Das Baby wird 1 Jahr alt – wie die Zeit rast!

Auf einmal stellen wir die erste Kerze auf den Kuchen. Unser Kleiner ist ein Jahr alt. 1 Jahr! Der erste Geburtstag! Er ist damit kein Baby mehr. Sondern ganz offiziell ein Kleinkind. Ich kann nun also nicht mehr über „das Baby“ und „den Großen“ schreiben. Ab sofort heißt es: der Kleine und der Große.

Der erste Geburtstag: Das ist vor allem für uns Mamas ein besonderer Tag. Das Baby weiß ja gar nicht ,was los ist.

Der erste Geburtstag ist für Mamas etwas Besonderes

Schon die letzten Tage ging es mir ständig im Kopf herum: Vor einem Jahr, da hatte ich noch diesen Riesenbauch…

Und jetzt ist es also schon ein Jahr her, dass mitten in der Nacht die Wehen einsetzten, wir ins Krankenhaus gefahren sind und nach ein paar Stunden dann dieser kleine Mann auf meiner Brust lag und es so war, als ob er schon immer da war. Nach all den Monaten, in denen man sich fragte, wie er wohl aussieht, was er wohl für ein Typ ist… auf einmal war dieser kleine Mann da und gehörte von nun an zu uns dreien.

Und jetzt ist er 77 Zentimeter groß, 1 kg schwer und damit recht unspektakulär genau auf der 50er Perzentile. Ja, so ein Ausdruck, den auch nur Kleinkindeltern kennen!

Er weiß ja gar nicht, was für ein Tag ist. Wieso da jetzt so eine Kerze steht und was er damit eigentlich soll. Auspusten? Nee, anfassen, Mama, natürlich. Das Geschenk packt sein großer Bruder für ihn aus ,der ist schon echt aufgeregt. Er hat auch – sehr süß – zwei alte ausrangierte Spielzeuge von sich ausgesucht und für seinen Bruder eingepackt.

Kinder werden so schnell groß

Ja, jetzt ist es also ein Jahr her, dass dieser kleine Mann auf die Welt kam und mir kommt es vor, als war es gestern. Wie die Zeit rast – das sieht man erst, wenn man Kinder hat. Und erst wenn man Kinder hat, kommt einem dieser abgedroschene Satz gar nicht mehr abgedroschen vor. Denn er ist einfach: wahr.

Nun gehört er also zu unserer Familie und er hält uns ordentlich auf Trab. Aus dem Baby, das viel schlief, nur dann nicht, wenn er sollte (nämlich nachts, siehe auch Schlafentzug als Foltermethode) wurde ein Kleinkind, das das mit dem Schlafen immer noch nicht richtig drauf hat, aber dafür vieles andere gelernt hat. Wahnsinn, wenn wir unser Leben lang in dem Tempo lernen würden ,wie im ersten Lebensjahr. Wir wären alle Genies! Unser Mann kann krabbeln, an der Hand laufen. Und Bitte, danke sagen etwa! Mit drei wird er es sicherlich verlernt haben und ein „Mama, schenk mir Apfelschorle ein!“ rüberrotzen, aber immerhin mit 1 ist er ein höflicher junger Mann. Davon kann man zehren. Und er ist eine Person geworden. Einer, der seine Meinung ausdrücken kann, der mit dem Zeigefinger deutlich zeigt, was er will und was nicht.

Nun haben wir also zwei Persönchen im Haus. Den Großen und den Kleinen und sie halten uns gut auf Trab.

Und der Kleine ist nun 1 Jahr alt. Ich kann immer noch nicht so richtig glauben. Die Zeit ist vorbeigerast und da sitzt er nun in seinem Hochstuhl, vor ihm der Kuchen mit der Kerze und daneben ich ,die Mama, mit den etwas feuchten Augen vor lauter Rührung. Herzlichen Glückwunsch, kleine Maus – wir haben Dich ganz arg lieb!

13 Kommentare zu “Das Baby wird 1 Jahr alt – wie die Zeit rast!

  1. Und nachträglich auch herzlichen Glückwunsch an die Mama. Für mich war der erste Geburtstag auch immer ein Meilenstein, an dem ich vor allem mich gefeiert habe. Tränen gehören bei mir auch dazu und ich bin gespannt, wie es mir in 10 Monaten dann mit der Minimaus so geht. LG

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s