Unser Wochenende in Bildern 6./7. Juni: Sonne, Strand, Wald

Der Sommer ist da! Er hat sich auf einmal angeschlichen. Ganz heimlich und irgendwie unerwartet. Ich habe doch gerade erst die Heizung ausgestellt, optimistischerweise. Und nun steht er da in voller Pracht, so wie ich ihn mag: etwas über 20 Grad und Sonne. Nicht zu heiß, nicht zu kalt. Da mag man gar nicht ins Bett gehen, da will man den ganzen Tag draußen sein, jeden Sonnenstrahl einfangen. Und so fing unser Wochenende eigentlich schon Freitagnachmittag an, nachdem ich die Kinder aus dem Kindergarten abholte und unsere Saisonkarten für unsere Badeanstalt abholte:

Baden Badeanstalt SommerDas Wochenende läuteten wir dann mit einem Grillabend ein:

we8

Wie man sieht, blieb nicht viel über und pappsatt waren wir auch. Der Sommerabend war sogar so sonnig, dass wir zum ersten Mal in diesem Jahr den Sonnenschirm aufspannen mussten. Ja, der Sommer hat nun sogar Norddeutschland erreicht. Deshalb ging es am Samstag auch flott zum Strand und zwar nach Pelzerhaken, da ist er besonders schön:

we11 we10 we9 Ein fauler Nachmittag, wie ich ihn mag. Salzige Luft, Sonne, ablandiger Wind. Es ist immer wieder unglaublich, wie wenig zwei kleine Jungs brauchen, um zufrieden zu sein. Ein paar Steine, etwas Sand und Wasser. Eifrig warfen sie Steine ins Wasser, planschten mit den Füßen imselbigen und buddelten um die Wette. Klar gab es den einen oder anderen Streit um den schönsten Stein – „den hatte ich aber zuerst“ – aber die Momente, in denen sie friedlich miteinander spielten überwogen doch eindeutig.

Am Sonntag schien schon wieder die Sonne! Die Kinder ließen uns bis halb neun schlafen – oh yeah, man wird ja bescheiden in seinen Ansprüchen – und nach dem Frühstück und gemütlichem Rumgammeln entschieden wir uns, ein kleines Gartencafé in der Nähe zu besuchen. Ein liebevoll geführtes Café, das eine Familie im eigenen Garten eingerichtet hat. Erinnert an die Sommercafés in Schweden, die wir so lieben. Geschmackvoll, schlicht, aber mit Liebe fürs Detail. Kaffee satt und Rhabarbarkuchen. Was will man mehr?

we5Eine Spielecke für die Kinder natürlich! Die gibt es dort nämlich auch. Eine Sandkiste, Hasen, Hühner und ein Fuhrpark mit Traktoren. Mehr brauchr es nicht – um Mama, Papa und zwei kleine Jungs glücklich zu machen. Die Kinder spielten, fuhrwerkten herum und schaufelten Sand, kein Gestreite, kein Gemecker, alle waren glücklich. Dazu Sonnenschein und leckerer Kuchen.

So muss ein Sonntag sein!

we13we3Nach einer langen Spielpause drehten wir noch eine Runde im schattigen Wald, hörten den Vögeln zu und balancierten über Baumstämme. we2 we1Und schwupps ist das Wochenende schon wieder vorbei. Aber das Gute daran: Der Sommer hat so eben erst begonnen. Und es liegen noch viele Tage vor uns, die wir faul am See, am Meer oder im Wald verbringen können. Mit vielen Tassen Kaffee, Kuchenstücken und glücklichen Kindern. Herzlich Willkommen lieber Sommer!

Mehr „Wochenenden in Bildern“ von anderen Familienbloggern findet Ihr wie immer auf „Geborgen wachsen“.

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s