Rezept und Buchtipp: Schwedisches Kräuterbrot und schwedische Kochbücher

schwedisches Kräuterbrot, Grillbrot, Rezept

In einem Handtuch aufbewahrt halten diese Kräuterbrote sogar noch einen weiteren Tag und bleiben schön saftig.

Im Rahmen meiner Schweden-Wochen möchte ich Euch auch ein schwedisches Rezept für Kräuterbrot empfehlen und zwei wunderschöne Kochbücher vorstellen. Ein Rezept für den schwedischen Klassiker Kanelbullar hatte ich Euch ja schonmal auf dem Blog vorgestellt. Und auch ansonsten kochen die Schweden sehr gerne und sehr lecker. Ich decke mich im Schwedenurlaub immer mit einem Stapel Kochzeitschriften und Wohnzeitschriften ein und hole mir dann zuhause am Herd ein bisschen Urlaubsgefühl zurück. So wie mit diesem leckeren Kräuterbrot, das ruckzuck gebacken ist, super zum Grillen passt, aber auch einfach nur als Beilage zu einem Salat.

Ein ganz einfaches Rezept für schwedisches Kräuterbrot.

Für etwa 20 handgroße Kräuterbrote braucht Ihr folgende Zutaten:

500 ml Wasser
2 Esslöffel Olivenöl
25 Gr Hefe
2 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Honig
1,4 l Weizenmehl (die Schweden geben auch fürs Mehl Literzahlen an, füllt es einfach in einem Messbecher ab, das funktioniert!)
1 Bund Kräuter – zb frischer Rosmarin oder Thymian
4 Esslöffel Olivenöl zum Bestreichen

Kräuterbrot, schwedisches REzept, Brotbacken

Beim schwedischen Kräuterbrot können auch Kinder schon super mithelfen.

Leckeres Kräuterbrot – ruckzuck gebacken

Und so geht das Kräuterbrot:

Wasser auf ungefähr 37 Grad erwärmen. Mit Öl vermischen. Hefe darin verrühren. Salz und Honig dazurühren. Dann das Mehl dazu und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Unter einem Handdtuch eine Stunde lang gehen lassen.

Teig für das Kräuterbrot in 20 kleine Teile aufteilen, zu Bällen rollen und diese zu kleinen Broten machen – also etwas plätten bis sie so ca. 1 cm dick sind. 25 Minuten auf einem Backblech mit Backpapier gehen lassen.

Ofen auf 250 Grad vorheizen. Kräuter hacken. Mit dem Finger kleine Vertiefungen in die Brotfladen drücken und in diese die Kräuter legen. Das Kräuterbrot mit dem restlichen Olivenöl bestreichen.

Etwa 12-15 Minuten auf mittlerweile Schiene backen bis die Kräuterbrote ganz leicht gebräunt sind.

Mini-Foccaccia Brotfladen- kleine Focacciabrote mit Kräutern - ein einfaches schnelles Rezept. Ideal als Brot zum Grillen oder als Beilage zu Salat oder auch mit Dip ein Hefeteig der schnell zu backen ist - Sommerrezept

Zum Kräuterbrot passt übrigens ein leckerer Dip, zum Beispiel aus Crème Fraiche und Frühlingszwiebeln oder einfacher Kräuterquark. Es schmeckt super zum Grillen als Beilage aber auch einfach nur so zum Abendbrot mit Salat.

Dieses Kräuterbrotrezept habe ich aus einer schwedischen Kochzeitschrift. Aber natürlich gibt es auch tolle schwedische Kochbücher – die auch auf Deutsch übersetzt worden sind. Zwei besonders schöne habe ich in der Küche und möchte sie Euch kurz vorstellen (Affiliate Links enthalten).

Schwedische Kochbücher: Buchtipp für Schwedenfans

Die besondere Stimmung der schwedischen Sommercafés bringt das Kochbuch Lieblingsrezepte aus dem Gartencafe: Kuchen, Gebäck, Quiches, Aufläufe, Suppen, Salate von Eva Eriksson (8. August 2013) Gebundene Ausgabe von Eva Eriksson rüber. Sie besitzt ein wunderschönes Café und stellt einige ihrer Rezepte vor – Torten, Herzhaftes, für jede Jahreszeit. So lecker und mit so zauberhaften, stimmungsvollen Fotos versehen, dass man sofort Lust bekommt, sie in ihrem Café zu besuchen.

Ebenfalls gute Laune macht das Kochbuch Schwedischer Inselsommer: Unsere Lieblingsrezepte von Hannah Widell und Amanda Schulman, die sommerliche, schwedische Rezepte vorstellen, garniert mit wundervollen Fotos vom Sommer auf Gotland. In dem Buch sind herzhafte Rezepte, Grillrezepte, aber auch Brotrezepte, Kuchenrezepte oder auch ein ganz einfaches Müsli. Ebenfalls ein superschönes Kochbuch, das Lust auf den Sommer in Schweden macht!

Was verbindet Ihr mit der schwedischen Küche? Wisst Ihr noch ein weiteres empfehlenswertes schwedisches Kochbuch?

Meine Schwedenwochen gehen natürlich noch weiter… ich nehme Euch noch mit zum Elternhaus von Astrid Lindgren und in die Astrid Lindgren Welt. Es gibt auch wieder etwas zu gewinnen und tolle Buchtipps. Folgt mir doch, gerne auch auf Facebook und Instagram Instagram, wo ich viele viele Schwedenfotos teile.

Habt Ihr schon meine anderen Schweden-Wochen-Folgen angeschaut? Ich hatte Euch mit an den Asnen-See in Smaland genommen, mit der Fähre über die Ostsee, mit zu den Drehorten der Bullerbü- und Michelfilme, in die Gegend rund um Vimmerby und habe Euch einen schwedischen Onlineshop vorgestellt. Lasst Euch für Euren Urlaub in Schweden inspirieren :-) Und nun erstmal guten Appetit beim Kräuterbrot!

Willkommen bei der ganznormalenMama! Wollt Ihr  familienfreundliche Reisetipps? Oder kinderleichte Rezepte? Oder Lustiges, Nachdenkliches aus dem Mamaalltag? Dann stöbert im Archiv und folgt mir per Email,  auf Facebook, bei Instagram oder Pinterest – ich freue mich auf Euch!

Und wusstet Ihr, dass mein neues Buch Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter auf dem Markt ist?  Und natürlich immer noch erhältlich ist mein Ratgeber zum Thema zweites Kind: „Willkommen Geschwisterchen: Entspannte Eltern und glückliche Kinder.

Ein Kommentar zu “Rezept und Buchtipp: Schwedisches Kräuterbrot und schwedische Kochbücher

Beim Kommentieren stimmt Ihr meiner Datenschutzerklärung (siehe Menü) zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.