem Beistellbett unser Familienbett einfach an der Seite erweitern. Ich mag praktische, nachhaltige Lösungen, Ihr auch?

Unser Babymädchen schläft übrigens super in ihrem Bettchen. Sie lässt sich mittlerweile sogar von meinem Arm ablegen (die ersten Tage schlief sie nur in meinem Arm ein – was einen dauereingeschlafenen Arm zur Folge hatte und wenig Schlaf meinerseits) und schläft zurzeit richtig gut! Alle drei bis vier Stunden meldet sie sich zum Trinken. Womit ich gut leben kann: Meine Jungs hatten die ersten Monate einen Zwei-Stunden-Rhythmus, was eine ganze andere Nummer war!

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Und wusste Ihr, dass mein neues Buch „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder auf dem Markt ist!? Ein undogmatischer Erziehungsratgeber zum Thema „Zweites Kind“ – humorvoll und praxisorientiert

*Dieser Text entstand in Zusammenarbeit mit dem Onlineshop tausendkind und ist deshalb als Werbung gekennzeichnet. Das ändert jedoch nichts an meiner Meinung – Ihr wisst, ich nehme nur Kooperationen an, die zu mir, meinem Blog und meinen Leserinnen passen. Transparenz ist mir wichtig und deshalb sind alle Texte, die in Zusammenarbeit mit Unternehmen entstehen als Werbung gekennzeichnet.

 

Alternntive zu Babybay und herkömmlichen Beistellbetten für Babys gefunden: wie ich bei tausendkind fündig wurde - WEerbung - #baby #kinderzimmer

 

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.