Suche nach der perfekten Matratze: Wenn ich schon nicht durchschlafen kann…

*Werbung

Ich will mich ja gar nicht über das fehlende Durchschlafen beklagen. Nach sechs Jahren und zwei Kindern habe ich mich ja schon dran gewöhnt, dieses Müde-Sein ist ein Dauerzustand geworden, mit dem man sich irgendwie arrangiert. Viel schlimmer waren aber diese Rückenschmerzen, die mich seit einiger Zeit plagten, wenn ich mich morgens nach zu kurzer Nacht aus dem Bett erhob. Denn meine Jungs hatten unsere alten Matratzen ruiniert. Durch tägliches, viel zu langes Herumgehopse. Wir brauchten also neue Matratzen. Aber die kauft man nicht mal eben so wie die Butter im Supermarkt. Beim Kauf der letzten Matratzen hatten wir unzählige im neongrell erleuchteten Matratzenladen Probe gelegen mit dem Resultat, dass sich alle irgendwie gleich anfühlten und wir dann irgendwas nahmen. Jetzt mit zwei Kindern wieder so einen Probeliegemarathon? Irgendwie fehlte uns die Motivation und wir schoben den Kauf heraus trotz schmerzenden Rückens.

Gut schlafen mit Matratze Yumi von Matratzen Concord

Jeden Abend dieses Hüpfen auf der Matratze! Ein Ritual, dass meine Jungs vor dem Insbettgehen lieben. Mich macht es wahnsinnig…

Vielleicht ist es ja ein Zeichen dafür, dass ich alt werde. Früher war es mir egal, wodrauf ich schlief. Als Studentin reiste ich viel und kam in billigen Hostels unter, wo man das, was im Bett lag, nicht unbedingt immer als Matratze bezeichnen konnte. Trotzdem schlief ich gut und vor allem lang. Dann kamen meine Kinder und die Länge des Schlafs wurde immens gekürzt. Wenn er dann doch wenigstens gut wäre! Aber leider lieben meine Jungs nichts mehr als vor dem Schlafengehen auf dem Bett herumzuhüpfen. Je größer sie wurden, umso größer wurde logischerweise auch die Belastung für die Matratzen. Irgendwie bin ich heute doch deutlich anspruchsvoller, was die Wahl der Matratze betrifft. Mein Rücken signalisierte mir schon bald:

Bitte, kauf doch endlich neue Matratzen!

Eine gute Matratze ist nicht nur für den Rücken gut, sondern für die gesamte Schlafqualität

Wenn ich schon wenig schlafe und vor allem diese wenige Zeit nicht am Stück schlafe, dann möchte ich wenigstens gut gebettet sein. Denn dann lässt sich dieser chronische Schlafmange, den wir Eltern im Laufe unseres Lebens aufbauen, doch gleich viel besser ertragen. Und es ist ja nicht nur der Rücken, der sich über eine gute Matratze freut. Der ganze Körper ist ja ausgeruhter und fitter, wenn der Schlaf fester und besser ist.

Nun ja, irgendwann wurde das mit dem Rücken zu arg und als ich nach zwei Tagen, die ich krank im Bett verbrachte, vor Rückenschmerzen kaum noch gehen konnte, beschlossen wir: Wir brauchen neue Matratzen. Doch so ein Matratzenkauf kann ja kompliziert sein. Da gibt es harte Matratzen, weiche Matratzen, viele unterschiedliche Materialien und wie gut eine Matratze ist, weiß man ja sowieso immer erst, wenn man ein paar Tage auf ihr geschlafen hat. Unsere hopsenden Jungs wollten wir keinem Matratzenladen zumuten. Das Angebot, einen Online-Matratzenkauf bei Matratzen Concord zu testen, kam da gerade zur rechten Zeit!

Eine Matratze mit einer weichen und einer harten Seite

Denn bei Matratzen Concord gibt es diese tolle Matratze namens Yumi. Die einfach mehrere Eigenschaften miteinander vereint. Denn sie hat eine harte Seite und eine weiche Seite. Und der Clou: Bei einer Größe von 1,60 oder 1,80 hat diese Matratze (die es auch in kleineren Formaten gibt) zwei Matratzenkerne. Mit einem Reißverschluss kann man den Bezug einfach aufmachen und die Kerne so drehen, wie sie passen. Also kann mein Mann auf einer harten Matratze schlafen und ich auf einer weichen. Und wenn mir die weiche Seite nicht mehr gefällt, kann ich sie auch einfach umdrehen und mal die harte Seite ausprobieren. Durch den gemeinsamen Bezug werden die zwei Matratzenkerne so gut in Form gehalten, dass zwischen ihnen keine Ritze ist und wir somit auch im 1,80er Bett eine durchgängige Matratze haben – ohne Besucherritze. Wichtig, wenn die Kinder gerne noch des Nachts ins Bett schlüpfen (oder es denn gleich als Familienbett benutzen).

Matratze Yumi von Matratzen Concor

In zwei handlichen Kartons wurden die Matratzen ins Haus geliefert.

Das Konzept hörte sich überzeugend auch, der Versand klappte auch und die Matratzen kamen zusammengerollt in zwei handlichen Paketen ins Haus. Man kann sie bei Matratzen Concord übrigens versandkostenfrei bestellen und 100 Tage Probeschlafen. Nach dem Ausrollen liessen wir sie ein wenig auslüften und meine Jungs testeten die Yumi-Matratze schon mal ausgiebig in ihrem Hüpfverhalten… und, was soll ich sagen? Der Gatte, sonst bei Betten sehr kritischer Natur, wachte auf mit einem „So gut habe ich lange nicht mehr geschlafen“. Und mein Rücken ruft laut „danke!“. Ein besseres Kompliment an eine Matratze als „ich habe wunderbar geschlafen“ gibt es doch nicht, oder? Nun ja, es hätte ein wenig länger sein können und ohne das nächtliche Aufwecken meines Sohnes, der ganz doll Durst hatte, wäre es vielleicht noch ein wenig wunderbarer gewesen, aber man kann ja nicht alles haben!

Matratze Yumi von MAtratzen Concord

Die Yumi besteht in der Breite 1,60 und 1,80 aus zwei getrennten Kernen, die in einem Bezug zusammengehalten werden. So gibt es keine Besucherritze. Aber so kann jeder selbst entscheiden, ob er die harte oder weiche Seite oben haben will.

Wenn schon wenig schlafen, dann wenigstens gut schlafen!

Die Yumi kann da ja nichts für und sie hat ihren Dienst voll und ganz erfüllt. Kein schmerzender Rücken nach dem Aufstehen, kein nächtliches Herumwälzen mehr. Zur Rückenfreundlichkeit kommt noch die angenehme Matratzenhöhe von mehr als 20 Zentimetern, die nicht nur Schlafkomfort bietet (hey, das hat was von Boxspringbett!), sondern auch noch schick aussieht und beim Aufstehen wirklich angenehm ist (ja, ich werde wohl alt, früher hab ich auf einem Futon geschlafen und bin morgens frisch aus dem Bett gehüpft!).

Matratze Yumi von Matratzen Concord

Eine gute Matratze ist nicht nur gut für den Rücken, sondern für die gesamte Schlafqualität.

A propos Hüpfen: Das ist auf der neuen Matratze nach dem Einweihungshüpfen nun untersagt. Dafür gibt es jetzt einer der alten Matratzen bis sie vollends hinüber ist.

Ich sitze hier nun ausgeruht am Schreibtisch ohne schmerzendes Kreuz und einen Anflug von Müdigkeit, denn es ist tatsächlich so: Eine gute Matratze ist nicht nur für den Rücken gut, sondern für den ganzen Schlaf. Meine Kinder scheinen das übrigens auch zu finden. Sie schlafen zwar nicht wirklich länger, aber besser. Oder schlaf ich so tief, dass ich es jetzt nicht mehr mitbekomme, wenn sie nachts aufwachen?!

Was ist für Euch eigentlich perfektes Schlafen? Geht das nur auf der perfekten Matratze? Oder hängt das eher vom Durchschlafverhalten Eurer Kinder ab?!

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Blogfoster.

3 Kommentare zu “Suche nach der perfekten Matratze: Wenn ich schon nicht durchschlafen kann…

  1. Hello,
    ja, der Matratzenkauf ist eine wichtige Sache und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden 😀
    Schön, dass du eine passende Matratze gefunden hast! Und das mit den zwei Seiten ist ja wirklich praktisch, dovon habe ich bisher noch nicht gehört. So kann man ausgiebig testen 😀
    LG, Yvonne

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s