Zum ersten Mal im Puppentheater

In dem Puppentheater war ich schon als Kind und fand es großartig. Genau das Richtige für einen verregneten Sonntag, dachte ich mir und ging mit meinem Kleinen nun zum ersten Mal ins Puppentheater. Das Stück hieß „Die Kitzelspinne“ und er redet noch Tage später von der Kitzelspinne und dem Drachen Theobald und dem Hasen und der Mücke, die ins Spinnennetz geflogen ist.

Kurz: Der Nachmittag im Puppentheater war ein großer Erfolg!

Allen , die dies noch nicht mit ihren Kindern gemacht haben, kann ich es nur wärmstens empfehlen. Es ist großartig, zu sehen, wie die Kleinen mitfiebern und den Theaterfiguren Anweisungen geben. Und wie pragmatisch sie dabei sind.

SONY DSC

Das Puppentheater eignet sich schon für Kinder ab 3 Jahren

Die Mücke flog ins Spinnennetz und blieb drin hängen. Sie surrte und surrte und kam einfach nicht mehr raus. Da kam die dicke Spinne und fraß sie mit einem Haps auf. Oh je, dachte ich, ganz die besorgte Mutter, die ihrem Kind die Grausamkeiten dieser Welt noch ein bisschen ersparen möchte. Wie erkläre ich es jetzt, dass Spinnen Mücken fressen? Doch mein Großer nahm es einfach so hin. So ist die Welt. Als eine zweite Mücke auftauchte und der Hase die Mücke mit einer Fliegenklatsche jagte, rief ein anderes Kind laut: „Mach‘ sie tot!“

Ich musste schlucken. So politisch unkorrekt geht es bei uns normalerweise nicht zu. Ich hab mein Kind wohl grundlos von so etwas verschont. Im Puppentheater sind die Dinge anders.

Und als die Mücke sich dann im Spinnennetz verfing, rief mein Großer Kleiner Mann ganz begeistert:

Spinne, es gibt Essen!

Wie die Welt funktioniert, das große Thema Fressen und Gefressen werden – für Kinder anscheinend kein Problem. Sie nehmen die Dinge hin, wie sie sind. Und man muss gar nichts groß erklären. Nun bin ich beruhigt, wenn ich das Buch mit dem Wolf und den sieben Geißlein vorlese, was mir vorher immer ein wenig zu blutig erschien (Wackersteine im Bauch, aufschneiden, die Geißlein hüpfen raus… puh).

Am Ende des Stückes durften die Kleinen im Puppentheater übrigens die Kitzelspinne streicheln. Mein Sohn rutschte sofort vom Sitz, düste ohne sich einmal umzugucken nach vorne und fuhr der dicken Spinne mutig über den Kopf. Er erzählt heute noch davon.

Demnächst kommt die Geschichte vom dicken fetten Pfannkuchen im Puppentheater.  Wir werden da sein.

LINK-NAME

Ein Kommentar zu “Zum ersten Mal im Puppentheater

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s