Essen-mit-Kindern-Bullshitbingo: Mit der Gabel wird nicht geworfen!

Es ist mal wieder Zeit für eine Partie Bingo. Und weil Zahlen ja langweilig sind, gibt es hier mal wieder ein Bullshitbingo. Wir haben gerade Abendbrot gegessen (die Kinder schlafen – noch vor 8!) und ich habe Euch mal etwas vorbereitet und die beliebtesten Sätze am Esstisch mitstenografiert. So sieht die Schrift auch aus, ich hoffe, Ihr könnt trotzdem was lesen. Vom lustigen Gabelwerf-Wettbewerb bis zu den Erbsen in der Apfelschorle, den nicht zu Wort kommenden Eltern und dem nach Ketchup und Nachtisch verlangenden Kind – ist alles mit dabei. Und – wer ruft als erstes „Bingo“?

SONY DSCManchmal fragt man sich ja schon, ob sie es extra machen. Die lieben Kleinen. Abend für Abend ertappe ich mich dabei, dieselben Sätze zu sagen. Sie verlassen meinen Mund schon automatisch. Ein gemütliches, gepflegtes Abendessen, bei dem Mann und Frau sich von ihrem Tag berichten und bei Pasta den Tag ausklingen lassen – gab es das eigentlich? Ist das wirklich irgendwo auf dieser Welt Realität? Ist es nicht nur ein ferner Traum? Bei sieht es anders aus, nämlich so:

Bullshitbingo Essen mit Kindern von Ganznormalemama

Und – heute schon Bingo gerufen?

Dass nach dem Essen die Hälfte unterm Tisch liegt, muss ich hier wohl nicht extra erwähnen, oder? Irgendein Idiot hatte mal die Idee, einen Orientteppich unter den Esstisch zu legen. Dass der noch keine Füße hat, wundert mich Tag für Tag. Ich rechne eigentlich stündlich damit, dass er das Krabbeln lernt. Ein Gutes hat es: Sollten wir mal eingeschneit sein, lässt  sich unterm Esstisch sicher immer etwas Essbares finden. Gesonderte Katastrophenvorräte muss man nicht anlegen in einem Haushalt mit Kind.

Es ist auch immer wieder erstaunlich, wie sich die Essgewohnheiten der Kinder ändern.

Gestern noch waren Erbsen das große Leibgericht. Und – da man ja froh ist, wenn das Kind Gemüse ist – so tischt man am nächsten Tag wieder Erbsen auf. Nur diesmal werden sie einzeln vom Teller gepuhlt und mit diesem Kindern ganz eigenen Ekel-Ausdruck um die Nase rund um den Teller gelegt. Wenn man Glück hat. An schlechten Tagen fegen die kleinen Männer sie nonchalant vom Tisch.

Und hatte der Große nicht letzte Woche noch erzählt, dass der Seelachs im Kindergarten so lecker war und ich das auch mal kochen soll? Klar, dass der Seelachs im Kindergarten ganz anders war und überhaupt, Mama, DAS ist doch kein Seelachs. Es ist immer wieder ein Phänomen: Im Kindergarten und bei der Tagesmutter futtern sie alles. Zuhause nicht.

Essen mit Kindern: Bullshitbingo für Eltern - Erziehung ist nicht immer leicht und am Tisch geht es nicht immer so zu, wie man sich wünscht...

Ebenfalls erstaunlich: Beim Essen muss immer alles geworfen werden.

Die Erbsen wollen nicht auf die Gabel? Gabel werfen, jetzt sofort, so weit wie möglich. In der Tomatensoße ist ein mikroskopisch kleines Zwiebelstückchen? Es wird treffsicher aufgepickt (da geht die Gabel auf einmal wieder) und quer über den Tisch zum Bruder geschnippt. Nicht ohne lautes Geheul: „Da sind Zwiebeln drin. Mama. Mach‘ sie raus.“ Und der Kleine hat es eh perfektioniert, wenn er satt ist, Teller samt Becher mit einer einzigen Bewegung vom Tisch zu fegen. Mein Mann und ich haben es uns angewöhnt, ihn im Auge zu behalten und beim kleinsten Anzeichen vom Sattwerden, den Teller festzuhalten. Dabei können wir uns noch irgendwie unterhalten, gleichzeitig dem Großen beim Singen zuhören und ihm klar machen, dass wir jetzt doch bitte keine Conni-CD hören wollen. Was man nicht alles so lernt, wenn man Kinder hat. Erstaunlich. Erstaunlich.

Und bei Euch so? Welche Sätze fehlen noch auf meiner Bingo-Liste? Ich bin gespannt!

LINK-NAME

15 Kommentare zu “Essen-mit-Kindern-Bullshitbingo: Mit der Gabel wird nicht geworfen!

  1. Pingback: Wollt Ihr manchmal das Vor-Mama-Leben zurück? | Eine ganz normale Mama

  2. Pingback: Buchtipp: Ketchupmonster und Erbsenpicker (mit Verlosung) | Eine ganz normale Mama

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s