Kindermund: Immer gleich notieren

Mein Großer wird bald drei. Und plappert ohne Unterlass. Eigentlich müsste man nonstop das Diktiergerät laufen lassen, um das zu dokumentieren. Denn manchmal, nein, fast immer ist es wirklich witzig, was er dabei so raushaut. Leider schaffe ich es noch nicht einmal, alles zu notieren, was er so sagt. Abends sitzt man dann da und überlegt: Was hat er noch mal gesagt!?

Es ist wieder eins dieser Dinge, bei denen man am liebsten die Zeit anhalten möchte. Weil es so ein niedliches Alter ist. Soviel Spaß macht. Und die Zeit vorbeirast, viel zu schnell.

Was mich beruhigt: Bisher war jede Phase, jedes Alterso schön, so niedlich, dass man dachte, es lässt sich doch gar nicht mehr steigern. Auf einer Website, die Kindersprüche sammelt und dabei sehr lustige in der Sammlung hat (www.kindermund.net – es lohnt sich, da mal vorbeizuschauen), habe ich gesehen, dass Kinder auch mit fünf oder sechs noch weiter so niedliche Sachen sagen. Das stimmt einen doch optimistisch!

Ein Kommentar zu “Kindermund: Immer gleich notieren

  1. Oh ja. Unsere Kleine (20 Monate) fängt jetzt an zu plappern und beinahe vollständige Sätze zu sagen. Da kommen dann auch sehr lustige Sachen heraus, gerade in der Unterhaltung mit dem Papa. Ich versuche auch immer fleißig mitzuschreiben. Aber dass es auch mit sechs noch lustig sein kann, stimmt mit ja optimistisch, dass ich noch viel darüber lachen kann 😉

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s