Die Walross-Phase hat begonnen: Schwangerschaftsupdate SSW 30

Es geht los! Die Walrossphase. So langsam jedenfalls. Dieses schwerfällige  Gefühl, wenn man sich im Bett umdrehen will und erst einmal den Bauch neu betten muss. Oder wenn man aus dem Bett aufsteht und irgendwie alles schwer ist. Und dann die tapsigen Schritte, die man neuerdings macht, dieses schwerfällige Bein heben. JA, das ist das letzte Trimester, was angebrochen ist. 31. Woche und ich dachte mir: Zeit für ein Schwangerschaftsupdate. Wie sieht es hier aus an der Walrossfront?!

Bis auf diese gewisse Schwerfälligkeit und fehlende Eleganz (naja, Eleganz ist bei mir auch im nichtschwangeren Zustand eher relativ) geht es eigentlich ganz gut. Nachdem ich zwischenzeitlich wirklich dachte, jetzt geht gar nichts mehr, wie sollen bloß die letzten Wochen werden?! Denn noch vor zwei Wochen plagte mich der Ischias. Immer wieder legte sich die Kleine auf den Ischiasnerv und ich konnte mich nur noch humpelnd fortbebewegen. Denn der Schmerz zog vom Kreuzbein den rechten Oberschenkel runter bis ins Knie. Egal, was ich für Yogaübungen machte oder wie ich mich massierte, die Schmerzen wollten einfach nicht weggehen. Morgens ging es besser und am Nachmittag dann meistens: Aua. Ich hatte mich schon drauf eingestellt, dass ich dieses Zipperlein bis November mit mir herumtrage. Und mir graute davor, wie das wohl werden sollte, wenn noch mehr Kilos hinzukommen.

Dritte Schwangerschaft, SSW30 - Schwangerschaftsupdate. Was ist bei dieser schwangerschaft anders?

Der Bauch geht diesmal ziemlich nach vorne und ist kugelrund – keine Ahnung, wo der noch hinwachsen will!

Aber wie durch Zauberhand waren die Ischiasschmerzen dann auf einmal weg! Wie weggepustet! Ich konnte es erst selbst gar nicht glauben. Der erste schmerzfreie Tag – ich war total verblüfft! Nun ist es schon seit zwei Wochen erstaunlich gut, ab und zu ziept es im Rücken, aber das sind diese „normalen“ Rückenschmerzen, die man in der Schwangerschaft halt hat, besonders im letzten Trimester. Aber kein Vergleich zu den wirklich wahnsinnig machenden Ischiasschmerzen! Madame hat sich wohl anders gebettet.

Alles bestens in der 31. Schwangerschaftswoche

Seit letzter Woche weiß ich auch, dass sie schon mit dem Kopf nach unten liegt. Das hatte ich auch schon vermutet, denn die Tritte kommen jetzt vor allem am Oberbauch. Und die werden immer kräftiger! Ich habe ein sehr aktives Baby im Bauch (was manchmal schon richtig schmerzen kann beim Treten) und manchmal ist schon richtig ein kleiner Fuß zu sehen – sehr zur Begeisterung meiner beiden Jungs, die es lieben, den Kopf an den Bauch zu lehnen und immer mal wieder aus heiterem Himmel ihre Schwester streicheln wollen. Da geht das Mamaherz auf – ich hoffe, die Begeisterung bleibt, wenn die Schwester dann auf der Welt ist…

Beim Ultraschall und CTG letzte Woche war alles bestens: Vorbildliche Herztöne, keine Wehen, ordentlich Bewegung im Bauch und immer noch ein großes Baby. Wie schon bei der Feindiagnostik zeigte der Ultraschall gestern: Ich kann nur große Babys. Und das mit meinen 1,59 und 44 Kilo Nicht-Schwanger-Gewicht! Wieso auch immer, es ist mir wirklich ein Rätsel, aber in meinem Bauch scheinen nur große Babys heranzuwachsen. Schon meine Jungs waren ziemlich groß und auch ihre Schwester ist größer als der Durchschnitt in der 31. Woche.

Was mich jetzt in der Schwangerschaft aber schon sehr beruhigt, denn es zeigt ja, dass es dem Baby gut geht, es gut versorgt ist und im Falle einer Frühgeburt erhöhen die zusätzlichen Gramm ja die Chancen. Und da der Zuckertest auch ohne Beanstandungen war, bin ich zurzeit ganz entspannt (nun mal, sehen, was ich kurz vor der Geburt über das große Gewicht sagen werde…)

Dritte Schwangerschaft, SSW30 - Schwangerschaftsupdate. Was ist bei dieser schwangerschaft anders?

Die ersten Einkäufe fürs Baby: Ausbeute vom Kinderflohmarkt. Die Rosafraktion zu kaufen ist für mich nach zwei Jungs noch ganz ungewohnt… aber die Auswahl viel größer als bei den Jungssachen.

Entspannt ins letzte Trimester

Ich bin überraschend entspannt. Dafür, dass es nur noch zwei Monate sind bis zum Stichtag! Manchmal fällt mir das siedendheiß ein: Noch zwei Monate! Wo ist die Zeit hin? Und dann: Was muss ich denn noch alles erledigen??? Denn ganz ehrlich: Nichts ist hier vorbereitet. Doch, ich habe die Babyklamotten in Größe 50-68 sortiert und geschaut, was für die Schwester geeignet ist und was nicht und was wir noch brauchen. Aber ansonsten bin ich zurzeit eher sehr entspannt und lasse alles auf mich zukommen. Letztens kam kurz der Gedanke, dass dann ja auch die schlaflosen Nächte wieder losgehen (und meine Jungs waren sehr schlechte Schläfer in den ersten Monaten). Aber selbst diese Aussicht konnte mich irgendwie nicht aus meiner Entspannung bringen. Vielleicht, weil ich weiß, dass alles eine Phase ist und vorübergeht.

Meine Entspannung liegt sicher auch daran, dass meine Jungs zurzeit einfach großartig sind. Sie spielen so wunderbar miteinander, ich muss kaum einschreiten, die Streiterei hält sich in Grenzen und sie beschäftigen sich so super selbst, dass ich sogar Zeit für mich habe. Also ab und zu jedenfalls. Und seit Kindergarten und Schule begonnen haben, habe ich wieder meine fünf Stunden am Tag für mich am Schreibtisch, was auch gut tut.

Dritte Schwangerschaft, SSW30 - Schwangerschaftsupdate. Was ist bei dieser schwangerschaft anders? Die ersten Schwangerschaftsbbeschwerden, Ischias und Rückenschmerzen und wie man sich als Mama dabei hilft

Also alles bestens. Bis auf das Walrosswatscheln. Und die Tatsache, dass der Bauch ständig im Weg ist. Ich hatte ganz vergessen, wie das ist! Er ist mittlerweile riesig und es kommt ja noch ein bisschen hinzu! Ich komme mir so ungelenk vor und so langsam gehen auch die Hüften und der Po in die Breite. Klar, der Po wird ja als Gegengewicht gebraucht, damit ich nicht vorne überkippe!

Letzte Woche bei meiner Ärztin zeigte die Waage 57 Kilo an, ich habe also 11 Kilo mehr drauf. Das ist gut. Bei den beiden Jungs hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon viel mehr auf den Rippen – am Ende wog ich bei dem einen 20 Kilo mehr und bei dem anderen 25 Kilo mehr. Da das damals arg auf meine Kniegelenke schlug und meine Haut am Bauch es auch nicht so gerne mochte, habe ich mir diesmal vorgenommen, nicht ganz so viel zuzulegen. Was bisher auch gut klappt. Mein Geheimnis: Ich esse nicht mehr wahllos. Und die Schwangerschaftsgelüste sind dieses Mal eher gesunder Natur: Radieschen. Kirschtomaten. Weintrauben. Müsli mit Joghurt und Nüssen. Die letzten Male war es eher Eis und Chips, was sich dann auch in den Kilos niederschlug.

Alles in allem heute also ein sehr positives Schwangerschaftsupdate aus SSW30. Wohlwissend, dass jetzt erst der beschwerliche Teil der Schwangerschaft, das letzte Trimester beginnt… (und wann sollte man noch mal die Kliniktasche packen? Ich erinnere mich nicht mehr, wie ich das die letzten Male machte…)

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

 

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s