Kindermund: Der Sandmann war da

Der Große will mal wieder nicht ins Bett. Ihm fällt immer etwas Neues ein. Nun hat der Sandmann überall Sand hingestreut. Nicht nur in die Augen. Sondern auf den Kopf, auf die Füße, auf die Nase, in die Ohren.

Dann musst du jetzt schnell schlafen, dann geht der Sand weg.

Netter Versuch, Mama. Bringt nur nicht viel. Überall Sand. Er erzählt mir, wo überall der Sand ist. Ich bitte ihn, doch in die Schlafposition zu gehen. Nein, das geht. Er kann sich nicht hinlegen. Und schon gar nicht auf die Seite (seine Einschlafposition). Wieso?

Dann fällt doch der ganze Sand aus meinem Ohr raus. Den wollen wir nicht im Bett haben.

 

Ein Kommentar zu “Kindermund: Der Sandmann war da

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s