Chaos im Kinderzimmer: Beweisfotos zum überbewerteten Aufräumen

Mein letzter Post über meine Kapitulation vor dem Chaos im Kinderzimmer hat mir viele Kommentare beschert, nicht nur hier, auch bei Facebook. Die Rettungswege sind immer noch frei und da wir im Esszimmer staubsaugen mussten (zwecks Kekskrümelei everywhere), ist auch das Esszimmer halbwegs passierbar. Im Kinderzimmer herrscht noch Landunter, aber heute Abend ändert sich das, fester Vorsatz! Das Wohnzimmer hingegen ist noch spielzeugfreier Raum – eher gesagt, wieder spielzeugfreier Raum, da ich einfach alles mit dem Fuß ins angrenzende Kinderzimmer geschoben habe und die Tür zugemacht habe. Hier nun aber mal Beweisfotos, die ich extra für Euch gemacht habe. (Mit dem Telefon bei denkbar schlechten Lichtverhältnissen, entschuldigt die Qualität) Aber ich denke, sie sprechen für sich:

blog1 blog blog3

Mir hat übrigens gestern eine Erzieherin erzählt, dass mein Großer im Kindergarten einer eifrigsten Aufräumer ist! Ihm scheint es dort richtig Spaß zu bringen, er ist schnell und mit System dabei. Es ist also doch noch nicht alle Hoffnung verloren. Ein bisschen so wie mit dem Essen: Im Kindergarten isst er alles ohne Meckern, zu Hause wird aussortiert…

6 Kommentare zu “Chaos im Kinderzimmer: Beweisfotos zum überbewerteten Aufräumen

  1. Pingback: Mamabloggerinnen im Interview:Meine Geheimtricks | Eine ganz normale Mama

  2. Pingback: Babyliebe auf den ersten Blick: Staubsauger, Waschmaschine, Geschirrspüler und Co. | Eine ganz normale Mama

  3. Meine Tochter hat mal ALLES vom Kinderzimmer auf den Boden geleert.
    Spielzeug, Bücher, ALLE Kleidungsstücke von sich und ihrem Bruder. Weiter mit der nächsten Größe der Kleidung für beide bis hin zum weggeräumten Spielzeug und ALLEN Puzzles. Zu guter letzt noch alles schön durcheinander wirbeln. Fertig war das halbe Meter hohe Chaos.😁

    Gefällt mir

  4. Hach, wie schön. So sieht es bei uns in den Kinderzimmern auch aus! Ich habe es mittlerweile drangegeben, den Kindern ständig hinterher zu räumen. Das machen wir jetzt nur noch, wenn gesaugt werden muss 🙂 Man sieht, das Schema wiederholt sich doch in allen Haushalten mit Kindern.
    Ich glaube, das mit der Ordnung halten ist anderswo immer einfacher, als daheim. Meine zwei Jungs räumen auch super auf im Kindergarten, daheim merke ich oft wenig davon.

    LG Vanessa

    Gefällt mir

    • Danke für Eure lieben Kommentare… wie beruhigend, dass es nicht nur bei uns so aussieht. Der Kleine ist übrigens genauso gut wie sein großer Bruder, Kisten einfach mal umzudrehen und auszukippen.

      Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s