Kindermund: Und warum?

Mein Großer ist dreieinhalb Jahre alt und seit einiger Zeit mitten in der Warum-Phase. Warum? Warum nicht? Und was dann? Und wieso das? Und warum, warum, warum??? Es ist unglaublich, was man alles dazulernt, um die Fragen zu beantworten. Denn den Kleinen fällt so einiges auf, was für uns selbstverständlich scheint. Manchmal ganz schön verblüffend, was den Kindern so in den Sinn kommt und was in ihren kleinen Köpfen so umgeht. Ein Beispiel von heute:

Nach dem Kindergarten kommen wir an einem Kinderspielzeug-Laden vorbei, der vor kurzem gebrannt hatte. Nun hat er wieder – pünktlich zur Weihnachtszeit – aufgemacht und den Eingang zur Feier des Tages mit ganz vielen Luftballons geschmückt.

Mama, warum hängen da so viele Luftballons?“

Weil der Laden wieder aufmacht.

Ja, aber wieso hängen die Luftballons auf?

Zur Feier des Tages. Damit man sieht, dass der Laden wieder aufhat.

Und wieso soll man das sehen?

Damit die Leute reinkommen.

Und wieso?

Damit die Leute da Spielzeug kaufen.

Und warum?

Damit der Laden Geld verdient.

Aber warum denn?

Weil das der Beruf von der Frau ist: Sie verkauft Spielzeug und verdient damit Geld.

Und warum ist das ihr Beruf?

Weil ihr das Spaß bringt. Jeder sucht sich einen Beruf, mit dem er Geld verdient und der ihm Spaß bringt. (Man will das Kind ja nicht gleich demotivieren: Arbeiten bringt natürlich Spaß!)

Aber wieso will die Geld verdienen?

Damit sie mit dem Geld einkaufen gehen kann. (Kapitalismus in Kurzform)

Und warum?

Weil die Ladenbesitzerin ja auch was essen will und Kleider anziehen möchte.

Aber wieso?

Ohne Kleider ist es ja ganz schön kalt. Und ohne Essen hat man Hunger.

Und warum denn?

Ich sage nur so viel: Es ging noch eine Weile so weiter. Bis er auf dem Weg nach Hause einen Hundehaufen auf dem Fußweg entdeckte und ihm die nächste Frage einfiel:

Wieso machen denn die Hunde auf den Fußweg?

Das sind ja noch die einfachen Fragen. Manchmal wird es richtig philosophisch:

Mama, warum muss uns das Essen denn gut schmecken?

6 Kommentare zu “Kindermund: Und warum?

  1. Pingback: Buchtipp für (nicht ganz so) Kleine: Leo & Rosa reisen durch Deutschland | Eine ganz normale Mama

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s