8 Zeichen, dass in diesem Haus ein Kindergeburtstag war

Die Geburtstagsparty meines Sohnes liegt hinter uns. Geschafft! War der 3. Geburtstag noch ein harmloser Einstieg in die Kindergeburtstag-Karriere (die Kinder waren zufrieden am Spielzeug ausprobieren), der 4. auch noch recht pflegeleicht (bis auf einmal Topfschlagen wollten die Kinder auch kein Unterhaltungsprogramm), ist der 5. Geburtstag schon etwas fordernder. Das normale Spielen reicht nicht mehr. Topfschlagen ist super. Aber dauert auch nicht den ganzen Nachmittag. Ohne Schatzsuche kein anständiger 5. Geburtstag, findet mein Sohn. Schatzsuche = Lärm, = Hausverlassen mit einer Horde wilder Kinder (Straßen! Autos!), = Vorbereitung. Und dann geben die Eltern auch noch ihre Kinder einfach so ab und verschwinden frohgemut in ihren freien Nachmittag. Das heißt: Fullhouse, full Stimmung und am Ende des Tages kann man an genau diesen Zeichen erkennen, dass in diesem Haushalt ein Kindergeburtstag war:

Geburtstagskuchen, Kindergeburtstag, Schokokuchen

Merke: Was für ein Kuchen ist total egal. Hauptsache Smarties und Gummibären. Die werden runtergepult, der Rest landet in kleinen Krümeln unterm Tisch.

1 Eine Spur aus Kuchenkrümeln führt ins Kinderzimmer

Natürlich haben wir nicht den Anfängerfehler begangen und das Herumlaufen beim Essen erlaubt. Natürlich gab es nur im Esszimmer den Geburtstagskuchen und später das Abendbrot. Aber diese Krümel müssen magischerweise an den Kinderklamotten kleben bleiben. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass es diese ominöse, nicht zu übersehende Spur durchs Haus gibt.

2 Vor dem Haus und in direkter Umgebung verzieren Kreidepfeile die Straße

Kein Kindergeburtstag ohne eine gepflegte Schatzsuche! Findet mein Sohn. Und viele seiner Freunde auch. Und die führte uns mithilfe von Kreidepfeilen quer durchs Stadtviertel bis zum sorgfältig versteckten Schatz. Schatzsuchen sind zwar anstrengend, weil man eine Horde Kinder im Auge behalten muss, die kreischend auf der Suche nach dem nächsten Pfeil auf die Straße zuläuft (jetzt weiß ich, wieso man in der Schule 100 Meter Läufe trainiert. Um später mit seinen Kindern mithalten zu können). Aber während die lieben Kleinen draußen den Pfeilen hinterherlaufen, können sie im Haus nichts auf den Kopf stellen und ihren Bewegungsdrang weit genug von Vasen und anderen zerbrechlichen Dingern ausleben. Punkt an die Schatzsuche.

3 Kaputte Trötpfeifen aus Papier schmücken die entlegensten Winkel im Haus

Sie machen ja so herrlich Krach. Und gehen glücklicherweise auch schön schnell kaputt, so dass es sich mit dem Krach erledigt hat, bevor er die Ohren nachhaltig schädigt. Mein Sohn steht drauf. Und sie sind so schön billig und passen vorzüglich in die Überraschungstüte für die Gäste. Also her damit und reingestopft. Die eigenen Eltern nerven indes die wenigsten Geburtstagsgäste mit den Tröten, denn sie geben schon vor 18 Uhr ihren Geist auf und finden sich noch Tage später an den merkwürdigsten Orten wieder. Unterm Klo. Im Blumentopf. Im Briefkasten. Oder angesabbert und durchfeuchtet unterm Sofakissen. Nächstes Jahr gibt es die Tröten erst beim Abholen mit nach Hause, auch wenn ich damit den Zorn der anderen Eltern auf mich ziehen werde.

4 Luftballonreste sind überall da, wo keine Trötenreste sind

An den Stellen, wo es keine Trötenreste gibt, findet man Luftballonüberreste oder zerfetzte Luftschlangen.

5 Auf dem Esszimmerboden tanzen Nudeln und Smarties Polonaise

Das Essen ist ja sowas von nebensächlich auf einem Kindergeburtstag. Und so machte ich die einchste Kuchenversion, wichtig waren eh nur die Smarties und Gummibärchen obendrauf. Mein Tipp an alle Eltern: Macht Euch keine Gedanken übers Essen und bloß nicht zuviel Mühe! Die Kinder sind viel zu aufgeregt, um in Ruhe zu essen. Und wenn sie essen, stellen sie keine hohen Ansprüche. Stellt Gummibärchen und Smarties in Griffweite und Ihr habt glückliche Gesichter. Und abends ist das Wichtigste: der Ketchup. Da kann man zurnot auch Smarties reintunken, wenn man weder Würstchen, noch Chicken McNuggets noch Nudelsalat mag. Achja: kleiner Tipp am Rande: Beim Nudelsalat empfiehlt es sich, eine Blankoversion zu machen. Also nur Nudeln ohne alles. Für die Kinder, die weder Erbsen, noch Äpfel, noch Mayo, noch Erbsen und Co. mögen.

Kindergeburtstag-Tipp: Nie VOR der Party aufräumen!

6 Im Kinderzimmer liegt der Inhalt des gesamten Regales auf dem Boden

Der größte Anfängerfehler  in Sachen Kindergeburtstag: Vor der Geburtstagsparty aufräumen! Der Zustand hält keine fünf Minuten. Man glaubt es nicht, in welcher Geschwindigkeit der Kuchen UNTERM Tisch verschwunden ist und sämtliches Spielzeug auf dem Boden ausgebreitet. Kinder schaffen es wundersamerweise auf keinen einzigen Legostein zu treten und fühlen sich umso wohler, je weniger freie Flecken es auf dem Fußboden gibt.

Chaos im Kinderzimmer, Aufräumen mit Kindern

Keine Viertelstunde. Mehr brauchen Kinder nicht, um das Zimmer zu verwüsten.

7 Auf dem Klo stapeln sich sieben leere Klopapierrollen

Wenn sie aufgeregt sind, müssen Kinder aufs Klo. Andauernd. Und weil es auf fremden Klos so spannend ist, wird am Klopapier rumgezupft. Weil das eh total spannend ist. Die Hälfte liegt auf dem Boden. Die andere Hälfte der sieben Klopapierrollen muss im Klo verschwunden sein. Hoffe ich zumindest.

8 Der nächstgelegene Altpapiercontainer ist proppevoll

Ach, Ihr wolltet gerade Eure Zeitungen wegbringen? Leider kein Platz mehr. Die letzten Kubikmeter haben unser Geschenkpapier und die sieben leeren Klopapierrollen eingenommen.

Bei den letzten Kindergeburtstagen gab es noch zwei weitere Dinge, an denen man unverkenntbar sehen konnte, dass sich hier eine Geburtstagsparty abspielte:

9 Mama und Papa liegen um Acht im Bett

Endlich, 18 Uhr, die Gäste werden abgeholt. Bis alle verabschiedet sind, ist es Acht und erleichtert sinken Mama und Papa in die Falle. Ruhe, endlich Ruhe. Nein, falsch gehofft. Denn, hier kommt der nächste Punkt:

10 Die eigenen Kind hopsen schreiend bis 23 Uhr auf dem Bett herum

Man sollte ja meinen, dass so viel Bewegung bei der Schatzsuche, so viel Toben im Kinderzimmer und beim „Bello, Bello“-Spielen müde machen. Wir Erwachsenen sollten nicht von uns auf unsere Kinder schließen. Die sind so aufgekratzt, dass die Party im Bett noch weitergeht. Bis sie auf einmal wie ein Stein umfallen, noch ein trotziges „Ich bin noch gar nicht müde“ rufen und spätestens beim ü in müde eingeschlafen sind.

Dieses Jahr war es wider Erwarten mal anders! Der Kleine schlief mangels Mittagsschlaf (wer will schon mittags schlafen, wenn  der große Bruder vor lauter Aufregung den ganzen Tag Gummiball spielt) um  kurz nach 7 ein, der Große machte um 8 die Augen zu. Das lag nicht nur an der frischen Luft. Sondern auch daran, dass die Kinder vor lauter Aufregung morgens schon um 5 Uhr wach waren und am liebsten sofort losgefeiert hätten. Nachteil, wenn die Kinder um 5 Uhr wach sind: Man ist es selbst auch. Und abends entsprechend müde.

Achja, unsere Geburtstagsfeier war der schönste Tag im ganzen Jahr. (frei nach Janoschs „Kaspar Mütze“)

Basteln oder Malen vor dem Abendbrot lässt die Kinder wieder runterkommen

Wir hatten tatsächlich eine schöne Feier! Die Kinder hatten wahnsinnig viel Spaß an ihrer Geburtstagsparty. Es war wild, es war laut, alles so wie es sein soll. Und kein Streit, keine Tränen. Was die Stimmung davor rettete, irgendwann zu kippen, war das Puzzle zum Selberanmalen, was ich den Kindern um  fünf in die Hand drückte samt GLITZERSTIFTEN – sie saßen alle, auch die größten Rabauken, eine halbe Stunde brav am Tisch bis das Essen fertig war. Mein großer Tipp: Lasst sie Malen oder Basteln oder Ketten auffädeln vor dem Abendbrot, damit sie runterkommen und der Lärmpegel sich normalisiert.

Kindergeburtstag, Nudelsalat

Geschafft! Die Geburtstagsparty ist vorbei und es gab keine Verletzten.

Perfektionismus ist vollkommen fehl am Platz und Vorbereitung wird überschätzt. Mein Sohn jedenfalls ist voll im Geburtstagsrausch. Weil zwei Freundinnen im Urlaub waren, werden wir mit ihnen nachfeiern. Wenn es nach meinem Sohn ginge mit all den anderen Kindern und demselben Programm. Ich hoffe, eine harmlose kleine Schatzsuche auf dem Spielplatz und eine Handvoll Muffins wird reichen. Drückt mir die Daumen 🙂

Und wie sind Eure Geburtstagsparty-Erfahrungen? Wie sieht es bei Euch nach einem Kindergeburtstag aus? Tipps, welche Anfängerfehler man unbedingt vermeiden sollte?

 

4 Kommentare zu “8 Zeichen, dass in diesem Haus ein Kindergeburtstag war

  1. „Auf dem Esszimmerboden tanzen Nudeln und Smarties Polonaise“ – sehr treffend beschrieben. Genau so wie: „Mama und Papa liegen um 8 im Bett.“ Nach so einem Tag kann man nur noch ins Koma fallen. Bei uns gehts im Juni wieder rund, der vierte Geburtstag steht an. Diesmal werde ich das Spiel „vergiftete Smarties“ ausprobieren. Alle Kinder sitzen im Kreis, in der Mitte viele, viele bunte Smarties. Ein Kind geht raus, die anderen bestimmen, welche Farbe „vergiftet“ ist. Das Kind kommt wieder rein und darf so lange essen, bis es ein vergiftetes Smartie erwischt. Gespielt wird so lange, bis jeder mindestens einmal dran war. Muss bei den Kleinen der absolute Knaller sein 🙂 Grüße, Christina

    Gefällt mir

  2. Hihi…Danke für die Zeichen! Bin schon gespannt – im September haben wir die erste Kinder-Geburtstagsfeier mit kleinen Gästen. Ich werd an dich denken wenn ich dann auch sagen kann: I survived Kindergeburtstag!

    Gefällt mir

    • Das Stressigste war die Schatzsuche, obwohl wir in einer Spielstraße wohnen, war es schon anstrengend, die Kinder beisammenzuhalten. Eigentlich sind sie alt genug, am Kantstein zu stoppen, aber in so einer Horde und im ganzen Überschwang vergessen sie sowas ja schonmal. Aber es ging ja alles gut! Und die glücklichen Kinderaugen, wenn sie Spaß an der Sache habe, entschädigen für alles!!!

      Gefällt 1 Person

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s