Der 2. Geburtstag: Happy Birthday, kleiner Mann!

Wie die Zeit vergeht, wird uns oft erst dann richtig bewusst, wenn wir Kinder haben. Was ich früher für einen blöden Spruch hielt, ist tatsächlich so. Unsere Kinder zeigen uns, wie wir altern. Das hört sich aber zu negativ an. Denn jeder Geburtstag ist ein Grund zu feiern, ein Tag, an dem ich mich ganz besonders freue, über das Wunder, das meine Kinder für mich sind.

Geburtstagskuchen, Kindergeburtstag, Schokokuchen

Zu einem anständigen Geburtstagskuchen gehören Smarties, finden meine beiden Jungs. Ich muss nicht erwähnen, dass sie die Hälfte der Smarties schon vorher aufessen?

Erinnerungen an die Geburt kommen hoch

Am Sonntag wurde mein Kleiner 2. War der erste Geburtstag noch vor allem ein besonderer Tag für mich, ein Tag, wo man sich als Mama noch einmal an die Geburt erinnert, an die zauberhaften ersten Stunden mit dem Kind im Arm, an das gegenseitige Kennenlernen und Beschnuppern im wahrsten Sinne des Wortes, ist der zweite Geburtstag der erste Geburtstag, an dem das Kind versteht, dass es SEIN Tag ist, dass es im Mittelpunkt steht.

Als ich morgens aufwachte, kamen wie schon beim ersten Geburtstag die ganzen Erinnerungen hoch. 7 Uhr – genau jetzt vor zwei Jahren, machten wir uns auf den Weg in den Kreißsaal. Ich erinnerte mich, wie ich vor der Tür warten musste, schon am Veratmen und Hüftenkreisen, weil tatsächlich alle Kreißsäle belegt waren! Es war nämlich ein sehr geburtenreicher Tag, der 15. November 2013. Und das worüber man immer witzelt, trat ein. Ich also vor der Tür, Wehen im drei Minuten Abstand. Dass es dann trotzdem noch bis 14 Uhr dauern sollte, bis der kleine Mann auf die Welt kam, konnte ich da ja noch nicht ahnen!

Kindergeburtstage sind auch für Mütter besonders

Ja, Geburtstage sind auch immer für die Mütter besonders- oder wie geht es Euch dabei? Ich hatte den ganzen Tag über Erinnerungen vor Augen. Wie dieser mittlerweile so große Kleine in meinem Arm lag, wie er alles aus wachen Augen beobachtete und wie klein er war.

Und jetzt sitzt da vor einem eine richtige Persönlichkeit mit einem ganz eigenen Kopf!

Nun aber zu dem jungen Herrn, der an diesem Tag im Mittelpunkt stand und sich als echter Profi im Geschenkeauspacken erwies (ich freue mich schon riesig auf Weihnachten, das wird ja was, wenn beide Jungs gleichzeitig loslegen!). Der Große sang alle Geburtstagslieder, die er im Repertoire hatte (das sind vier an der Zahl) und wir klatschten, Kerzen wurden ausgepustet, was so dazugehört.  Man merkte dem Kleinen an, dass er verstand, dass es um ihn ging, das irgendetwas Besonders im Gange war.

Ein Geburtstagskuchen mit Smarties darf nicht fehlen

Aber auch der Große war mit Eifer dabei. Backte mit mir den Geburtstagskuchen, verzierte ihn mit Hingabe, zeigte seinem kleinen Bruder, wie die neuen Spielsachen und Puzzle funktionierten. Viele Geschenke gab es nicht, zwei Puzzle von uns, ein Buch von der Oma, ein Müllauto vom Opa – aber dafür fand jedes Geschenk seine ganz eigene Würdigung.

Weil es den ganzen Tag in Strömen regnete, blieben die Kinder den ganzen Tag im Schlafanzug. Kennt Ihr da auch noch? Ich erinnere mich noch gut an solche Tage, wo ich den ganzen Tag das Schlafzeug angelassen habe. Und damit so etwas Gemütliches verbinde. Meine Jungs fanden’s auch gut. Vor allem, dass sie sich abends nicht mehr umziehen musste. Die Pragmatiker!

(naja, ich fand diesen Vorteil auch unschlagbar, ehrlich gesagt, ersparte viel Theater)

Geburtstage mit Kindern sind wirklich etwas Besonderes. Mir geht es jedenfalls so. Die Aufregung der Kinder, das ist die eine Seite. Und dann die ganzen Muttergefühle, die einen überkommen, so eine Mischug aus Melancholie (weil die Zeit so schnell vergeht und man am liebsten alle Momente einfach festhalten will!) und Freude, dass es diese Kinder gibt.

Meine kleine Maus, mir kommt es vor, als ob Du schon immer da warst! Mal denke ich, Du bist SCHON zwei Jahre, dann wieder ERST zwei Jahre. Es ist Wahnsinn, was Du in den zwei Jahren gelernt hast, wie sehr Du Deinen eigenen Kopf hast und wie knuddelig Du bist. Sogar im schlimmsten Trotzanfall!

Die nächste Geburstagsparty: Auf jeden Fall mit Schatzsuche

Nun, der zweite Geburtstag war bei uns also noch ein ruhiger Familientag. Richtig lustig wird dann der dritte – wenn das Einladen von anderen Kindern losgeht. Im März steht dann erstmal der fünfte Geburtstag vom Großen an. Und fünf Jahre ist dann wirklich groß! Soviel kann ich Euch schon jetzt verraten: Es wird dennoch keine dreistöckigen Fondanttorten oder teuer bezahlte Zauberer und Hüpfburgen bei uns geben. Aber auf jeden Fall eine Schatzsuche.

Aber pssst. Nicht meinem Großen verraten!

 

 

 

8 Kommentare zu “Der 2. Geburtstag: Happy Birthday, kleiner Mann!

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s